Ruhr Museum zeigt Fotos des Strukturwandels

News-Archiv: News vom 20.9.2010 - Essen (idr). So sah's im Ruhrgebiet früher aus. Vom 27. September bis 16. Februar zeigt das Ruhr Museum mit der Ausstellung "Alles wieder anders. Fotografien aus der Zeit des Strukturwandels" die bisher umfangreichste Schau über die Umbruchzeiten in der Region. Anhand von mehr als 400 Fotos erhalten die Besucher ein facettenreiches Bild von den Jahren, in denen sich das ehemalige Industrierevier maßgeblich veränderte. Aus dem Jahr 1928 stammen die fast 130 Schwarzweißfotografien der Galerieausstellung "Schwarzes Revier. Fotografien von Heinrich Hauser", die parallel im Ruhr Museum läuft.

Empfehlungen