Ruhrgold

News-Archiv: News vom 14.12.2011 - Essen/Metropole Ruhr (idr). Im Kulturhauptstadt-Jahr 2010 rollte eine zwei Meter große und 200 Kilo schwere Kohlekugel durch die Metropole Ruhr. Unter dem Motto "Ruhrgold" zeigte Künstlerin Christiane B. Bethke ihre Skulptur an zwölf prägnanten Orten wie Häfen, Hochschulen, Zechen. Ein neuer Bildband dokumentiert die "Reise" der Kohlekugel durch das Ruhrgebiet.

Für das Buch "Ruhrgold", das im Verlag edition rainruhr erschienen ist, wurde das Kunstobjekt an allen Stationen abgelichtet. Unter anderem ist die Kohlekugel auf der Halde Hoheward des Regionalverbandes Ruhr in Herten/Recklinghausen zu sehen, wo sie an der überdimensionalen Sonnenuhr platziert wurde. 797 Kilometer legt das "Ruhrgold" bei seiner Tour durch das Ruhrgebiet zurück. 460 Helfer waren im Einsatz, rund 12.000 Menschen sahen sie die Installation an den verschiedenen Stationen an.

Empfehlungen