Tristan und Isolde

News-Archiv: News vom 11.10.2012 - Essen (idr). Erstmals kommt in der Essener Lichtburg eine Oper live auf die Leinwand: Essener Kinobesucher sind live dabei, wenn sich am 21. Oktober im Staatstheater Nürnberg der Vorhang zur Premiere von Wagners "Tristan und Isolde" hebt. Außerdem genießen die Kinobesucher VIP-Service: Moderator Johannes Hiller und Dirigent Marcus Bosch nehmen sie live mit hinter die Kulissen des Nürnberger Staatstheaters. Los geht es bereits um 16.30 Uhr.

Bisher fehlten der Essener Lichtburg die technischen Voraussetzungen für eine solche Live-Übertragung. Wird das Angebot angenommen, könnten weitere Events ins Programm genommen werden. Insgesamt wird die Premiere in knapp 50 Lichtspielhäuser in Deutschland und Österreich übertragen. Im Ruhrgebiet bietet neben der Lichtburg nur noch das UCI in Bochum das Opern-Erlebnis an.

Empfehlungen