Umzug der Modellbahnwelt

News-Archiv: News vom 6.9.2012 - Essen (idr). Der Umzug der Modellbahnwelt nach Essen ist in trockenen Tüchern. Im Frühjahr 2013 soll die vormals in Oberhausen angesiedelte Miniaturbahn-Ausstellung in der Orangerie des Grugaparks eröffnen. In Essen wird allerdings ein gänzlich neues Modell zu sehen sein.

Das neue Konzept stellt die Geschichte des Ruhrgebiets mit der Förderung von Kohle und der Produktion von Stahl in den 60er Jahren in den Mittelpunkt. Nachgebaut werden z.B. die Stationen von der Verladung der Güter auf die Modellbahn über den Abtransport bis zum Ziel. Jedes Modell zeigt dabei eine andere Zeit und damit auch den Fortschritt des Strukturwandels. Einzelne Züge und Szenen können die Besucher auch selbst steuern. Zielgruppe der Ausstellung sind vor allem Familien mit Kindern. Die Anlage wird voraussichtlich an sechs Tagen in der Woche täglich zwischen 10 und 18 Uhr geöffnet sein.

Die "alte" Miniaturwelt wird ab 2013 in dieser Form weiter in der Stadt Fürth im Odenwald zu besichtigen sein.

Empfehlungen