Unruhr macht ort #1 - JOHANNA

Seit Jahren gibt es Unruhr im Netz, jetzt wagen die Macher den Schritt ins echte Leben, sprengen also die Grenze von virtuell nach real. Seit Sonntag, 11. März, gibt es Unruhr und Arbeiten von Ilka Berger in der Johannastraße 24 in Essen-Rüttenscheid in echt und zum Hingehen.


Archiv: 07.03.2007 [ruhr-guide] Was als Musikmagazin mit Konzerten, Clubs, Bands, Tondichtern und Geschwätz aus der Musikszene der Ruhrstadt begann ist mit den Jahren stetig gewachsen. Hinzu kamen Kulturbefehle, der Heimatkalender, das Heimatblog und die Unruhr Galerie. Aus den Tiefen des weltweiten Netzes gehen die Macher nun in die zukünftige Kulturhauptstadt und haben am 11. März in der Johannastraße 24 in Essen-Rüttenscheid eine echte Galerie eröffnet: Unruhr in echt und zum Hingehen!Unruhr macht ort #1 - JOHANNA

Für sechs Wochen zieht WWW.UNRUHR.DE nun ins echte Leben. Doch die Vernissage mit Malereien der Dortmunder Künstlerin ILKA BERGER ist nur der Beginn einer langen Reise. Ab jetzt werden die Stop-over-Galerie Unruhr und JOHANNA mit Treffs, Ausstellungen, Klanginstallationen, Konzerten und glokalisierten Träumen immer wieder reale Stätten des Ruhrgebiets erwandern, erobern und UNRUHRZONEN schaffen - für neue Kunst, Sichtweisen und Aufmerksamkeiten.

Ob Malereien, Fotos, ambiente Räume, Plakate, Karten, Thesen oder Trash. Wer die Galerie Unruhr und JOHANNA besucht, sollte Areale in seinem limbischen System frei machen, ohne zu vergessen - und mitwandern. Jeder ist eingeladen, um die Unruhr-Macher und Ilka Berger kennenzulernen. Den musikalischen Rahmen schafft DJ SEGMENT (Genesungswerk).

(sl)

Empfehlungen