Vorarbeiten für A40-Baumaßnahmen starten

News-Archiv: News vom 17.2.2012 - Essen (idr). Die A40-Vollsperrung wirft ihre Schatten voraus: Am 21. Februar startet Straßen.NRW mit den ersten Vorbereitungsmaßnahmen für die im Sommer geplanten Baumaßnahmen auf der Hauptverkehrsader der Metropole Ruhr. Im Autobahndreieck Essen-Ost werden Gehölze zurückgeschnitten, am 25. und 26. Februar werden die Helbingbrücken in Essen vermessen. Während der Maßnahmen kann es zu Verkehrsbehinderungen kommen.

Vom 6. Juli bis 30. September wird die A 40 in Fahrtrichtung Duisburg zwischen dem Autobahndreieck Essen-Ost und der Anschlussstelle Essen-Zentrum und in Gegenrichtung zwischen Essen-Zentrum und Essen-Huttrop komplett gesperrt. Mehrere aufwändige Baumaßnahmen sollen in dieser Zeit durchgeführt werden, u.a. wird die technische Ausstattung des Ruhrschnellwegtunnels auf den neuesten Stand gebracht. Straßen.NRW rechnet mit Gesamtkosten in Höhe von 16 Millionen Euro.

Die detaillierten Umleitungspläne werden in den nächsten Wochen im Internet veröffentlicht. Der Verkehr soll teilweise weiträumig über andere Autobahnen geführt werden, aber auch durch die Stadt. Dafür wird eine ausführliche Beschilderung vorbereitet.

Empfehlungen