Feuerwerk Sternenzauber

Auch 2009 wird es wieder in verschiedenen Städten des Ruhrgebiets den Feuerwerkswettbewerb "Sternenzauber" geben. In Dortmund werden "die Sterne vor Neid erblassen", wenn es für drei Feuerwerkskünstler heißt: "Lunte an!"


"Sternenzauber" ist ein Feuerwerkswettbewerb bei dem drei Feuerwerk SternenzauberHöhenfeuerwerke mit der dargebotenen Musik harmonieren müssen. Drei Künstler der Pyrotechnik haben dann genau zwanzig Minuten Zeit, Publikum und Jury von sich zu überzeugen. Jeder Effekt, ob nun Blüten aus Feuer, Wasserfälle aus Silberfunken oder Trauerweiden, deren Blätter sich über den Himmel ergießen, muss haargenau zum Takt der Musik passen. Den Auftakt machte bei dieser Reihe im Ruhrgebiet Gelsenkirchen, bevor dann Oberhausen und Dortmund folgen. Dort konnte bereits im letzten Jahr das Spektakel beobachtet werden. Über 9000 Zuschauer verfolgten den "Sternenzauber". In diesem Jahr wird mit einer Zuschauerzahl zwischen 8000 – 10 000 Menschen gerechnet.

Die Kunst des schönen Feuermachens

Ursprünglich kommt die Kunst des schönen Feuermachens aus China, Feuerwerk Sternenzauberallerdings wurde der Schwerpunkt erst auf das "schöne-Geräusche-machen" gelegt: Der Knalleffekt zählte. Italien entwickelte im 14. Jahrhundert eine eigene Feuerwerkskunst, die mit Hilfe von Schwarzpulver entwickelt wurde. Speziell Feuerwerke, die zu einer Musik choreographiert wurden, wie bei "Sternenzauber", entstanden in der Zeit des Barocks. Am berühmtesten ist da wohl Händels Feuerwerksmusik. Um heutzutage sicher zu stellen, dass die Feuerwerkskörper exakt zur Musik explodieren, wird auf die Hilfe von Zündmaschinen gesetzt. Wie den drei Feuerwerkskünstlern die Aufgabe bei den Shows im Revier gelingen wird, kann im Mai, im Juli und im September beobachtet werden.

Ticktes Buchen Sie hier Ihre Tickets für das Feuerwerk Sternenzauber!

Feuerwerke Sternenzauber

12. September Mönchengladbach, Trabrennbahn
19. September Dortmund, Westfalenpark
03. Oktober München, Trabrennbahn Daglfing

Empfehlungen