Ärzte in der Dortmunder Nordstadt

"Zum Arzt in die Dortmunder Nordstadt" ist der Titel einer Broschüre, die Migrantinnen und Migranten helfen soll, einen Arzt ihres Vertrauens zu finden. Denn oftmals erweisen sich in der Fremde Sprachschwierigkeiten und soziokulturelle Unterschiede als Barriere zur erfolgreichen Behandlung.


[ruhr-guide] Die Broschüre stellt in Deutsch, Türkisch, Griechisch und Russisch über"Zum Arzt in die Dortmunder Nordstadt" ist der Titel einer Broschüre, die Migrantinnen und Migranten helfen soll, einen Arzt ihres Vertrauens zu finden 60 Arztpraxen vor, in denen insgesammt 15 verschiedene Sprachen gesprochen werden. Das Sprachenspektrum in den Praxen der Nordstadt reicht von Arabisch bis Serbo-Kroatisch. Nationalflaggen kennzeichnen die jeweils in der Praxis gesprochene Sprache. So finden Patienten leichter einen Arzt der ihre Sprache spricht und können so auch besser behandelt werden.

Der Ärzteführer Nordstadt wird von der Wirtschaftsförderung Dortmund und dem Arbeits- und Wirtschaftsbüro Nordstadt im Rahmen von URBAN II herausgegeben. Das EU-finanzierte URBAN II-Programm will die Potenziale und Vielfältigkeit der Nordstadt dokumentieren und konkrete Hilfestellung bieten. Der Ratgeber sei auch Ausdruck der hohen Standortqualität der Innenstadt-Nord, so Alexandra Landsberg vom Arbeits- und Wirtschaftsbüro Nordstadt. Der Ärzteführer Nordstadt liegt bei allen zentralen Anlaufstellen der Stadt Dotmund aus.

(jz)

Empfehlungen