Sanft und schonend operieren mit Hightech

Prof. Dr. Dietrich Grönemeyer eröffnet in Essen neue Grönemeyer Clinic für MikroMedizin im Girardet Haus. Das Operationsspektrum der Grönemeyer Clinic für MikroMedizin umfasst alle Gelenk erhaltenden Operationen, Gelenkersatz (Endoprothetik) sowie nahezu alle arthroskopischen und endos-kopischen Eingriffe wie bei Kreuzbandabrissen oder Bandscheibenvorfällen.


Essen, 7. Juni 2006. Sanft und Prof. Dr. Dietrich Grönemeyerschonend operieren mit Hightech: Der Bochumer Spitzenmediziner Prof. Dr. Dietrich Grönemeyer eröffnet in Essen die Grönemeyer Clinic für MikroMedizin im Girardet Haus. Grönemeyer, Ordinarius für Radiologie und Mikrotherapie an der Universität Witten/Herdecke, gründete die Privatklinik, um seine Behandlungsphilosophie "von leicht nach schwer" durch eine stationäre Therapiemöglichkeit aus eigener Hand weiter abzurunden. Eröffnet wurde die Grönemeyer Clinic für Mikro-Medizin im Girardet Haus am Dienstag, 7. Juni, mit einem Patiententag.

Mensch im Mittelpunkt

Die Grönemeyer Clinic für MikroMedizin im Girardet Haus verfügt über zwei OPs mit modernster Technologie und 23 stationäre Betten in komfortablen Zimmern mit Hotelkomfort. Prof. Grönemeyer: "Durch die neue Clinic entsteht ein durchgängiges Behandlungskonzept aus einer Hand, das die ambulante und stationäre Versorgung unserer Patienten auf wunderbare Weise miteinander verbindet." Ein fachübergreifend denkendes und arbeitendes Kompetenzteam aus Mikrotherapeuten, Orthopäden, Neurochirurgen, Anästhesisten, Physiotherapeuten und Naturheilkundlern erfüllt das Konzept mit Leben. Prof. Grönemeyer: "Besonders wichtig ist uns dabei eine einfühlsame, persönliche Betreuung des Hilfesuchenden, die so wichtig ist für eine rasche und dauerhafte Gesundung. Der individuelle Mensch in seiner Einzigartigkeit steht im Mittelpunkt aller unserer Bemühungen."

Gelenk erhalten

Chefarzt Dr. Wolfgang ZinserDie neue Klinik in Essen-Rüttenscheid steht unter der Leitung von Chefarzt Dr. Wolfgang Zinser. Seine Maxime: "Oberstes Ziel unserer Arbeit ist stets der Gelenkerhalt." Der Facharzt für Orthopädie, Sportmedizin, spezielle orthopädische Chirurgie und Physikalische Therapie war zuvor stellvertretender leitender Oberarzt am Alfried Krupp Krankenhaus. Dort baute Dr. Zinser in der Klinik für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie mit Sportmedizin u.a. ein Zentrum für Knorpeltransplantationen auf.

Minimalinvasive Eingriffe

Das Operationsspektrum der Grönemeyer Clinic für MikroMedizin umfasst alle Gelenk erhaltenden Operationen, Gelenkersatz (Endoprothetik) sowie nahezu alle arthroskopischen und endos-kopischen Eingriffe wie bei Kreuzbandabrissen oder Bandscheibenvorfällen. Alle Eingriffe werden minimalinvasiv, also patienten-schonend mit möglichst kleinen Schnitten, durchgeführt, was den Aufenthalt der Patienten in der mit Hotelkomfort ausgestatteten Privatklinik auf ein Minimum reduziert. Unterstützt werden die Spezialisten durch modernste Medizintechnik. Dazu zählt auch das computerunterstützte Operieren. Prof. Grönemeyer: "Der Computer ist das dritte Auge des Operateurs. Es hilft ihm, die Ausrichtung einer Prothese und die Lage der Instrumente millimetergenau zu bestimmen." Kleinste Abweichungen von der exakt berechneten "Ideallinie" werden auf diese Weise sofort erkannt und korrigiert.

Transplantation von körpereigenem Knorpelgewebe

Arthroskopische Operationen an Hüfte, Knie, Sprunggelenk und Schulter sind das Spezialgebiet von Chefarzt Dr. Wolfgang Zinser. Bei innovativen Behandlungsmethoden, wie etwa der Züchtung und Transplantation von körpereigenem Knorpelgewebe, zählt der 42-jährige Mediziner zu den führenden Operateuren in Deutschland mit internationalem Renommee. Pionierarbeit leistet der gebürtige Baden-Württemberger auf dem Sektor der Hüft-Arthroskopie. Dr. Zinser: "Anders als beim Knie ist es im Hüftgelenk recht schwierig, Platz im Gelenk zu bekommen. Den benötigt man aber, um Knochenvorsprünge zu beseitigen, die dem Patienten sonst Schmerzen verursachen." Ein neues Diagnostiksystem für Probleme am Fuß, die Pedobarographie, hilft dem Orthopäden zudem, den Erfolg der Therapie zu begutachten. Zinser: "Mit Hilfe der dynamischen Fußdruckmessung erkennen wir über ein ausgeklügeltes Messystem, wie der Patient den Fuß belastet. So sehen wir, ob weitere Korrekturen erforderlich sind. Erkennen können wir auch, ob der Eingriff oder die Versorgung des Patienten mit Einlagen den gewünschten Erfolg hatten."

Spezialisiert auf Sportverletzungen

Gut aufgehoben in der Grönemeyer Clinic sind auch Patienten mit Sportverletzungen, die in Dr. Zinser einen kundigen Therapeuten finden. Der ehemalige Leistungssportler war Mitglied der deutschen Leichtathletik-Nationalmannschaft im Dreisprung und hält mit seinen Leistungen noch immer Platz 3 der "ewigen Bestenliste". Die Diagnostik und Behandlung von Sportunfällen übernimmt die Grönemeyer Clinic in enger Kooperation mit dem Grönemeyer Institut in Bochum. Zudem stehen die großzügigen Krankenzimmer auch Kooperationspartnern aus der Region zur Verfügung.

Zweimal täglich Physiotherapie

Neben der erfolgreichen Operation spielt die Nachsorge eine wichtige Rolle im Heilungsverlauf. In der Grönemeyer Clinic für MikroMedizin ist der regelmäßige Besuch des Physiotherapeuten fester Teil des Behandlungsplans. Zweimal täglich arbeitet er mit dem Patienten und nimmt sich so viel Zeit für die Therapie wie nötig. Regelmäßig verordnete Lymphdrainage verhindert oder lindert das postoperative Anschwellen des betroffenen Gelenkes auf wirksame Weise.

(Susanne Schübel)

Empfehlungen