Roboter-Luftschiff

News-Archiv: News vom 12.7.2010 - Hagen (idr). Wissenschaftler der FernUniversität Hagen haben ein Roboter-Luftschiff entwickelt, mit dem nach einem Waldbrand mögliche Glutnester aufgespürt werden können. Das "Fliegende Auge" macht mögliche Brandherde nicht nur aus, sondern leitet die Daten an die Einsatzleitstelle weiter. Von dort aus wird ein ehemaliger Panzer mit einer Löschkanone zur Gefahrenstelle gelotst. Die Entwicklung des neun Meter langen Luftschiffs ist Teil des Projekts "Internationale Waldbrandbekämpfung", das vom NRW-Wirtschaftsministerium zwei Jahre lang mit fünf Millionen Euro gefördert wurde. Beteiligt am Projekt waren neun Firmen und Forschungseinrichtungen.

Empfehlungen