Pflegearbeiten rund um die und auf der Halde Sachsen

News-Archiv: News vom 9.2.2017 - Hamm (idr). Der Regionalverband Ruhr (RVR) beginnt am 10. Februar mit Pflegearbeiten rund um die und auf der Halde Sachsen. In dieser Zeit müssen einzelne Haldenbereiche zum Teil großräumig abgesperrt werden. Der RVR bittet Besucher, die gesperrten Gebiete zu umgehen. Voraussichtlich werden die Arbeiten innerhalb eines Tages abgeschlossen sein.

Gearbeitet wird sowohl am Haldenrandweg zwischen dem sogenannten "Edelweißplatz" und dem Weg "Zwischen den Halden" als auch am Halden-Top. Am Fuß der Halde müssen Robinien entfernt werden, die wegen Stammschäden, Pilzbefall oder mangelndem Halt im Boden ein Sicherheitsrisiko für Besucher darstellen. Das Wurzelwerk findet keine richtige Verankerung im Boden. Einzelne Bäume sind bereits stark zur Seite geneigt. Aufgefallen ist dies bei der letzten Baumkontrolle.

Auf dem Top der Panorama-Halde rund um das Sachsenkreuz stehen Gehölzschnitt-Arbeiten an. Die Gehölze rund um das Kreuz sind mittlerweile so hoch gewachsen, dass der Ausblick verstellt ist. Zudem häufen sich in diesen uneinsehbaren Bereichen Fälle von Vandalismus und verbotener Müllentsorgung. Deshalb werden die Gehölze nun bis zum Wurzelstock zurückgeschnitten.

Empfehlungen

function sc_smartIntxtNoad() { }