Die Muse des Mörders

News-Archiv: News vom 16.8.2013 - Hattingen (idr). "Die Muse des Mörders" heißt der 2012 erschienen Debütroman der Hattingerinnen Sarah Wedler und Nadine d'Arachart. Jetzt wollen das ZDF und der österreichische Sender ORF den Krimi der beiden Studentinnen verfilmen. Eine österreichische Produktionsfirma war auf das Buch aufmerksam geworden, das in Wien spielt. Derzeit laufen die Vorbereitungen für das Projekt.

Bereits mit Zwölf begannen die Freundinnen Sarah Wedler und Nadine d'Arachart gemeinsam zu schreiben. Zunächst Fantasy-Geschichten und Drehbücher, danach mit großem Erfolg Kriminalromane. In diesem Jahr erschienen bereits der Krimi "Nebelflut" sowie die Kurzgeschichtensammlung "Linie 14 - letzte Reihe - ich". Drei weitere Buchprojekte sind in Arbeit. Während die beiden Autorinnen bislang in anderen Ländern morden ließen, soll der nächste Krimi im Ruhrgebiet spielen: in der Heimatstadt Hattingen und in Bochum, wo die 27-Jährigen studieren. 2012 erhielten Sarah Wedler und Nadine d'Arachart den Förderpreis des Literaturpreises Ruhr.

Empfehlungen