AufRuhr 1225!

News-Archiv: News vom 12.1.2010 - Herne (idr). Heute (12. Januar) beginnen am Archäologie-Museum in Herne die Bauarbeiten für den originalgetreuen Nachbau einer mittelalterlichen Turmhügelburg. Der hölzerne Wohnturm wird einer der Höhepunkte der kommenden Ausstellung "Aufruhr 1225!" des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL) sein. Die Schau wird am 27. Februar eröffnet. Die Burg ist nach dem Vorbild der mittelalterlichen "Motten" - Holzwohntürmen auf einem Erdhügel - gebaut, die im 13. Jahrhundert weit verbreitet waren. Der mehr als 20 Meter hohe Nachbau wird so eingerichtet, als wären die Bewohner gerade erst gegangen. Die Ausstellung "AufRuhr 1215" schickt Besucher vom 27. Februar bis zum 28. November auf eine Zeitreise ins Mittelalter. Anhand des historischen Kriminalfalls rund um Erzbischof Engelbert von Köln und seinen Kontrahenten Friedrich von Isenberg wird Geschichte erlebbar gemacht. Mehr als 1.000 Exponate aus dem In- und Ausland, Workshops, Führungen und Mittelaltermärkte machen die Schau zur größten Mittelalterausstellung im Ruhrgebiet. Sie ist Teil des RUHR.2010-Programms. Informationen auch im Internet unter www.aufruhr1225.de

Empfehlungen