Ein Bekenntnis zur großen Herner Fußball-Tradition

Für 2.810,99 Euro ersteigerten die Klinikchefs Dr. Wolfgang H. Koch und Zahnarzt Ingo W. Paeske - beide seit 2000 begeisterte Westfalia-Mitglieder - bei ebay den prominentesten Logo-Platz des Spieltages: die Vorderseite der schneeweißen Spieler-Trikots.


Herne (JBH). Viel Glück im DFB-Pokal wünschte Schalke-Abwehrrecke Dario Rodriguez bei einem Besuch in der Haranni-Zahnclinic seinem Kickerkollegen Stephan Urbainski von Westfalia Herne. Die Daumen drücken auch die Clinic-Chefs Ingo W. Paeske und Dr. Wolfgang H. Koch.Ob Westfalia Herne am Samstag, 9. September, Erzgebirge Aue mit Erfolg die Zähne zeigt, weiß noch niemand. Trotzdem haben die Traditionskicker schon gewonnen - einen neuen Sponsor, die Haranni-Zahn-Clinic. Für 2.810,99 Euro ersteigerten die Klinikchefs Dr. Wolfgang H. Koch und Zahnarzt Ingo W. Paeske - beide seit 2000 begeisterte Westfalia-Mitglieder - bei ebay den prominentesten Logo-Platz des Spieltages: die Vorderseite der schneeweißen Spieler-Trikots. Jörg Thauern, Mitglied des Westfalia-Verwaltungsrates: "Wir sind stolz, dass sich ein so renommiertes Herner Unternehmen zu unserem Verein bekennt."

Auf Sportzahnmedizin spezialisiert

Das Engagement für den Fußball hat bei den Zahnärzten von der Schulstraße Tradition, denn in der Haranni-Zahn-Clinic hat man sich auf Sportzahnmedizin spezialisiert. Seit einigen Jahren betreuen Dr. Koch und Ingo Paeske namhafte Bundesligakicker von Schalke 04, darunter Emile Mpenza und Ebbe Sand. Um möglichst nah am blau-weißen Geschehen zu sein, eröffneten die beiden Kassenzahnärzte zum 1. September dieses Jahres sogar eine Praxisfiliale in Gelsenkirchen direkt neben dem Schalker Vereinsarzt Dr. Thorsten Rarreck. Bei der Fußball-WM 2006 im Juni war die Haranni-Zahn-Clinic als FIFA-Referenzklinik buchstäblich rund um die Uhr für zahnmedizinische Notfallhilfe für Fußballer und Funktionäre in Bereitschaft.

Harter Kampf und große Leistung

Klinikleiter Ingo W. Paeske zögerte deshalb nicht lange, als er von der Möglichkeit erfuhr, das Trikotsponsoring der Westfalia beim DFB-Pokal auf ebay zu ersteigern. "Westfalia Herne ist ein Traditionsverein, der sich den Weg in den DFB-Pokal mit großer Leistung hart erkämpft hat", erläutert Paeske die Gründe des Engagements. Was als Spaß im Internet begann, soll eine Perspektive bekommen. Paeske sieht im Engagement der Clinic den Beginn einer längerfristigen Kooperation. Nicht nur Bundesligagrößen aus der Nachbarstadt, auch die Kicker von Westfalia Herne sollen in Zukunft von dem KnowHow der Haranni-Zahnmediziner profitieren, zum Beispiel durch medizinische Leistungschecks. "Ein Win-Win für beide Seiten" nennt Paeske die Aktion und träumt schon vom Endspiel in Berlin: "Schalke gegen Westfalia - das wäre einfach optimal."

Foto: Faust/Westfalia Herne

Empfehlungen