Gas- und Dampfkraftwerks am Rhein-Herne-Kanal

News-Archiv: News vom 9.10.2017 - Herne (idr). Der Essener Energiekonzern Steag hat zusammen mit der Stadt Herne die Pläne für den Neubau eines hocheffizienten Gas- und Dampfkraftwerks am Rhein-Herne-Kanal vorgestellt.

Die Arbeiten für die Anlage sollen 2019 beginnen und 2022 abgeschlossen sein. Insgesamt werden 400 bis 600 Mitarbeiter am Bau beteiligt sein, langfristig entstehen in diesem Rahmen 80 neue Jobs. Oberbürgermeister Frank Dudda sprach von der größten Investition der städtischen Wirtschaftsgeschichte.

Die Stadt Herne ist der Einspeisepunkt für die Fernwärmeschiene Ruhr, der die Städte Bottrop, Essen und Gelsenkirchen angehören.

Empfehlungen