Schädelkult in Herne

News-Archiv: News vom 26.10.2012 - Herne (idr). Welche Faszination vom menschlichen Kopf in den verschiedenen Weltkulturen ausgeht, zeigt die Sonderausstellung "Schädelkult - Mythos und Kult um das Haupt des Menschen", die der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) vom 17. November bis 14. April in seinem Museum für Archäologie in Herne präsentiert. Auf rund 800 Quadratmetern erfahren die Besucher, welche Mythen und Rituale sich um den Schädel ranken. Zu sehen sind u.a. kunstvoll verzierte Ahnenmasken aus Ozeanien, Kopftrophäen aus Afrika, Schädelgegenstände, die im Buddhismus Verwendung finden, Schrumpfköpfe aus Südamerika oder ein kleiner Schädel aus Alabaster, der Leonardo da Vinci zugeschrieben wird.

Empfehlungen