"Uruk" im LWL-Archäologiemuseum

News-Archiv: News vom 18.9.2013 - Herne (idr). Mit "Uruk - 5.000 Jahre Megacity" startet am 3. November eine Ausstellung über die erste Großstadt der Menschheit im LWL-Museum für Archäologie in Herne. Bis zum 21. April präsentiert die Sonderschau die Funde der Ausgrabungen der letzten 100 Jahre. Die Sonderausstellung zog in Berlin mehr als 400.000 Besucher an.
Uruk, das heutige Warka im Süden des Irak, war die erste Großstadt der Menschheit. Schon vor 5.000 Jahren brachte sie vieles hervor, was auch heutige Metropolen kennzeichnet: Bewässerungssysteme, intensiven Handel, kulturellen Austausch und Bürokratie. Bekannt ist die Stadt vor allem durch ihren legendären König Gilgamesch, dessen Heldentaten das älteste Epos der Welt bilden.
"Uruk" ist eine Ausstellung des Vorderasiatischen Museums in Berlin in Kooperation mit der Curt-Engelhorn-Stiftung.

Empfehlungen