Verborgene Schätze der Industriekultur

News-Archiv: News vom 3.11.2010 - Herten (idr). Eine Ausstellung über die Route der Industriekultur präsentieren das Tourismusbüro Herten und der Regionalverband Ruhr (RVR) in der Lohn- und Lichthalle der Zeche Ewald in Herten. Die Zeche Ewald wird 2011 als neuer Hauptstandort in das industriekulturelle Netzwerk des RVR aufgenommen.

22 Infotafeln und eine Großgrafik vermitteln einen Überblick über die 400 Kilometer lange ausgeschilderte Route, die zu den Highlights und verborgenen Schätzen der Industriekultur im Ruhrgebiet führt. Dazu gehören Ankerpunkte wie das Welterbe Zollverein in Essen, der Gasometer in Oberhausen und die Jahrhunderthalle in Bochum. Die Ausstellung läuft mindestens noch bis Jahresende. Infos: www.tourismusbuero-herten.de

Empfehlungen