Schlusspunkt des Kulturhauptstadtjahres

News-Archiv: News vom 22.12.2010 - Hünxe (idr). Den Schlusspunkt des Kulturhauptstadtjahres setzt die Gemeinde Hünxe im Kreis Wesel: Vom 26. bis 30. Dezember gibt sie ihre kulturelle Visitenkarte bei RUHR.2010 ab. Das Programm des Local Heroes reicht von Comedy über Klassik bis Rock. Unter dem Motto "das Schloss zum Schluss" wird die letzte Veranstaltung des Kulturhauptstadtjahres am 30. Dezember 2010 im Schloss Gartrop in Hünxe stattfinden.

"Romantik im Schloss" steht am 26. Dezember auf dem Programm: Das mit dem Edvard Grieg-Preis ausgezeichnete Duo Invia, Jana Prjashennikowa und Volker Zwetschke, bringt romantische Klaviermusik von Schumann bis Smetana in Schloss Gartrop zu Gehör. "Die Landschaft bei Hünxe und ihre Menschen" hat Hans Leipner im Bild festgehalten. Veränderungen der Lipperegion und ländliche Arbeitsweisen waren bevorzugte Motive des leidenschaftlichen Hobbyfotografen. Am 27. Dezember wird ein neues Fotobuch mit seinen Bildern im Rahmen einer Ausstellung im "Haus der Begegnung" vorgestellt.

"Endzeit" nennt der Dortmunder Kabarettist Fritz Eckenga seinen RUHR.2010-Jahresrückblick: Seine ironisch-freche Bilanz zieht er am 28. Dezember in Schloss Gartrop. Spannendes Crossover zum Abschluss: Unter dem Titel "Stilmix - Klangfinale" wandern zwei Sängerinnen mit dem jungen Chor Beckhausen, einem Streichorchester und einer Rockband quer durch alle Musikrichtungen. Der Abend am 30. Dezember endet mit einem Feuerwerk im Schlosshof. Bis zum Jahresende stand allwöchentlich eine andere Stadt der Metropole Ruhr im Scheinwerferlicht. Als "Local Heroes" präsentierten die Städte ihre eigenen Beiträge zur Kulturhauptstadt RUHR.2010. Den Auftakt hatte Dinslaken gemacht.

Unter www.metropoleruhr.de wird auch der letzte "Held" des Jahres vorgestellt.

Empfehlungen

Artikel zum Thema