ADAC-Badegewässertest

News-Archiv: News vom 23.7.2013 - Westfalen (wh). Der Halterner Stausee hat im jetzt veröffentlichten Badegewässertest 2013 des Allgemeinen Deutschen Automobil-Clubs (ADAC9 ein „sehr gut“ erhalten. An dem Messpunkt Seebad Haltern West bestanden nur sehr geringe Risiken für Badegäste, mit krankmachenden Keimen in Berührung zu kommen. Damit ist der Stausee der beste Badesee in Westfalen.

Die zweite Messstelle des Halterner Stausees (Seebad Haltern Ost) wurde mit „gut“ bewertet. Ebenfalls mit „gut“ ausgezeichnet wurde das Naturfreibad Heil – ein Altarm der Lippe – in Bergkamen. Ein „ausreichend“ erhielt der Ternscher See in Selm. Als „bedenklich“ stuften die Tester des ADAC hingegen den Horstmarer See in Lünen ein. Dort wurde eine Keim-Belastung festgestellt, die die Infektionsgefahr insbesondere für Kinder erhöht.

Der ADAC hat in den vergangenen Monaten die Wasserqualität von 41 Badeseen im Einzugsbereich zwölf deutscher Großstädte getestet. Im ufernahen Flachwasser lieferte bundesweit jede siebte Messstelle bedenkliche Keimkonzentrationen. Neben den zehn Messstellen mit der Note „bedenklich“ wurden 18 der 65 Messpunkte mit „ausreichend“ bewertet, 17 schnitten „gut“ ab und 20 waren „sehr gut“.

Empfehlungen