Arbeitslosenquote im Ruhrgebiet konstant

News-Archiv: News vom 5.1.2010 - Düsseldorf/Metropole Ruhr (idr). Die Arbeitslosenquote im Ruhrgebiet (ohne Arbeitsamtsbezirk Wesel) blieb zum Jahresende konstant. Die Bundesagentur für Arbeit meldete für Dezember eine Quote von 11,3 Prozent, ebenso wie im Vormonat. Im Dezember waren damit 261.077 Menschen im Ruhrgebiet arbeitslos gemeldet (November: 261.366). Auch NRW-weit veränderte sich die Arbeitslosigkeit kaum: 779.870 Menschen waren landesweit betroffen, lediglich 0,3 Prozent oder 2.280 mehr als im November. Die Arbeitslosenquote erhöhte sich leicht auf 8,7 Prozent. Insgesamt hat sich der Arbeitsmarkt 2009 aber nicht so schlecht entwickelt, wie Experten befürchtet hatten. Die Kurzarbeit habe einen stärkeren Anstieg der Arbeitslosigkeit verhindert, so die Bundesanstalt. Für 2010 bleibe abzuwarten, inwieweit Unternehmen die Unterauslastung weiter durch Kurzarbeit auffangen können.

Empfehlungen