Beliebteste Schulform

News-Archiv: News vom 10.9.2012 - Düsseldorf/Metropole Ruhr (idr). Rund zwei Drittel der Viertklässler in der Metropole Ruhr wechselten im Sommer 2011 auf das Gymnasium oder die Gesamtschule. Das geht aus einer aktuellen Statistik des Landesamtes IT.NRW hervor. Demnach verließen rund 45.400 Viertklässler die Grundschule, mehr als 17.000 gingen zum Gymnasium. Für die Gesamtschule entschieden sich mehr als 12.500 Schüler.

Im Jahr 2000 war noch die Realschule die beliebteste Schulform nach dem Gymnasium. Am stärksten verloren hat die Hauptschule: Im Jahr 2000 wechselten 7.654 dorthin, 2011 waren es noch 3.255. Insgesamt ist die Zahl der Viertkässler in dieser Zeit von rund 55.000 auf knapp 45.400 gesunken. NRW-weit wechselten 2011 insgesamt 167.151 Viertklässler die Schule, zwei Drittel gingen zum Gymnasium oder zur Realschule.

Empfehlungen