"Dialogpreis für gute Taten"

News-Archiv: News vom 7.1.2010 - Münster/Metropole Ruhr (idr). Ihr Engagement für Kinder hat den "Karmariders" aus Duisburg jetzt auch Anerkennung aus dem Bistum Münster beschert: Die Duisburger Gruppe wird am kommenden Samstag (9. Januar) mit dem "Dialogpreis für gute Taten" des Bistums und der Zeitung "Kirche+Leben" ausgezeichnet. Die Jury erkannte den Preis Christian Dominik, Karsten Meyer, Nils Petersen, Oliver Schrenk und Tobias Schüppen für ihre Fahrrad-Spenden-Tour durch Indien zu, bei der sie rund 70.000 Euro für benachteiligte Kinder sammeln konnten. Ein weiterer der insgesamt fünf Dialogpreise geht ins Ruhrgebiet: an Hans Josef Büsen und die "Ausbildungspaten" der Kolpingfamilie Haltern am See. Sie helfen Jugendlichen, auch die Durststrecken ihrer Lehre durchzustehen und möglichst zu einem guten Abschluss zu kommen. Der "Dialogpreis für gute Taten" wird seit 2001 jährlich verliehen. Jeweils fünf Projekte oder Personen werden ausgezeichnet. Prominentester Preisträger war bisher Moderator Thomas Gottschalk.

Empfehlungen