Elektro-Autos

News-Archiv: News vom 29.10.2012 - Essen (idr). In Essen startet am 3. November das bundesweit erste Carsharing-Projekt mit einer reinen Elektroautoflotte. 30 E-Autos stehen in den kommenden 18 Monaten für alle Interessierten zur Verfügung. "RuhrAuto-e“ ist ein Projekt des Center Automotive Research (CAR) an der Universität Duisburg-Essen, des Verkehrsverbunds RheinRuhr, der Vivawest Wohnen GmbH und der Drive-CarSharing GmbH. Das Bundesverkehrsministerium und die teilnehmenden Unternehmen fördern die Initiative mit 1,8 Millionen Euro. "RuhrAuto-e" soll helfen, Verbesserungspotentiale bei der Vermarktung von E-Autos zu erkennen und zu nutzen. Deshalb sind alle Projektfahrzeuge mit Datenloggern ausgestattet, die die Fahrprofile der Nutzer erfassen. Um das Carsharing eng mit dem ÖPNV zu vernetzen, erarbeiten VRR und Essener Verkehrsbetriebe (EVAG) ein Kombiticket. Strategischer Partner des Projekts "RuhrAuto-e" ist die Adam Opel AG. Opel stellt die Start-Fahrzeugflotte von 20 Opel Ampera zur Verfügung. Im Frühjahr kommen zehn E-Smarts hinzu. Infos: www.ruhrauto-e.de

Empfehlungen