Fußball-EM 2024

News vom 18.9.2017 - Frankfurt/Dortmund/Gelsenkirchen (idr). Das Dortmunder BVB-Stadion und die Schalker Arena in Gelsenkirchen gehören zu den insgesamt zehn Spielorten, mit denen sich der Deutsche Fußball-Bund (DFB) um die Ausrichtung der Fußball-EM 2024 bewirbt. Ebenfalls ausgewählt wurden die Stadien in Berlin, München, Düsseldorf, Stuttgart, Köln, Hamburg, Leipzig und Frankfurt. Nürnberg, Hannover, Mönchengladbach und Bremen wurden hingegen nicht berücksichtigt. Mit dem heutigen Beschluss folgt das DFB-Präsidium einstimmig der Empfehlung des Bewertungskomitees. Bis zum 27. April 2018 müssen die Bewerbungsunterlagen bei der UEFA eingereicht werden. Die Entscheidung daüber, wo die EM 2024 ausgetragen wird, fällt im September 2018. Infos: www.dfb.de

Empfehlungen