Kanal voll

News-Archiv: News vom 27.4.2015 - Metropole Ruhr (idr). Kanal voll, hieß es am gestrigen Sonntag bei der Schiffsparade auf dem Rhein-Herne-Kanal. Rund 1.000 Menschen fuhren auf den ausgebuchten Fahrgastschiffen von Gelsenkirchen nach Oberhausen mit, mehr als 10.000 Schaulustige verfolgten das Spektakel vom Ufer aus.

Nach der erfolgreichen Premiere im vergangenen Jahr zum 100. Geburtstag des Rhein-Herne-Kanals startete der KulturKanal zum zweiten Mal mit einer bunten Schiffsparade in die Saison. Mehr als 20 Schiffe vom Fahrgastschiff bis zum Ruderboot beteiligten sich an der Aktion. Startpunkt war die Schleuse in Gelsenkirchen, am Kaisergarten in Oberhausen wurden die Passagiere mit Musik empfangen.

Die Schiffsparade war zugleich Auftakt für das bunte Jahresprogramm des KulturKanals. Dazu gehören u.a. Kulturschiff-Touren mit Musik und Comedy, Hafenfeste, die ExtraSchicht mit Spielorten am Rhein-Herne-Kanal und Foto-Caching.

Der "KulturKanal" wurde als Beitrag zur Kulturhauptstadt Europas RUHR.2010 gegründet. Projektträger ist seit 2012 der Regionalverband Ruhr in enger Kooperation mit den zehn Anrainerkommunen des Rhein-Herne-Kanals Duisburg, Oberhausen, Bottrop, Essen, Gelsenkirchen, Herne, Recklinghausen, Castrop-Rauxel, Waltrop, Datteln sowie den Partnern Wasser- und Schifffahrtsamt Duisburg-Meiderich, Ruhr Tourismus GmbH, Allgemeiner Deutscher Fahrrad-Club NRW und Emschergenossenschaft/Lippeverband.

Auch die mittlerweile 33. Ausgabe des Ruhrgebietswandertages von Sauerländischem Gebirgsverein (SGV) und Regionalverband Ruhr (RVR) lockte wieder zahlreiche Teilnehmer. Rund 1.000 Aktive und Gäste erkundeten gestern die Gegend um Bochum bei sechs verschiedenen Touren.

Empfehlungen