Ki­no­ Pro­gramm­ Preis NRW

News-Archiv: News vom 17.11.2011 - Düsseldorf/Metropole Ruhr (idr). Bei der gestrigen 21. Verleihung des Ki­no­Pro­gramm­Preises NRW der Film- und Medienstiftung haben Programmkinos der Metropole Ruhr wieder zahlreiche Auszeichnungen erhalten. Mehr als 100.000 Euro Programmprämien und Fördergelder gingen an Lichtspielhäuser in Bochum (Endstation, Metropolis), Dortmund (Camera, Schauburg, SweetSixteen), Essen (Astra & Luna, Eulenspiegel, Filmstudio Glückauf, Galerie Cinema) Gelsenkirchen (Schauburg) Gevelsberg (Filmriss) Hagen (Babylon), Herdecke (Onikon), Mülheim (Rio) und Oberhausen (Kino im Walzenlager, Lichtburg).

Die höchste Einzelförderung ging an das Endstation-Kino in Bochum (12.000 Euro Programmförderung und 5.000 Euro für das Kinder- und Jugendprogramm). Das Filmforum Duisburg erhielt einen Sonderpreis ohne Geldprämie. Die Film- und Me­dien­stif­tung NRW ehrt bei die­ser Ver­an­stal­tung Film­thea­ter, die ein her­aus­ra­gen­des Pro­gramm aus deut­schen und eu­ro­päi­schen Fil­men sowie Pro­duk­tio­nen für Kin­der und Ju­gend­li­che zei­gen. Ins­ge­samt wer­den 400.​000 Euro an 62 Kinos ver­ge­ben.

Empfehlungen