Kleiner als im NRW-Schnit

News-Archiv: News vom 26.8.2013 - Düsseldorf/Metropole Ruhr (idr). Mit durchschnittlich 81,4 Quadratmetern sind die Wohnungen in der Metropole Ruhr kleiner als im NRW-Schnitt (89,4 qm). Das hat das Statistische Landesamt IT.NRW auf Basis der Zensusergebnisse von Mai 2011 errechnet. Die meisten Wohnungen im Ruhrgebiet (819.209) sind zwischen 60 und 79 Quadratmetern groß. Am seltensten sind hingegen Wohnungen mit einer Größe zwischen 180 und 199 Quadratmetern (21.899). Mehr als 200 Quadratmeter Fläche bieten immerhin 34.349 Wohnungen.

Die durchschnittlich kleinsten Wohnungen in NRW ermittelten die Statistiker für Gelsenkirchen (74 qm) und Duisburg (75 qm). Auch in anderen Ruhrgebietsstädten wie Essen (76,4 qm), Dortmund (77,1 qm), Bochum (77,8 qm) und Oberhausen (78,5 qm) liegen die Größen unter dem Landesschnitt.

Empfehlungen