Mähkonzept für den Baldeneysee

News-Archiv: News vom 26.10.2016 - Essen (idr). Der Ruhrverband und die Stadt Essen haben sich auf ein gemeinsames Konzept geeinigt, um gegen Wasserpflanzen im Essener Baldeneysee vorzugehen, die den Wassersport einschränken. Verabredet wurde, dass in der nächsten Saison zwei Mähboote zum Einsatz kommen. Die Kosten für das Mähboot des Ruhrverbandes übernimmt der Verband selbst. Die Mietkosten für ein zweites Boot trägt die Stadt. Zusätzlich beantragt der Ruhrverband beim Land NRW ein Projekt, um nachhaltige Methoden zur Unterdrückung des Wasserpflanzenwachstums zu untersuchen. Infos: www.ruhrverband.de

Empfehlungen

function sc_smartIntxtNoad() { }