Rückkehr des blauen Himmels im Ruhrgebiet

News-Archiv: News vom 29.1.2010 - Köln/Metropole Ruhr (idr). Staub, Ruß, Ascheregen und Gestank machten den Menschen im Ruhrgebiet seit dem 19. Jahrhundert zu schaffen. "Wie der Himmel über der Ruhr wieder blau wurde", erzählt ein Film von Erika Fehse, der am 5. März, 20.15 Uhr, im WDR-Fernsehen läuft. Nach dem Krieg waren die meisten erst einmal dankbar dafür, dass die Schornsteine wieder rauchten und sie Arbeit hatten. Doch nach und nach wuchs der Widerstand der Bevölkerung gegen die Luftverschmutzung. 1962 verabschiedetet der Landtag einstimmig das "Landesimmissionsschutzgesetz" - das erste Landesgesetz zur Reinhaltung der Luft in der Bundesrepublik. Zwei Jahre später wurden erstmals Höchstwerte für Immissionen festgelegt. Infos: www.wdr.de

Empfehlungen