Ruhrgebietsbuch

News-Archiv: News vom 5.9.2011 - Berlin/Metropole Ruhr (idr). Der "Pott" - das ist Pommes-Schranke, Eisen und Kohle. So weit das Klischee. Andere Sichtweisen auf die Metropole Ruhr will das "Ruhrgebietsbuch" eröffnen, das jetzt im Berliner Verbrecher Verlag erschienen ist. Die Herausgeber Markus Weckesser und Jörg Sundermeier haben 26 Texte unterschiedlicher Autoren gesammelt. Die Beiträge reichen von der Geschichte über den Robin Hood des Ruhrgebiets, den Räuberhauptmann Korte, über die Identitätssuche der Berliner Exilantin Sarah Schmidt bis zum Interview mit Atze Mückert alias Helge Schneider.

Empfehlungen