Sommerfest für die Kulturhauptstadt

News-Archiv: News vom 28.4.2010 - Metropole Ruhr/Bochum (idr). Ein Sommerfest für die Kulturhauptstadt RUHR.2010 soll die ExtraSchicht in diesem Jahr werden. Am 19. Juni verwandelt die lange Nacht der Industriekultur die Region mit 200 Events an 50 Spielorten in eine riesige Festmeile. Im zehnten Jahr ist die ExtraSchicht damit so vielfältig wie noch nie. Heute wurde das Programm in Bochum vorgestellt. Fünf Drehscheiben erschließen in diesem Jahr die Spielorte der Nacht: die Zeche Lohberg in Dinslaken, die Jahrhunderthalle Bochum, der Gasometer Oberhausen, der Nordsternpark Gelsenkirchen und der Signal Iduna Park in Dortmund. Das Besondere: Alle Drehscheiben stehen 2010 in direkter Verbindung zu einem Park. Im Kultuhauptstadt-Jahr macht die ExtraSchicht außerdem mehr als 20 RUHR.2010-Projekte erlebbar - so werden z.B. das Ruhr-Atoll auf dem Essener Baldeneysee oder das Dortmunder U zu Spielorten, im Hoesch-Museum und beim Schalker Verein sind "Starke Orte" zu erleben und in der Henrichshütte Hattingen gastiert "grubenklang.reloaded". Außerdem werden auch die eingesetzten Busse und Bahnen selbst zum Spielort: Poetry-Slamer stellen in ausgewählten Linien ihre Wortakrobatik unter Beweis. Insgesamt werden übrigens 200 zusätzliche Busse, 15 Schiffe und 150 Leihräder im Einsatz sein. Die Deutsche Bahn organisiert zudem ICE-Sternfahrten aus dem gesamten Bundesgebiet nach Essen. Die ExtraSchicht beginnt am 19. Juni um 18 Uhr. Die Programme an den Spielorten laufen bis zwei Uhr in der Nacht. Aktuelle Informationen rund um die ExtraSchicht finden Sie im Internet unter www.extraschicht.de Tickets gibt es bei der Ruhr Tourismus GmbH, in den städtischen Touristinfos, an DB Fahrkartenautomaten und in DB Reisezentren in VRR, VRS, VRL und VGN sowie in allen Leserläden und Geschäftsstellen der WAZ Mediengruppe. Infos zu Vorverkaufsstellen gibt es im Internet unter www.extraschicht.de/tickets/vorverkaufsstellen/

Empfehlungen