Was ist los im Ruhrgebiet? Tipps und Termine.

Tipps und Termine für die ganze Familie: Ob Theater oder Museumsführung, Vortrag oder Lesung, Flohmarkt oder verkaufsoffener Sonntag - hier finden Sie eine Auswahl von Veranstaltungen im Ruhrgebiet!

Was Ist Los Ruhrgebiet Im Ruhrgebiet ist immer eine Menge los. Bei den vielen Terminen kann eigentlich niemand mehr die Übersicht behalten. Täglich erreicht uns eine Vielzahl neuer Tipps und Hinweisen zu kleinen oder großen Events, zu spannenden Führungen oder innovativen Ausstellungen. Daher präsentieren wir Ihnen an dieser Stelle eine subjektive Auswahl an Veranstaltungen, die wir Ihnen besonders ans Herz legen möchten.

Bitte beachten Sie auch unsere Rubrik "Längerwährende Angebote" am Ende dieses Artikels!

Weitere Events und Termine im Ruhrgebiet finden Sie auch in den folgenden Artikeln:

MONTAG, 11. DEZEMBER

Filmclub der Cubahilfe #5: Filme aus und über Cuba und Lateinamerika

Vorverkauf für „Fifty Shades of Grey – Befreite Lust“

Heute um Mitternacht startet der Vorverkauf für Fifty Shades of Grey – Befreite Lust. Jamie Dornan und Dakota Johnson kehren am 8.02.2018 ein letztes Mal als Christian Grey und Anastasia Steele auf die große Leinwand zurück. Heute Nacht um 0 Uhr beginnt der Vorverkauf für die ersten Vorstellungen und die Preview am 7. Februar. An den Kinokassen werden die Tickets ab dem 12. Dezember zu den regulären Öffnungszeiten verkauft. In den UCI Kinos mit iSens-Saal werden die ersten Vorstellungen im Premium-Kinosaal zu sehen sein.



11.12. / MO / 19 Uhr / Raum 6 / Bahnhof Langdreer / Eintritt frei

Die Humanitäre Cubahilfe HCH stellt Kuba und Lateinamerika im monatlichem Turnus in Spiel- und Dokumentarfilmen vor, um so ein realistischeres Bild der Wirklichkeiten und der Prozesse der Region zu zeigen als es oft medial vermittelt wird. Diesmal geht es um den von Gewalt und Perspektivlosigkeit geprägten Alltag eines Jungen der in schwierigen sozialen Verhältnissen im heutigen Havanna lebt.

DIENSTAG, 12. DEZEMBER

Schiffshebewerk Henrichenburg, Waltrop: Vom Wasserhäuschen zur Seltersbude

Um die Jahrhundertwende eröffneten im Ruhrgebiet zahlreiche Trinkhallen, um die Arbeiter mit sauberem Trinkwasser zu versorgen. Die "Büdchen" entwickelten sich schnell zum sozialen Mittelpunkt der Bergarbeitersiedlungen und sind heute Kult im Revier. Ihre Geschichte erzählt Dietmar Osses in einem Bildvortrag am Dienstag (12. 12.) um 19 Uhr.
MITTWOCH, 13. DEZEMBER

Die Erfindung des Marxismus: Vortrag in der Steinwache

Der Marxismus ist tot? Keineswegs. Denn mit der Erschütterung vieler politischer Gewissheiten scheinen Karl Marx und seine Ideen neue Bedeutung zu erlangen. Die Historikerin Christina Morina erzählt darüber in ihrem Vortrag über „Die Erfindung des Marximus“ am Mittwoch, 13. Dezember, 19 Uhr in der Steinwache (Steinstraße 50). Es geht darum, wie dieses Ideenpaket einst seine ungeheure Anziehungskraft entwickelte. Morina gibt Einblick in die faszinierende Schöpfungsgeschichte einer Weltanschauung, die unseren Blick auf die Wirklichkeit für immer verändert hat. Der Eintritt ist frei.



Mittags ins Museum: Museum Ostwall bietet nächste „Kunstpause“

Das Museum Ostwall lädt wieder zur „Kunstpause am Mittag“: Wer eine kunstvolle Pause verbringen will, kann dies am Mittwoch, 13. Dezember, 13.30 bis 14 Uhr im MO im Dortmunder U. Die Stippvisite durch die neu eingerichtete Sammlung des Museums führt diesmal in die Abteilung „Ausflug ins Grüne“. Kompetente Begleiterin ist Dr. Nicole Grothe, Leiterin der Sammlung und Kuratorin der Ausstellung „Fast wie im echten Leben“. Treffpunkt ist der Eingang in der 5. Etage. Die Führung ist kostenlos, der Eintritt kostet 5 Euro, ermäßigt 2,50 Euro.



Weihnachtsstimmung im Glashaus: Letztes MitSingDing 2017

Die MitSingDing-Saison neigt sich dem Ende zu: Mit den schönsten Liedern aus 2017 geht es am Mittwoch, 13. Dezember, um 19.30 Uhr in die letzte Runde. MitSingDing-Macher Stefan Nussbaum spielt Gitarre, die Texte werden wie immer an die Wand projiziert und die Gäste in der Glashaus-Rotunde singen mit. Zum Schluss des Jahres gibt es noch ein „Best-of“. Karten sind ab sofort erhältlich. Karten gibt es für 8 Euro im Vorverkauf und 10 Euro an der Abendkasse.



Bücherei macht Führungen

Für alle Interessierten bietet die Zentralbücherei im Bildungs- und Verwaltungszentrum, Gustav-Heinemann-Platz 2–6, geführte Rundgänge an. Der nächste Termin ist am Mittwoch (13. Dezember) um 17.30 Uhr. Treffpunkt ist die Informationstheke im Erdgeschoss. Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Führung lernen das umfangreiche Medienangebot kennen und wie sie Medien finden und ausleihen können. Die Teilnahme ist kostenlos, eine Anmeldung nicht erforderlich. Um im Anschluss an die Führung einen Benutzungsausweis für die Bücherei erstellen zu können, sollten Interessierte den Personalausweis oder einen gültigen Pass mit Meldebestätigung mitbringen.



Der kleine Unterschied! Materie gegen Antimaterie und die Folgen für unser Universum

Mittwoch, 13. Dezember, 19.30 Uhr, Hörsaal der Sternwarte Recklinghausen

Materie und Antimaterie: Welten prallen aufeinander. In der kosmischen Vernichtungsschlacht zwischen Materie und Antimaterie kurz nach dem Urknall ist ein winziger Rest Materie übrig geblieben, der unser heutiges Universum ausmacht. Woher kommt dieser Materieüberschuss, wo doch im Urknall keine Materie direkt entstanden sein kann? Die Teilchenphysiker versuchen - zuletzt durch Experimente am LHC am CERN in Genf - der Ursache für diesen Unterschied auf die Spur zu kommen. Im Vortrag werden diese Experimente vorgestellt und der derzeitige Forschungsstand zur Frage des Materie-AntimaterieUnterschieds erläutert.

DONNERSTAG, 14. DEZEMBER

Vorweihnachtliche „Donnerstage der Geschichten“ im Planetarium

Am Donnerstag, den 14. Dezember, um 16.30 Uhr, und auch eine Woche später, am 21. Dezember, um 17 Uhr, steht das Programm des Bochumer Planetariums, Castroper Straße 67, am späten Nachmittag ganz im Zeichen von live erzählten Geschichten, die wunderbar unter den Sternenhimmel und in die Vorweihnachtszeit passen. Karten für die Geschichten im Planetarium kosten jeweils 8,50 Euro, ermäßigt 5,50 Euro.
FREITAG, 15. DEZEMBER

Das neue alte Münster: Premiere eines Münster-Films in Dokumenten der Nachkriegszeit

Einen Film zur Nachkriegszeit Münsters präsentiert der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) am Freitag (15.12.) im Theatertreff im Stadttheater Münster. Mit seiner neuen DVD "Das neue alte Münster. Die Nachkriegszeit in Filmdokumenten" stellt das LWL-Medienzentrum für Westfalen die Kriegszerstörung und den Wiederaufbau Münsters in den Mittelpunkt.



Spielzeitstart am Schauspiel Dortmund: Auftakt mit Ausstellungseröffnung

Bereits einen Tag vor dem ersten Premierenwochenende der Spielzeit öffnet das Schauspiel Dortmund das Foyer der angestammten Spielstätte am Hiltropwall für eine besondere Vernissage. Theaterfotografin Birgit Hupfeld stellt eine Auswahl ihrer Fotos aus sieben Jahren Schauspiel Dortmund vor. Seit über 25 Jahren fotografiert sie Inszenierungen im gesamten deutschsprachigen Raum. Die Ausstellungseröffnung findet am Freitag, 15. Dezember, um 18 Uhr im Schauspielfoyer des Schauspielhauses statt. Der Eintritt ist frei. Zu sehen ist die Ausstellung an Vorstellungstagen, jeweils eine Stunde vor Vorstellungsbeginn, wenn das Foyer öffnet. Ein Verkauf der Bilder nach Ende der Ausstellung ist geplant.



Silent Punch – Live im Planetarium Lagerfeuer-Atmosphäre unter dem Sternenhimmel, Freitag, 15. Dezember, 19.30 Uhr, Planetarium Recklinghausen

Begleiten Sie den Silent Punch, die Akustikversion von punch'n'judy, bei einer musikalischen Reise durch die Welt der Elfen, Kobolde, oder auch Piraten und lassen Sie die musikalischen Arrangements unter dem Sternenhimmel auf sich wirken. Dargeboten wird Crossover-Folk der leisen Art, mit Viola, Low Whistle, Gitarren und Gesängen, mitten in dieser einzigartigen Kulisse. Tauchen Sie in die Vorstellung ein, direkt unter dem nächtlichen Himmel, am noch leicht rötlich glühenden Feuer, den magischen Klängen zu lauschen. Lassen Sie sich unter dem Sternenzelt verzaubern. Eintritt: 12 €, ermäßigt 10 € Kartenreservierungen unter (02361) 23134



Anna Mateur "Protokoll einer Disco"

15.12. / FR / 20 Uhr / studio 108 / Bahnhof Langdreer / VVK: 19€ / AK: 24€

Anna Maria Scholz aka Anna Mateur, geboren 1977 in Dresden, studierte Musik, hätte sich aber lieber für Grafik oder Schauspiel beworben. Nach Kindspause und Studium vereint sie nun alles Musische in ihren Programmen. Seit 2003 tourt sie als Sängerin, Texterin, Schauspielerin und Zeichnerin mit ihrer Formation "Anna Mateur and the Beuys" im deutschsprachigen Raum.



CLASSIC NIGHT - SAALBAU WITTEN THEATERSAAL, 19:30 UHR

Ziehungsgala der Sparlotterie der Sparkassen. Veranstalter: Sparkasse Witten • Eintritt: 13 €, VVK: Ausschließlich an allen Sparkassen-Geschäftsstellen
SAMSTAG, 16. DEZEMBER

Eine rasante Show mit internationalen Musical-Hits

Starlight Express, König der Löwen, Tanz der Vampire, Elisabeth, Mozart, We Will Rock You – Auszüge aus diesen und vielen weiteren Musicals können Besucher am Samstag, 16. Dezember, um 19.30 Uhr im Theater Marl erleben. Karten ab 16 Euro gibt es im i-Punkt oder unter www.imvorverkauf.de.



„IVUSHKA – Russische Weihnachten“ - SAALBAU WITTEN THEATERSAAL, 17:00 UHR

IVUSHKA / Agentur; Godehard Schönherr Farbenprächtige und temperamentvolle Weihnachtsrevue Kulturelle und spannende Reise durch das alte Russland, mit seinen Liedern, Tänzen und Traditionen. Veranstalter: Theatergemeinde Volksbühne Witten e.V. • Karten ab 23 €, VVK: Saalbaukasse, Volksbühne, www.eventim.de und bei allen bekannten CTS-VVK-Stellen



1/2/8 – DEMANDING RESPONSES: ATELIER SPEZIAL - PRÄSENTATIONEN DER FORSCHUNGSRESIDENZEN MIT TALKS UND PERFORMANCES

Nach der erfolgreichen Premiere lädt die nächste Edition des mehrwöchigen Forschungsfestivals 1/2/8 am 16. Dezember 2017 um 19 Uhr internationale Künstler*innen, Wissenschaftler*innen und Expert*innen in alle Räume des Hauses ein. Der fokussierte Denk- und Handlungsaustausch setzt sich zusammen aus Einzelbegegnungen, Foren, Projektpräsentationen, Laborbesuchen und gemeinsamen Feldforschungen. Im Zentrum des zweiten Kapitels stehen Formen und Praxen der Selbstorganisation und der Kollaboration.

Eintritt nach Gusto.

SONNTAG, 17. DEZEMBER

PottOriginale Roadmovie - Zusatztermin am 17. Dezember um 20 Uhr

Nach dem großen Erfolg der Weltpremiere von PottOriginale Roadmovie in der UCI KINOWELT Ruhr Park, gibt es am kommenden Sonntag einen Zusatztermin mit Regisseur und Teilen des Casts.



„Wenn Pyramiden fliegen lernen“: Führung durch die Weihnachtsausstellung im MKK

Die Weihnachtsausstellung im Museum für Kunst und Kulturgeschichte widmet sich dem Herzstück deutscher Weihnachtsdekoration: den Weihnachtspyramiden aus dem Erzgebirge. „Wenn Pyramiden fliegen lernen“ zeigt gut 30 der mehrstöckigen, traditionsreichen und oft reich verzierten Kunstwerke und zeichnet ihre Entwicklungs- und Kulturgeschichte nach. Am Sonntag, 17. Dezember, 14 Uhr besteht Gelegenheit, die Ausstellung mit fachkundiger Begleitung zu erleben. Kosten: 3 Euro zuzüglich Eintritt (5 Euro, ermäßigt 2,50 Euro).



RVR-Förster laden zu Weihnachtsmarkt und Christbaumschlagen

Adventsstimmung auf den Forsthöfen des Regionalverbandes Ruhr (RVR): Am Sonntag, 17. Dezember, 11 bis 17 Uhr, lädt der RVR-Heidhof in Bottrop-Kirchellen unter dem Motto "Wild & Weihnacht" zum traditionellen Weihnachtsmarkt. Auch in Dorsten und Castrop-Rauxel besteht die Möglichkeit, einen frischen Weihnachtsbaum zu ergattern. Auf dem RVR-Hof Punsmann in Dorsten werden am 16. Dezember von 11 bis 16 Uhr überwiegend Nordmanntannen für 15 Euro pro Meter verkauft. Die RVR-Ranger bieten den Besuchern außerdem Grillwürste und Getränke zur Stärkung an. Wer seinen Weihnachtsbaum doch lieber eigenhändig fällen möchte, hat dazu im RVR-Forstort Grutholz in Castrop-Rauxel Gelegenheit. Hier besteht am Sonntag, 17. Dezember, von 13 bis 16 Uhr die Möglichkeit, Fichten selbst zu schlagen. Der Fixpreis pro Baum beträgt 20 Euro.



Weihnachtsrevue „Akte X-Mas“ kommt ins Schauspiel Dortmund

Seit sechs Jahren ist die hochkarätig besetzte Weihnachtsrevue „Akte X-Mas“ im Dezember auf Tournee durch NRW. Erstmalig erobert der unterhaltsame Abend nun auch das Dortmunder Schauspielhaus und ist am Sonntag, 17. Dezember, um 18 Uhr, zu sehen. Karten für 22,- bis 30,- Euro gibt es ab Dienstag, 7. November, an der Vorverkaufskasse im Opernhaus (Platz der Alten Synagoge), unter www.theaterdo.de oder 0231/50-27222.



SOLIDARFONDS WEIHNACHTSMATINÉE – „STRÄTER – GÜNNA – STEINBERG – ALBUS – WOPP“ - SAALBAU WITTEN THEATERSAAL, 11:00 UHR LACHEND IN DIE WEIHNACHTSFEIERTAGE

Weihnachtsmatinée der Solidarfonds-Stiftung NRW im Wittener Saalbau hilft benachteiligten Kindern und Jugendlichen Sehr großer Beliebtheit erfreuen sich die Weihnachtsmatinéen, die die Solidarfonds-Stiftung NRW seit mittlerweile sechs Jahren in Witten präsentiert. Um die Bildungs- und Schulprojekte der gemeinnützigen NRW-Stiftung zu unterstützen, präsentieren die bekannten Kabarettisten Ausschnitte aus ihren aktuellen Bühnenprogrammen. Der Erlös der Benefizveranstaltung wird für Förderprojekte von benachteiligten Kindern und Jugendlichen im Ruhr gebiet verwandt. Veranstalter: Kulturforum mit Solidarfonds-Stiftung NRW • Karten ab 17 € + Geb., VVK: Saalbaukasse und Online-Ticket-Shop sowie an allen bekannten CTS-VVK-Stellen



Die Macht der DDR-Songs „Rote Socken singen tote Lieder“ am 17. Dezember in der Casa des Schauspiel Essen

Essen. Ihren ersten Auftritt hatten die „Roten Socken“ beim großen Grillo-Theaterfest Mitte September. Und weil sich einige Ensemblemitglieder auch weiterhin mit dem Liedgut der DDR auseinandersetzen wollen, gibt’s am Sonntag, dem 17. Dezember ab 19 Uhr in die Casa des Schauspiel Essen unter der Überschrift „Rote Socken singen tote Lieder“ einen neuen Freischuss zu diesem sehr spannenden Aspekt deutsch-deutscher Kulturgeschichte.
Eintritt: € 8,00 Kartenvorverkauf: Tel.: 0201/81 22-200, oder online unter www.schauspiel-essen.de
MONTAG, 18. DEZEMBER

Astronomie für Einsteiger Sterne, Planeten und ihre Bewegungen Montag, 18. Dezember, 19.30 Uhr, Planetarium Recklinghausen

Wie bewegt sich das Himmelsgewölbe, welche Sternbilder sind momentan gut sichtbar und wo stehen die Planeten? - Diese Vorführung richtet sich an Einsteiger, die sich eine anschauliche Erläuterung der Himmelskunde wünschen. Fragen Sie ruhig nach!
DIENSTAG, 19. DEZEMBER

Kurpfälzisches Kammerorchester

SAALBAU WITTEN THEATERSAAL, 19:30 UHR

Leitung: Leo McFall, Solistin: Mariko Hara, Viola. Es werden Werke von Franz Ignaz Beck, Franz A. Hoffmeister, Johann Stamitz und Joseph Haydn gespielt. Seit seiner Gründung im Jahr 1952 hat sich das Kurpfälzische Kammerorchester in besonderem Maße der Wiederentdeckung und Pflege der Mannheimer Schule verpflichtet und steht damit unmittelbar in der traditionsreichen Nachfolge der berühmten Mannheimer Hofkapelle zu Zeiten von Kurfürst Carl Theodor (1724 –1799). Veranstalter: Kulturforum Witten • Konzert-ABO, Karten ab 26,50 € + Geb., VVK: Saalbaukasse und Online-Ticket-Shop sowie an allen bekannten CTS-VVK-Stellen

MITTWOCH, 20. DEZEMBER

Die Suche nach der zweiten Erde - der Stand der Forschung und ein wenig Science-Fiction Mittwoch, 20. Dezember, 19.30 Uhr, Hörsaal der Sternwarte Recklinghausen

Welche Rahmenbedingungen wären für eine „zweite Erde“ erforderlich? Wie müsste die kosmische Umgebung aussehen und welche Nachbarsterne wären akzeptabel? Von welchem Sterntyp sollte die Sonne der neuen Erde sein? Müsste sie massearm oder massereich sein? Gäbe es Probleme in Doppel- oder Mehrfachsternsystemen? Und schließlich der Planet selbst: welche Voraussetzungen müsste er erfüllen? Kämen Monde für eine Besiedlung in Frage? Und welche Folgen hätte es, wenn nur ein Parameter deutlich von den irdischen Bedingungen abweichen würde, z.B. die Rotationsdauer? Diese Fragen werden anschaulich behandelt und über den aktuellen Stand der Exoplanetenforschung wird berichtet.



AKTE X-MAS

Die Weihnachtsrevue, nach der Sie einpacken können Thomas Koch, Fritz Eckenga, Claus Dieter Clausnitzer , Katinka Buddenkotte, Torsten Sträter Andy Strauß, Björn Jung, Paul Wallfisch, Jenny Bischoff, Ulrich Schlitzer und Charlotte Brandi versprechen einen besonderen vorweihnachtlichen Abend. Das wird keine „Stille Nacht!“.
Das kann zu Beginn der Feiertage auch ganz schön laut werden! So wie in der Familie, wenn die Generationen aufeinanderprallen beim festlichen Clash der Kulturen unter dem Weihnachtsbaum! Feierliche Stimmung trifft auf Feiern undStimmung! Wortgewaltige, aber einfühlsame Bühnenmenschen mit klassischer Weihnachtsliteratur treffen auf Wortakrobaten, Poetry Slammer und Musiker, die sich der Wahrheit über den Weihnachtswahnsinn verschrieben haben. „Gnadenlos humorvoll!“ schrieben die Ruhr-Nachrichten nach der Premiere der Show im Jahr 2011. Zur großen Freude des Ensembles und des Publikums, ging das von Thomas Koch konzipierte und moderierte Programm auch im vergangenen Jahr auf vorweihnachtliche NRW-Tour.

Mi., 20.12.2017 ab 19.30 Uhr im Kühlschiff // Comedy
Eintritt: 25 Euro im VVK (zzgl. VVK-Gebühr) & 30 Euro an der Abendkasse.

DONNERSTAG, 21. DEZEMBER

Vorweihnachtliche „Donnerstage der Geschichten“ im Planetarium

Am 21. Dezember, um 17 Uhr, steht das Programm des Bochumer Planetariums, Castroper Straße 67, am späten Nachmittag ganz im Zeichen von live erzählten Geschichten, die wunderbar unter den Sternenhimmel und in die Vorweihnachtszeit passen. Karten für die Geschichten im Planetarium kosten jeweils 8,50 Euro, ermäßigt 5,50 Euro.



Wanderung zur Wintersonnenwende über die Halde Hoheward

Auf dem Gipfelplateau der Halde Hoheward nach den Sternen greifen: Zu diesem Erlebnis lädt der Regionalverband Ruhr (RVR) am Donnerstag, 21. Dezember, unter dem Motto "Wanderung zur Wintersonnenwende über die Halde Hoheward" ein. Leuchtstäbe sorgen dabei für die nötige Orientierung und machen den Rundgang zu einem besonderen Erlebnis. Ein Gästeführer wird außerdem Wissenswertes zur Wintersonnenwende erklären. Die Wanderung findet von 14.30 bis 17 Uhr statt, Treffpunkt ist das Besucherzentrum Hoheward, Werner-Heisenberg-Straße 14, Herten.

Die Veranstaltung kostet pro Person elf Euro, inklusive Leuchtstab. Eine Anmeldung ist bis zum 15. Dezember erforderlich.



DAS 2. GROSSE HERNER/WANNE-EICKELER COMEDYWICHTELN

Entertainer und „Nacht-Schnittchen“-Moderator Helmut Sanftenschneider und Ex-TELÖK „Sorgenmann“ Martin Fromme laden alle verzweifelten Menschen zum 2.Mal zu einer skurrilen, aberwitzigen, weihnachtlichen Herner/Wanner Eickeler Xmas-Late Night Show ein. Unter dem Motto: "Der letzte Auftritt des Jahres" schauen bekannte Überraschungsgästen der ComedySzene vorbei, um gemeinsam zu wichteln, zu trinken, zu singen, zu lachen und nebenbei noch das vergangene Jahr zu zerpflücken.

Donnerstag, 21.12., 20:00 Uhr



Mit dem Nachtwächter durch Essen: Unterwegs in der Alten Stadt Astnide

Kommen Sie mit auf einen Spaziergang durch das Alte Essen! Folgen Sie dem Ruf der Nachtwache und lauschen Sie den Geschichten über unsere Altvorderen aus der guten alten Zeit. Der Nachtwächter erwartet Sie! Wollten Sie nicht immer schon mal wissen, warum es mitten in Essen ein schwarzes Meer gibt? Wann die Stadt gegründet wurde, wie viele Stadttore es damals gab und was dereinst am Korn- und Flachsmarkt los war.

Kosten/Sonstiges: 14 EUR pro Person.
Kinder bis 6 Jahre frei. Kinder von 6 bis 16 Jahren zahlen 7,50 EUR.
Dauer: ca. 1,5 Stunden
Rollstuhl kein Hindernis.
Anmeldung erforderlich.

Termine Dezember 2017:
Donnerstag, 21. Dezember um 18.30 Uhr
Treffpunkt: Brunnen auf dem Hirschlandplatz | 45127 Essen
Endpunkt: Marktkirche | Flachsmarkt 2 | 45127 Essen.



Servus Peter Weihnachtsspecial - Eine Hommage an Peter Alexander

„Beifall der Höchststufe 3“ erntete die Frühjahrstour von „Servus Peter“ (‚Salzgitter Zeitung’). Zur Abrundung des Peter-Alexander-Jubiläumsjahrs steht abermals die Erinnerung an den 2011 verstorbenen Entertainer, der in diesem Sommer seinen 90. Geburtstag gefeiert hätte, im Zentrum der zweistündigen Show. Die amüsante, an den Lustspielfilmklassiker „Im weißen Rößl“ angelehnte Bühnenkomödie lädt die Besucher ein ins idyllische Österreich. Am wunderschönen Wolfgangsee wird vor uriger Bergkulisse die populäre Geschichte um den verliebten Oberkellner und seine Wirtin erzählt. Das mit Hits wie „Die kleine Kneipe“, „Ganz Paris träumt von der Liebe“ (Caterina Valente) und „Ich will keine Schokolade“ (Trude Herr) gespickte Musical würdigt nebenbei auf vergnügliche Weise die ruhmreiche Karriere von Peter Alexander.

Do 21.12.17 • 20:00 Uhr

FREITAG, 22. DEZEMBER

Der Stern von Bethlehem Freitag, 22. Dezember, 19.30 Uhr, Planetarium Recklinghausen

Welches Himmelsereignis könnte die Weisen aus dem Morgenland zu ihrer Reise nach Bethlehem veranlasst haben? War es ein Komet oder eine Supernova? Oder handelt es sich um eine Planetenkonstellation, welche sich astrologisch deuten ließ?



Das fliegende Spaghettimonster: Religion oder Religionsparodie?

22.12. / FR / 19 Uhr / Raum 6 / Bahnhof Langdreer / Eintritt frei

Das Fliegende Spaghettimonster – kurz: FSM – ist derzeit in aller Munde. Und das nicht nur in Form schmackhafter Nudelgerichte. Nein, auch in der Presse, in theologischen und religionsphilosophischen Diskussionen, in Gerichtssälen, im Religionsunterricht und sogar in der Ausbildung von Juristen wird das Fliegende Spaghettimonster mittlerweile regelmäßig gesichtet. Doch was hat es mit dieser merkwürdigen Gottheit auf sich, die aussieht wie ein großes Spaghettiknäuel mit hodenartigen Fleischklößchen und Stielaugen? Und warum glauben die Anhänger dieser Gottheit, die sich Pastafari nennen, dass nach dem Tod eine Stripperfabrik und ein Biervulkan auf sie warten oder dass sie den Klimawandel bekämpfen können, indem sie sich als Piraten verkleiden?

SAMSTAG, 23. DEZEMBER

PUR-Sänger Hartmut Engler kommt zum zweiten Weihnachtssingen auf Schalke

Das Weihnachtssingen in der Arena auf Schalke geht in diesem Jahr in die zweite Runde. Gemeinsam mit den Besuchern wird PUR-Frontsänger Hartmut Engler am 23. Dezember im Gelsenkirchener Stadion besinnliche Lieder anstimmen. Neben prominenten Künstlern tragen auch Gesangschöre aus der Region zum knapp zweistündigen Programm bei. Ein Teil der Erlöse des Weihnachtssingens auf Schalke fließt in ein ausgewähltes Charity-Projekt der Stiftung "Schalke hilft!".
DONNERSTAG, 28. DEZEMBER

Grimme-Preisträger August Zirner und das Spardosen-Terzett stellen die „Diagnose Jazz“

Konzert in der Reihe „Jazz in Essen“ am 28. Dezember im Essener Grillo-Theater

Kurz vor Silvester setzt die Reihe „Jazz in Essen“ ihre Tradition der besonderen Jahreswechsel-Konzerte fort. Nachdem Meret Becker und Jasmin Tabatabai hier schon ihren Sinn für die verschiedenen Spielarten des Jazz eindrucksvoll unter Beweis gestellt haben, kommt am 28. Dezember ab 20 Uhr der Schauspieler und Grimme-Preisträger August Zirner („Die Fälscher“) auf die Grillo-Bühne.

Eintritt: € 22,00. Kartenvorverkauf: 0201/81 22-200, sowie online über www.schauspiel-essen.de

FREITAG, 29. DEZEMBER

Drei Haselnüsse für Aschenbrödel im Kinoformat mit Orchester

Das romantische Filmmeisterwerk Drei Haselnüsse für Aschenbrödel aus dem Jahr 1973 gehört für viele Menschen zu Weihnachten wie Kerzenlicht und der Duft frischer Tannennadeln. Zum kommenden Weihnachtsfest 2017 wird der Klassiker erneut auf ganz besondere Weise zu erleben sein: in Kinoformat und mit Orchesterbegleitung am 29. Dezember 2017 um 16.00 und 19.30 Uhr in der Philharmonie Essen. Denn eine Hauptzutat für diesen märchenhaften filmischen Zaubertrank ist und bleibt Karel Svobodas traumhafte Musik. Für das einzigartige Hörerlebnis sorgt das Deutsche Filmorchester Babelsberg unter der Leitung des international renommierten Filmmusikspezialisten Helmut Imig.
DIENSTAG, 02. JANUAR

Schauburg Filmpalast Gelsenkirchen: Filmwunsch: Suburbicon (Suburbicon)

Di., 02.01.2018 (17:30 Uhr und 20:00 Uhr)
Regie: George Clooney; Buch: Joel Coen, Ethan Coen, George Clooney & Grant Heslov; Mit: Matt Damon, Julianne Moore uvm.
Großbritannien, USA 2017 • 106 Min. • FSK: ab 16 J.
SAMSTAG, 06. JANUAR

Offene Führung: Metall - Rohstoff seit Jahrtausenden

Sa, 06.01. | 14:30 Uhr, Deutsches Bergbau-Museum Bochum
Gegenstände aus Metall sind in unserem Alltag selbstverständliche Begleiter. Über ihre Herkunft machen wir uns wenig Gedanken. Erkunden Sie mit uns den Weg des Rohstoffs von der Vergangenheit bis in die Zukunft.

max. Teilnehmerzahl: 20 Personen
Dauer: ca. 1 Std.
Kosten: im Museumseintritt enthalten
Anmeldung: erforderlich unter 0234 5877-126 oder service@bergbaumuseum.de



„1. WITTENER NEUJAHRSVARIETÉ“

Sa 06.01.18, SAALBAU WITTEN THEATERSAAL, 20:00 UHR

Der Comedian Erasmus Stein lädt ein und präsentiert eine Show der Spitzenklasse. Freuen Sie sich auf spektakuläre Artistik, poesievolle Luftakrobatik, verblüffende Zauberkunst, erfrischende Comedy, zauberhaftes Varieté. Erasmus Stein – Comedy, Magie & Moderation, Axel S. – Diabolo Jonglage, Duo Synergy – Kraftakrobatik, Andrea Engler – Luftakrobatik & Hula-Hoop, Mr. Van Dee – Römische Ringe und Andrew Scordilis – Cube Manipulation. Erasmus Stein ist ein gefragter Comedien & Magier mit rund 200 Shows pro Jahr und nun freut sich der Wittener auf ein magisches Heimspiel am Dreikönigstag!

SONNTAG, 07. JANUAR

Schauburg Filmpalast Gelsenkirchen: Kunst – Leben (I): Maudie (Maudie)

So., 07.01.2018 (12:45 Uhr) und Mo., 08.01.2018 (17:30 Uhr und 20:00 Uhr) Regie: Aisling Walsh; Buch: Sherry White; Kamera: Guy Godfree
Mit: Sally Hawkins, Ethan Hawke, Kari Matchett, Gabrielle Rose, Zachary Bennett, Billy MacLellan,
Kanada, Irland 2016 • 117 Min. • FSK: ab 12 J.
MONTAG, 08. JANUAR

Kopfnoten – Eine kleine Geschichte des Orchesters Michael Stegemann (Vortrag)

Größenwahn und Klangrausch – das Orchester der Romantik In seinem »Grand Traité d’instrumentation et d’orchestration modernes« (1844), der ersten großen Instrumentationslehre, entwarf Berlioz ein ideales Orchester aus 120 Musikern. Dabei ging es ihm nicht um Quantität, sondern um Qualität – um »mannigfachste Schattierungen und reichste Klangfarben«, so wie er sie selbst in seinen Werken umgesetzt hat. Komponisten wie Richard Wagner oder Nikolai Rimsky-Korsakow folgten seinem Beispiel und schufen ein Orchester, wie es die Welt noch nicht gehört hatte.

Ort Orchesterzentrum|NRW · Brückstraße 47 · 44135 Dortmund
Mo 08.01.2018 18.30

DIENSTAG, 09. JANUAR

Schauburg Filmpalast Gelsenkirchen: Autorenfilm: Die Nile Hilton Affäre (The Nile Hilton Incident)

Di., 09.01.2018 (17:30 Uhr und 20:00 Uhr)
Regie und Buch: Tarik Saleh; Kamera: Pierre Aïm
Mit: Fares Fares, Mari Malek, Yaser Ali Maher, Ahmed Seleem, Slimane Dazi u. a.
Schweden, Dänemark, Deutschland, Frankreich 2017 • 111 Min. • FSK: ab 12 J.



Kafkas „Der Prozess“ kehrt zurück auf die Bühne

Spannende Romanadaption ab 9. Januar wieder im Essener Grillo-Theater

Essen. Ab Dienstag, den 9. Januar, 19:30 Uhr, steht wieder ein Stück auf dem Spielplan des Essener Grillo-Theaters, das bereits in den vergangenen Spielzeiten sowohl das Publikum als auch die Fachpresse begeistert hat: Franz Kafkas „Der Prozess“. Regisseur Moritz Peters hat nach Kafkas weltberühmtem Roman eine Bühnenfassung erarbeitet, in der es – wie in der Vorlage – um das sinnentleerte Dasein und ziellose Streben des Individuums in einer anonym gewordenen Welt geht.

Eintritt: € 14,00 – 29,00

Weitere Vorstellungen:11. Januar, 20. Februar, 8., 13. März 2018, Grillo-Theater.

MITTWOCH, 10. JANUAR

Erzählcafé Zum Thema „Von Großeltern und Enkeln“

Mi, 10.01.2018 | 15:00 -16:30 Uhr, Zeche Carl
Zusammenkommen, erzählen, zuhören, erinnern, erfahren .... Brigitte Böcker lädt zum monatlichen Erzählcafé. Die einzelnen Themen wecken Erinnerungen. Mitgebrachte Zeitzeugnisse wie Fotos, Schriftstücke oder Gegenstände lassen die Teilnehmer*innen in angenehmer Atmosphäre ins Gespräch kommen. Die Teilnahme ist kostenlos.



Die Inventur eines abgelebten Lebens

Mit einem ungewöhnlichen Stück gastiert der Gehörlosen Theaterverein Dortmund e.V. am Mittwoch, dem 10. Januar ab 19 Uhr in der Casa des Schauspiel Essen: „Erinnerungen“ heißt die Komödie um das Leben zweier alter Damen von Moritz Brandner und sie erzählt von einem ganz besonderen Verhältnis zwischen Mutter und Tochter. Die Aufführung ist in Gebärdensprache. Für hörende Zuschauer gibt es eine kurze Einführung in die Szenen vom Tonband. Eintritt: € 17,00
DONNERSTAG, 11. JANUAR

Wissenschaftliche Kurzführungen „Schon gewusst?“ Nicht nur Fisch – Nordsee ist Ölsee (Dr. Torsten Meyer und Nikolai Ingenerf, Forschungsbereich Bergbaugeschichte)

Do, 11.01. | 12:00 Uhr, Deutsches Bergbau-Museum Bochum
Die Versorgung mit Rohöl und Erdgas erfolgt nicht nur aus dem Nahen Osten und Sibirien, sondern auch aus Lagerstätten vor der eigenen Haustür. Welche Bedeutung spielten diese Georessourcen bei der Ablösung der Kohle als Hauptenergieträger Europas? Dieser Frage gehen unsere beiden Wissenschaftler nach und beziehen auch soziale und ökologische Aspekte mit ein.

Veranstaltungsort: DBM+
Dauer: ca. 15 Min.
Kosten: im Museumseintritt enthalten
Anmeldung: nicht erforderlich



Comedy Salim Samatou Inder Tat

Do, 11.01.2018 | 20:00 Uhr | Kaue | Zeche Carl
Er ist der Shootingstar der deutschen Comedy-Szene, Gewinner des RTL Comedy Grand Prix 2016. Kreativer als MacGyver, geistesgegenwärtiger als Manuel Neuer. Salim Samatou, zarte 22 Jahre jung – und doch schon so erstaunlich cool. Spontan. Schlagfertig. Spitzbübisch. Bei seinem Soloprogramm „Inder Tat“ dürfen sich die Zuschauser auf ein Comedy-Spektakel der ganz besonderen Art freuen. Denn wenn Salim in den Unterhaltungsring steigt, gibt es keine Regeln, keine Grenzen, keine Tabus. Sicher ist nur, dass überhaupt nichts sicher ist.



Schwanensee Bolschoi Staatsballett Belarus / Konzerthaus Dortmund

Mit dem von der UNESCO ausgezeichneten Bolschoi Staatstheater für Oper und Ballett aus Minsk reist eine der weltweit exzellentesten Compagnien an, um die Freunde traditioneller Ballettkunst mit Tschaikowskys Klassiker »Schwanensee« in einer Neuinterpretation der legendären Choreografie Marius Petipas zu verwöhnen. Do 11.01.2018 20.00, Konzerthaus Dortmund
LÄNGERWÄHRENDE ANGEBOTE

ERSTER WERKTAG DONNERSTAG OFFEN FÜR SIE!

Zahlreiche Ateliers und Werkstätten sind am ErstenWerktagDonnerstag eines Monats geöffnet. Schauen Sie hinter Türen und Kulissen von Kunst und Handwerk und erleben Sie die Vielfalt des Depot!

Öffnungszeiten: DO 04.01., DO 01.02., DO 01.03. jeweils von 17 bis 20 Uhr Eintritt: frei



Familienführungen in den NRW-Weihnachtsferien im Deutsches Bergbau-Museum Bochum

02.01. bis 05.01. | jeweils 09:30 Uhr
max. Teilnehmerzahl: 30 Personen
Dauer: ca. 1 Std.
Kosten: im Museumseintritt enthalten
Anmeldung: erforderlich unter 0234 5877-126 oder service@bergbaumuseum.de



Offene Führung „Packendes Museum – Das DBM im Aufbruch“ im Deutsches Bergbau-Museum Bochum

immer Sa & So (außer am 14.01.) | jeweils 12:15, 13:15 und 14:15 Uhr
max. Teilnehmerzahl: 20 Personen
Dauer: ca. 30 Min.
Kosten: im Museumseintritt enthalten
Anmeldung: nicht erforderlich



Führungen durch das Anschauungsbergwerk

immer Sa & So (außer 14.01.) | zwischen 11:00 und 14:30 Uhr
Deutsches Bergbau-Museum Bochum

Alle halbe Stunde unter der Woche (Di bis Fr, ausgenommen sind die NRW-Schulferien und Feiertage) führt Sie der Besucherservice in regelmäßigen Abständen durch das Anschauungsbergwerk.

max. Teilnehmerzahl: 20 Personen
Dauer: ca. 1 Std.
Kosten: im Museumseintritt enthalten
Anmeldung: erforderlich unter 0234 5877-126 oder service@bergbaumuseum.de



02.01.18 + 04.01.18 + 14.01.18

Triff den Bergmann: Ehemalige Kumpel erklären Bergbau im Anschauungsbergwerk

Di, 02.01. | Do, 04.01. | So, 14.01. | jeweils zwischen 11:00 und 15:00 Uhr, Deutsches Bergbau-Museum Bochum
An verschiedenen Stationen im Anschauungsbergwerk können Sie zwischen 11.00 und 15.00 Uhr ehemalige Bergleute antreffen, die Ihnen hautnah und authentisch spannende Geschichten von unter Tage erzählen.

Kosten: im Museumseintritt enthalten
Anmeldung: nicht erforderlich



Brauerei-Sause jeden Freitag & Samstag in Hausbrauerei

Wie geht es nach dem Weihnachtsmarkt weiter? Die Hausbrauerei Boente lässt es jeden Freitag und Samstag ab 22 Uhr mit der großen Brauerei-Sause mit DJ krachen! Der Eintritt ist frei und es wird gefeiert! Wir freuen uns auf ausgelassene Partys in der Weihnachtszeit!



Auf dem Riesenrad ins neue Jahr – Jetzt Plätze für das Silvesterevent sichern!

Ab sofort können Plätze für das Silvesterhighlight in Essen gebucht werden: Zum Jahreswechsel bietet "Zum Ritter" eine Fahrt mit dem Riesenrad mit fantastischen Blick über den Silversterfeuerwerkshimmel an. Vermietet wird je eine Gondel zum Preis von 75,- Euro für maximal sechs Personen. Dazu gibt es natürlich einen Prosseco zum Anstoßen. Anmeldungen werden unter der 0201 8872021 entgegengenommen.



la luna: Ein poetisch-zirzensisches Varieté-Spektakel

Das fahrende Volk steht seit jeher für die Sehnsucht der Menschen nach Freiheit und Abenteuer. Akrobaten, Straßenmusiker, Gaukler - sie alle repräsentieren bis heute eine Welt, in der das Außergewöhnliche, das Wilde, das Andere eine Qualität und kein Makel ist. Dieses wilde Lebensgefühl inspirierte die Show "la luna", die vom 2. November bis zum 31. Dezember im GOP Varieté-Theater zu sehen ist. Die Künstler des Varieté-Spektakels verkörpern Poesie, Romantik und Leidenschaft. Jeder auf einzigartige Weise.



ESSENER LICHTWOCHEN MIT ESSEN LIGHT FESTIVAL

29. Oktober 2017 bis 07. Januar 2018

Sie sehnen sich in der dunklen Jahreszeit nach ein wenig Licht und Glanz? Dann kommen Sie vom 29. Oktober 2017 bis zum 7. Januar 2018 in die Essener Innenstadt. Dort sorgen die Essener Lichtwochen mit dem ESSEN LIGHT FESTIVAL für einzigartige Lichterlebnisse. In diesem Jahr stehen die Lichtwochen ganz im Zeichen der "Grünen Hauptstadt Europas – Essen 2017".



GOP wird zur Humorzone

Auf eine Expedition zur Erforschung eines weltweiten Humors hat sich Comedian Oli Materlik begeben. Seine darin gewonnenen Erkenntnisse stellt er vom 2. November bis 31. Dezember dem Publikum im GOP Varieté-Theater Essen vor und schöpft dabei die volle Bandbreite freudiger Emotionen aus: Poetische Heiterkeit, trockenen Slapstik, Satire, Überzeichnung, echte Brüller und feinsinnige Komik. Künstler aus aller Herren Länder stehen ihm dabei exemplarisch zur Seite.



Die Bierakademie in der Trinkhalle - 2. Halbjahr 2017

Ein herzliches Glückauf zum mittlerweile siebten Semester der Bierakademie. Dem Ruf deiner Trinkhalle – als Instanz des unabhängigen Brauwesens im Ruhrgebiet - folgend, werden sich auch im kommenden Halbjahr wieder einige der findigsten Köpfe der kreativen Brauszene die Ehre geben. Wie immer kuratiert von Thomas Maas (Trinkhalle), wollen wir in dieser Verkostungsreihe einen Bogen von den ältesten zu den neuesten Bierstilen schlagen. Dabei wird es besonders spannend sein zu erleben, wie das erstaunliche Wissen der Altvorderen in den vergorenen Getränken unserer Zeit weiterlebt.
Jeweils am 1. Dienstag des Monats | 19 Uhr
Kostenbeitrag variiert. Anmeldung über www.facebook.com/trinkhalleruhrgebeat oder trinkhalleruhrgebeat@gmail.com



KUNST & PUNSCH ADVENTSGESTÖBER IM DEPOT

Ein Weihnachtsbüdchen in der Halle des Depot, bestückt mit allerlei Kunst und heißem Getränk – es duftet, es verführt, es lädt ein zum Erwerb des besonderen Weihnachtsgeschenkes und zum Plausch mit den Menschen aus dem Haus. Entdecken Sie Fotografie, Malerei und Grafik, Objekte und Glas in den Ateliers der im Haus ansässigen Künstler und besuchen Sie eine Abendvorstellung im Theater oder Kino und verweilen Sie im Anschluss im Ambiente der Depothek.

Öffnungszeiten: DO 07.12. , SO 10.12. , DO 14.12. DO von 17 bis 20 Uhr SO von 15 bis 18 Uhr
Eintritt: frei
Ort: Depot



„Weitwinkel“: Die Bibliothek des Dortmunder U öffnet sich für Veranstaltungen

Noch ist die Bibliothek in der 5. Etage des Dortmunder U ein Geheim-Tipp: Dort gibt es nicht nur mehr als 20.000 Medien rund um Kunstwissenschaft und Kunstgeschichte, sondern auch einen wunderbaren Ausblick über das nördliche Dortmund. „Weitwinkel – die Bibliothek des Dortmunder U“ ist ein beliebter Lern- und Studienort für viele Besucher. Der „Feierabendsalon“ bietet an jedem ersten Donnerstag im Monat eine Bühne für Singer/Songwriter, Autorinnen und Autoren und Poetry Slammer.

Der Eintritt zum Feierabendsalon ist frei, das Platzangebot begrenzt.
Die Termine für 2017 (jeweils 18 Uhr:)
07.12.2017 – Edy Edwards & Brigitte Vollenberg
Bibliothek des Dortmunder U, Leonie-Reygers-Terrasse, 44137 Dortmund



„Die Geschichte des Ruhrgebiets … in Sand gemalt“

Eine Bilderreise mit all den emotionalen Highlights, die mit der Region verbunden werden. Der Bergbau, die Zechen, das historische Ruhrpott-Lebensgefühl ebenso wie die moderne Landschaft und das pulsierende Leben in der Metropole Ruhr werden als spannende Momentaufnahmen live zu erleben sein. Spielstätte Herten: Zeche Schlägel & Eisen

DEZEMBER 2017
So 10.12 Mi 13.12
Fr 22.12.



Ab 01. Oktober: Kunst aus Essen - Grüne Hauptstadt 2017 - Kunst auf Recycling Papier

Ab 01. Oktober: Kunst aus Essen - Grüne Hauptstadt 2017 - Kunst auf Recycling Papier Unperfekthaus, 8.00 – 23.00 Uhr Der Künstler Roland Scheel hat sieben Kunstwerke in abstrakter und gegenständlicher Form gemalt und diese Malereien mit einem nachgezeichneten Zechenmotiv kombiniert. Da die Zeche ständig in Betrieb war, also sieben Tage die Woche, sind auch sieben Malereien in diesem Projekt entstanden. Als Thema steht der Wandel vom Bergbau-Industrie-Sektor hin zum Kultur- und DienstleistungsSektor im Mittelpunkt. Die auf Recyclingpapier gedruckten Kunstwerke werden im Unperfekthaus vom 01.10.2017 bis 31.12.2017 ausgestellt.



open stage: Poetry Jam Lesen gegen rote Karten

Moment mal, heißt das nicht Slam? Natürlich, so nennen sich die Wortschwall-Treffen dieser Art andernorts sowie auch im Fernsehen. Doch welches dieser Events kann schon von sich behaupten, so beständig und seit nun bereits über 20 Jahren die etwas andere Literatur ins Rampenlicht zu stellen? Es bleibt also dabei: im "subrosa" wird geJAMt, wenn der Social-Beat-Autor, Songwriter und Trash-Magier Grobilyn Marlowe zur Word-Art-Session auf die offene Bühne der Hafenschänke bittet und seine Gäste empfängt.

Jeden 3. Montag im Monat
Einlass: 18:00 Uhr, Wort los: 20:00 Uhr
Eintritt frei
Hafenschänke "subrosa", Gneisenaustr.56, 44147 Dortmund



Roncali Dinnershow in der Spielbank Hohensyburg: Top-Künstler aus der ganzen Welt begeistern Dortmund

Am Wochenende startet sie, die spektakuläre Roncalli Dinnershow in der Spielbank Hohensyburg. Ein Showereignis mit über 100 Akteuren auf und hinter der Bühne. Die Proben laufen auf Hochtouren. Gecastet wurde rund um den Globus, und für das turbulente Varieté-Spektakel konnten echte Weltklasse-Artisten gewonnen werden. Bis zum 19. Januar heißt es täglich (außer Mo. & Di.): Willkommen zu internationaler Bühnenkunst und Kulinarik auf Sterneniveau! Karten gibt es ab 89 Euro an allen Vorverkaufsstellen der WAZ-Leserläden sowie unter 0231 77 40-733 und www.roncalli.de.




(QUELLE: idr, Städte, Veranstalter. Alle Angaben ohne Gewähr)

Empfehlungen

function sc_smartIntxtNoad() { }