Weniger Alkoholvergiftungen

News-Archiv: News vom 6.2.2015 - Düsseldorf/Metropole Ruhr (idr). 2013 wurden weniger Kinder und Jugendlichen in der Metropole Ruhr mit einer Alkoholvergiftung ins Krankenhaus eingeliefert. Die Zahl sank im Vergleich zum Vorjahr um 13,7 Prozent auf 1.506. Das ist der niedrigste Stand seit 2006, wie aus den Zahlen des Statistischen Landesamtes IT.NRW hervorgeht.

Männliche Teenager zwischen zehn und 19 Jahren wurden deutlich häufiger nach Alkoholexzessen im Krankenhaus behandelt (866 Fälle) als Mädchen und junge Frauen (640). Mit der Entwicklung liegt das Ruhrgebiet im NRW-Trend.

Empfehlungen