Kurzfilmtage Oberhausen

News-Archiv: News vom 11.5.2011 - Oberhausen (idr). Die Preisträger der Internationalen Kurzfilmtage Oberhausen stehen fest. Der mit 7.500_Euro dotierte Große Preis der Stadt Oberhausen ging gestern Abend an Neil Beloufa für "Sans-titre", einen französischen Film über eine Gruppe Terroristen, die eine Villa besetzt haben. Der Streifen wurde außerdem mit dem Preis der Jury des NRW-Kulturministeriums ausgezeichnet. Mit der Ehrung ist ein Preisgeld von 5.000_Euro verbunden. Roee Rosen erhielt den ARTE-Preis für einen europäischen Kurzfilm und 2.500_Euro für "TSE". Im Deutschen Wettbewerb wurde "Traces of an Elephant" von Vanessa Nica Mueller als bester Beitrag geehrt und bekam ein Preisgeld von 5.000_Euro. Der mit 2.500_Euro dotierte erste Preis des MuVi-Wettbewerbs für das beste Musikvideo ging an Daniel Franke für "One Minute Soundsculpture" zur Musik von Ryoji Ikedas. Franke habe die Verbindung von Bild und Sound "zu einer kaum noch zu überbietenden Vollendung geführt", so die Jury.

Empfehlungen