RUHR.TOPCARD

News-Archiv: News vom 24.2.2010 - Oberhausen/Metropole Ruhr (idr). Mehr als 106.000mal wurde die RUHR.TOPCARD im vergangenen Jahr verkauft. Damit knüpfte die Ruhrgebiet Tourismus GmbH (RTG), eine Tochter des Regionalverbandes Ruhr, an den Absatzerfolg von 2008 an. Die meisten Besucher mit der Freizeitkarte zählten Oberhausen, Duisburg und Dortmund. Die Kreise Wesel und Recklinghausen sowie Hamm konnten ihre RTC-Gästezahlen steigern. 2009 wurde das Potenzial der RUHR.TOPCARD deutlich besser ausgenutzt. 800.000mal erhielten die Besitzer freien oder ermäßigten Einritt in Kultur- und Freizeiteinrichtungen, das waren 50.000 Nutzungen mehr als im Jahr zuvor. Die drei beliebtesten Freizeitziele waren das Sea Life Oberhausen, der Zoo Duisburg und der Gasometer in Oberhausen. Im Kulturhauptstadt-Jahr bietet die Tourismuskarte zusätzlich freien Einritt bei ausgewählten RUHR.2010-Projekten wie z.B. zur Ausstellung "Helden" in der Henrichshütte Hattingen. Zusätzlich gibt's Ermäßigungen auf Veranstaltungen wie die ExtraSchicht, !SING – Day of Song und Melez.2010. Infos: www.ruhrtopcard.de

Empfehlungen