Bildersuche des KulturKanals und des WDR

News-Archiv: News vom 30.10.2013 - Recklinghausen (idr). Das Projekt DIGIT kommt nach Recklinghausen: Am kommenden Sonntag, 3. November, haben Fotografen und Filmemacher die Möglichkeit, ihre Wettbewerbsbeiträge für die große Bildersuche des KulturKanals und des WDR persönlich zu übergeben. Mitmachen können sowohl Profis als auch Hobbyfotografen. Von 10 bis 17 Uhr erwarten die Akteure im Museum Strom und Leben im Umspannwerk Recklinghausen Dias, Fotos oder Super-8-Filme zum 100. Geburtstag des Rhein-Herne Kanals.

Aus diesem Anlass haben der KulturKanal und das Projekt DIGIT vom Westdeutschen Rundfunk (WDR) eine große Bildersuche gestartet. Die historischen Motive aus 100 Jahren Leben auf, im und am Kanal sollen 2014 auf Bildschirmen der zahlreichen Museen und auf riesigen Plakaten unter den Brücken entlang des Kanals gezeigt werden. Zum Beispiel: Berufsalltag auf dem Schiff oder Opas größter Fischfang. Alle Bild- und Filmspender haben freien Eintritt und nehmen an einer Verlosung teil.

Der KulturKanal war ein erfolgreiches Projekt im Kulturhauptstadt-Jahr 2010. Unter der Federführung des Regionalverbandes Ruhr (RVR) bündeln die zehn Anrainerkommunen Duisburg, Oberhausen, Essen, Bottrop, Gelsenkirchen, Herne, Recklinghausen, Castrop-Rauxel, Waltrop und Datteln sowie das Wasser- und Schifffahrtsamt Duisburg-Meiderich, der Allgemeine Deutsche Fahrrad Club NRW, die Ruhr Tourismus GmbH und die Emschergenossenschaft ihre Kräfte, um den Kanal von Duisburg bis Datteln für Erholungssuchende, Freizeitsportler und Touristen attraktiver zu gestalten. Das Projekt "Erlebnispassage Rhein-Herne-Kanal“ wird gefördert durch die Europäische Union und das NRW-Wirtschaftsministerium.

Empfehlungen