Halde Hoheward

News-Archiv: News vom 19.8.2011 - Münster/Kreis Recklinghausen (idr). 664.000 Euro hat die Bezirksregierung Münster jetzt für die weitere Umgestaltung des Landschaftsparks Hoheward in Herten und Recklinghausen bewilligt - damit kann der Regionalverband Ruhr (RVR) den dritten Bauabschnitt angehen. Auf dem Programm steht die Anlegung einer neuen Asphaltspur für die Busumfahrung der Halde.
Bislang war es nur möglich, mit Kleinbussen die Halde zu befahren. Das zum Beispiel von gehbehinderten Menschen gern genutzte Angebot steht künftig mit großen Bussen und damit deutlich mehr Interessenten zur Verfügung. Mit der rund 1,8 Kilometer langen Anbindung und dem Ringschluss der Umfahrt werden die beiden Hauptattraktionen des Landschaftsparks Hoheward, die Sonnenuhr mit Obelisk und das Observatorium, verbunden.
Die zugesagten Geldmittel stammen aus dem Ökologieprogramm Emscher-Lippe (ÖPEL) und dem NRW-Ziel 2 Programm.

Empfehlungen