Hommage an Maximilian Schell

News-Archiv: News vom 3.2.2014 - Recklinghausen (idr). Eine Hommage an Maximilian Schell planen die Ruhrfestspiele Recklinghausen. Unter dem Titel "Lieben Sie Schell..." wollen Freunde und Kollegen des gerade verstorbenen Schauspielers am 15. Juni anhand von Erzählungen, Anekdoten, Fotografien und Filmausschnitten die vielen Facetten des Menschen und Künstlers Schell zeigen. Eigentlich hätte Maximilian Schell an diesem Tag im Rahmen der Ruhrfestspiele aus seiner Autobiografie "Ich fliege über dunkle Täler" lesen sollen. Der 83-jährige Künstler und Schauspieler war den Ruhrfestspielen sehr verbunden. 2009 stand der Oscar-Preisträger ein letztes Mal auf der Theaterbühne in "Lieben Sie Strindberg...", einer Koproduktion der Ruhrfestspiele unter der Regie von Frank Hoffmann. Infos: www.ruhrfestspiele.de

Empfehlungen