Offene Gartenpforte

Offene Gartenpforte im Kreis Recklinghausen und Umgebung - Wollten Sie schon immer mal interessante Gärten von der anderen Seite des Zaunes oder der Hecke kennen lernen? Dann sind Sie herzlich eingeladen zur Offenen Gartenpforte im Kreis Recklinghausen und Umgebung 2010!


[ruhr-guide] Mittlerweile Offene Gartenpforte. Foto: Knaaköffnen 22 Gartenbesitzer vom Frühjahr bis zum Spätsommer die Gartenpforten und freuen sich auf Ihren Besuch. Haben Sie noch nichts von der jährlichen Aktion der Öffnung der Privatgärten gehört? Hier ein kurzer Überblick:

Im Gedenken an die verstorbene Königin Alexandra, die sich stark sozial engagierte, wurde 1927 der National Gardens Scheme Charitable Trust in England und Wales eingerichtet mit dem Ziel, attraktive Privatgärten an besonderen Tagen für Besucher zu öffnen und die Eintrittsgelder einem Hilfsfond für die Krankenpflege zukommen zu lassen. Hier wurde das Schöne mit dem Nützlichen verbunden. Die Bewegung hatte gleich einen riesigen Erfolg und verbreitete sich rund um den Globus.

Die Gärten öffnen ihre Pforten

In Deutschland öffneten erst zu Beginn der 90er Jahre die ersten Gärten ihre Pforten für Besucher. Über Norddeutschland verbreitete sich dann rasch die Idee in alle Bundesländer.

Das Betreten privater Gärten gibt einen Einblick in sonst versperrtes Terrain, also einen Blick hinter Zäune und Hecken. Hier kommen Gartenfreunde ins Gespräch, tauschen sich aus und holen sich Anregungen für den eigenen Garten. Adressen werden ausgetauscht, und so manch ein Pflänzchen oder Ableger wird später in einem anderen Garten seine Heimat finden. Die Gartenbesitzer im Kreis Recklinghausen und Umgebung würden sich freuen, Sie persönlich an einem der Öffnungstage begrüßen zu dürfen. Der Eintritt in die Gärten ist entweder frei oder die Besitzer bitten um eine kleine Spende für einen guten/sozialen Zweck, deren Verwendung sie selbst bestimmen.

Nähere Informationen über die Gärten und die Öffnungszeiten erhalten Sie unter www.offenegartenpforte.de.

Empfehlungen