Quietscheenten schicken krebskranke Kinder ans Meer

Recklinghäuser Apotheken veranstalteten großen "Enten-Schönheitswettbewerb" zugunsten krebskranker Kinder der Kinderklinik in Datteln - Erlös von 1.000 Euro unterstützt Reise an die Ostsee!

Recklinghausen/Datteln, im Oktober 2005. Köpfchen Qietscheenten helfen Kindern: Die 1.000 Euro-Spende übergab Apotheker Dr. Peter Welslau (rechts) gemeinsam mit Sohn Paul und seinen Kollegen Monika Jansen und Dr. Jochen Grube (2.v.l.) an Hans Rabe (links) von der Elterninitiative krebskranker Kinder und Dr. Thomas Wiesel von der Vestischen Kinderklinik Datteln.in das Wasser... - kaum einer kennt sich im nassen Element so gut aus wie sie: die Quietscheenten. Eine Großfamilie der gelben Badewannenbewohner ermöglicht nun krebskranken Kindern eine Reise ans Meer. Drei Recklinghäuser Apotheken riefen in den Sommerferien zu einem großen "Quietscheenten-Schönheitswettbewerb" auf. Über 530 Kinder beklebten, bemalten und verzierten die kleinen Gummitiere - pro Ente landete ein Euro im Spendentopf der Elterninitiative krebskranker Kinder an der Vestischen Kinderklinik in Datteln. Am Ende stockten die Steintor-Apotheke, die Apotheke am Lohtor und die Löwen-Apotheke die Spende auf 1.000 Euro auf. Mit dem Erlös fahren die Kinder im Frühjahr 2006 an die Ostsee.

Eine Woche Erholung im Luftkurort

"Einmal im Jahr fahren wir mit einer Gruppe aus Kindern und Eltern für eine Woche in den Luftkurort Kappeln an der Schlei", sagt Hans Rabe von der Elterninitiative krebskranker Kinder an der Kinderklinik in Datteln. "Bei den kleinen Patienten handelt es sich um Kinder, die erst kürzlich entlassen wurden oder kurz vor der Entlassung stehen. Die Reise hilft dabei, die Kinder nach der Therapie wieder mit ihren Familien zusammenzuführen." Jährlich nehmen rund 50 Kinder mit ihren Eltern an der Fahrt teil. "Es ist toll, dass uns die Apotheken mit ihrer Spende bei diesem Projekt unterstützen", freut sich Rabe. Als kleine Zugabe legten die Apotheker für das Spielzimmer der onkologischen Station noch eine große Plüschente oben drauf.

Gesund ist bunt

Die Recklinghäuser Apotheken sind drei von rund 900 Parmapharm-Apotheken in Deutschland, die sich das Motto "Gesund ist bunt" gegeben haben. "Wir engagieren uns regelmäßig für karitative und soziale Einrichtungen", sagt Dr. Peter Welslau von der Steintor-Apotheke. "Diesmal lagen uns besonders die Kinder am Herzen."

(Jens Südmeier)

Foto: Hanjo Schumacher / press image

Empfehlungen