Was ist los im Ruhrgebiet? Tipps und Termine.

Tipps und Termine für die ganze Familie: Ob Theater oder Museumsführung, Vortrag oder Lesung, Flohmarkt oder verkaufsoffener Sonntag - hier finden Sie eine Auswahl von Veranstaltungen im Ruhrgebiet!

Was Ist Los Ruhrgebiet Im Ruhrgebiet ist immer eine Menge los. Bei den vielen Terminen kann eigentlich niemand mehr die Übersicht behalten. Täglich erreicht uns eine Vielzahl neuer Tipps und Hinweisen zu kleinen oder großen Events, zu spannenden Führungen oder innovativen Ausstellungen. Daher präsentieren wir Ihnen an dieser Stelle eine subjektive Auswahl an Veranstaltungen, die wir Ihnen besonders ans Herz legen möchten.

Bitte beachten Sie auch unsere Rubrik "Längerwährende Angebote" am Ende dieses Artikels!

Weitere Events und Termine im Ruhrgebiet finden Sie auch in den folgenden Artikeln:

MITTWOCH, 22. NOVEMBER

Das gespaltene Land. Wie Ungleichheit unsere Gesellschaft zerstört – und was die Politik ändern muss/ 22.11.17 / Jahrhunderthaus Bochum

Die soziale Ungleichheit in Deutschland hat in den vergangenen Jahren zugenommen: so besitzen zehn Prozent der Bevölkerung mehr als 50 Prozent des gesamten Nettovermögens. Die Anzahl der Armen hat sich in Deutschland in den vergangenen Jahren mehr als verdoppelt. Die Kluft zwischen Arm und Reich ist in Deutschland größer als in allen anderen Euro-Ländern. 22.11.17, 18-20 Uhr



Spannender Vortrag im Planetarium: „Leben wir in der besten aller Welten?“

Am Mittwoch (22. November) um 19.30 Uhr geht es im Bochumer Planetarium, Castroper Straße 67, um die ganz großen Fragen: Prof. Hans-Joachim Blome aus Aachen ist in seinem Vortrag nicht weniger als dem Wesen des Universums selbst auf der Spur. Er fragt, ob wir in der besten aller Welten leben.
Karten für den Vortrag kosten 8,50 Euro, ermäßigt 5,50 Euro. Sie können im Internet auf www.planetarium-bochum.de oder bei der Ticket-Hotline unter 02 21 / 28 02 14 zum Ortstarif erworben sowie per Mail an mail@planetarium-bochum.de reserviert werden. Sie sind auch an der Abendkasse erhältlich.



Rezepte finden, in Kochbüchern stöbern: Die Historische Bibliothek des Deutschen Kochbuchmuseums berät

Nach besonderen Rezepten suchen, für wissenschaftliche Arbeiten recherchieren oder in Kochbüchern stöbern – das können Interessierte noch bis Ende des Jahres mittwochs in der Bibliothek des Deutschen Kochbuchmuseums im Westfalenpark. Auch am Mittwoch, 22. November, 10 bis 14 Uhr widmen sich die ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen des Vereins proKULTUR e.V. den Anliegen der Besucher. Kochbücher, die die Bibliothek mehrfach besitzt, dürfen die Besucher gegen eine Spende an proKULTUR e.V. mitnehmen. Die Bibliothek liegt am Eingang Buschmühle. Besucher zahlen nur den Westfalenpark-Eintritt.



Der Mond in der Kunst Mittwoch, 22. November, 19.30 Uhr, Hörsaal der Sternwarte Recklinghausen

In der Antike wurden die Naturkräfte mit Göttergestalten identifiziert. Der Mond tritt uns als Göttin Selene oder Jagdgöttin Artemis entgegen, meist mit der Mondsichel gekrönt. Das junge Christentum übernahm diese Darstellung für das Apokalyptische Weib der Offenbarung und später für die Gottesmutter als Mondsichelmadonna. Nur langsam löst sich die Kunst von der anthropomorphen Darstellung des Mondes. Der Impressionismus kann in seinen leichten Bildentwürfen keine innige Beziehung zum Mond aufbauen. Erst als die Farben ihren Tanz beginnen – wie bei Turner, Menzel oder Jongkind – erobert der Mond seine zentrale Stellung in der Bilderwelt zurück. Als dann auch die Formen explodieren, zuerst bei van Gogh und Munch und dann im gesamten Expressionismus, erstrahlt der Mond in vielfacher Symbolkraft. In den Bildern des Surrealismus oder in den Werken Picassos ist der Mond der große Zauberer, und schließlich bindet sogar die New Yorker Avantgarde den Mond in ihre Installationen ein.



Führungen durch das Hetjens – Deutsche Keramikmuseum

Das Hetjens – Deutsche Keramikmuseum, Schulstraße 4, bietet am Mittwoch, 22. November, zwei Führungen durch das Haus an. Schon seit mehr als 5 000 Jahren nutzen die Menschen den Ton, um Botschaften zu übermitteln. Mit Wirtschaftsnotizen, Liebesbotschaften, Trinksprüchen und anderen Nachrichten bieten die Keramiken nicht nur einen Einblick in die Entwicklung der Schrift, sondern auch in die Lebenswelten der Menschen in der Vergangenheit. Das Hetjens – Deutsche Keramikmuseum lädt am Mittwoch, 22. November, um 17 Uhr, im Rahmen der Ausstellung "Liebe mich wie ich dich – Botschaften auf Keramik" zu einer Kuratorenführung ein.



„Endlich so leben, wie ich will“ – fünf bunte Lebensgeschichten

Ein Filmprojekt zum Thema: “Alter und soziale Vielfalt“ in unserer Gesellschaft : Bochum, 06. November 2017. Am 22. November findet um 17.00 Uhr im Casablanca Kino in Bochum die Premiere des Filmes „Endlich so leben, wie ich will“ statt. Der Kurzfilm porträtiert fünf lebenserfahrene Menschen aus dem Ruhrgebiet, die zu einem bestimmten Zeitpunkt in ihrem Leben eine Entscheidung gegen gesellschaftliche Konventionen getroffen haben, um frei und glücklich leben zu können.



Grabsteine erzählen Stadtgeschichte

Die Gräber auf dem katholischen Altstadtfriedhof an der Kirchstraße erinnern an berühmte Persönlichkeiten der Gelsenkirchener Stadtgeschichte. Der Bildervortrag von Hildegard Schneiders präsentiert diese Fülle an Biographien chronologisch und thematisch geordnet. Auch die Geschichte des Friedhofs und die besondere Grabsymbolik werden anschaulich erklärt. ─ Zum Thema wird ein Heft aus der Reihe „Gelsenkirchen in alter und neuer Zeit“ zur Veranstaltung vorliegen. Eintritt frei.

DONNERSTAG, 23. NOVEMBER

Mallorca und die Deutschen: Vortrag von Dr. Arnulf Siebeneicker / TextilWerk Bocholt

Etwa 4 Millionen deutsche Urlauber besuchten Mallorca im vergangenen Jahr. Wie es die Insel über Jahrzehnte geschafft hat so erfolgreich zu sein, erläutert Dr. Arnulf Siebeneicker, Kurator der Ausstellung "Reif für die Insel. Tourismus auf Sylt, Hiddensee und Mallorca", am Donnerstag (23.11.) um 19 Uhr in seinem Bildervortrag.



Nachtpoesie unter Sternen: Die „Borboletas“ spielen live im Planetarium

Am Donnerstag, 23. November, um 20 Uhr bringt des Duo „Borboletas“ musikalische Poesie ebenso wie fröhliche Leichtigkeit unter den Sternenhimmel des Bochumer Planetariums. Die „Schmetterlinge“ – denn nichts Anderes heißt „Borboletas“ - sind Pascal Schweren und Imke Johanne Spöring. Ihr Programm „Nachtpoesie“ fegt jeglichen Versuch von Schubladendenken mit einem charmanten Lächeln beiseite. Ein wahres Klanguniversum wird hier eröffnet, die beiden füllen gekonnt den ganzen weiten Raum zwischen „minimalistisch“ und „orchestral“. Und sie kehren dabei immer zu einer Art von liebevoller Verspieltheit zurück, die das Publikum zum Schmunzeln und zum Schmelzen bringt.



KÖRPER UND SEELE (OmU)

Ungarn 2017 | 116 MIN | OmU | FSK ab 12
DO 23.11.17 | 20:00 UHR
SO 26.11.17 | 15:00 UHR
Vom Filmtitel KÖRPER UND SEELE sollte man sich nicht in die esoterische Irre führen lassen. Ildikó Enyedis Film, Gewinner des Goldenen Bären der vergangenen Berlinale, ist eine behutsame Untersuchung des wohl schönsten aller Vorgänge: Zwei Seelen, die in zwei einander noch fremden Körpern wohnen, berühren sich. Das Erschütternde dieser Berührung erzählt Enyedi mit der Tiefe einer Philosophin und dem Eigensinn der Künstlerin.
Eintritt:7 € regulär, 6 € ermäßigt
Kino im U, Dortmunder U - Zentrum für Kunst und Kreativität



Der letzte Zar: Vortrag in der Steinwache über den Untergang des Hauses Romanow

In der Nacht vom 17. auf den 18. Juli 1918 wurde Zar Nikolaus II. mit seiner Frau und der gesamten Familie von einem Kommando der Tscheka in Jekaterinenburg ermordet. In seinem Vortrag in der Mahn- und Gedenkstätte Steinwache (Donnerstag, 23. November, 19 Uhr, Steinstr. 50) macht Györyg Dalos deutlich, wie das politische Versagen der Romanow-Dynastie den revolutionären Prozess befeuerte, den der letzte Zar nicht mehr aufhalten konnte. Als Nikolaus zu Reformen ansetzt, war es zu spät. Der erfolglos geführte Erste Weltkrieg drängte den Zaren immer weiter in die Defensive, bis er und das Haus Romanow im reißenden Strom der bolschewistischen Revolution untergingen. Der Eintritt ist frei. Für die Veranstaltung kooperiert die Steinwache mit der Landeszentrale für politische Bildung NRW, dem Verein Gegen Vergessen – Für Demokratie e.V., dem Historischen Verein für Dortmund und die Grafschaft Mark, der VHS Dortmund, dem Fritz Hüser Institut und der Auslandsgesellschaft NRW.



Rundgang durch die Neue Synagoge

Auf einen geführten Rundgang durch die Synagoge der Jüdischen Kultus-Gemeinde Essen geht es am Donnerstag, 23. November 2017, mit der EMG Essen Marketing GmbH (EMG). Dabei erfahren die Teilnehmer alles Wissenswerte über die Geschichte und die Arbeit der Gemeinde sowie über die Funktion und den Bau der Synagoge. Die 1,5-stündige Führung beginnt um 14.30 Uhr an der Synagoge, Sedanstraße 46, 45138 Essen. Männliche Besucher werden gebeten, eine Kopfbedeckung mitzubringen. Karten sind für 9 Euro in der EMG-Touristikzentrale erhältlich. Zudem können die Tickets auch vorab per Mail unter touristikzentrale@essen.de sowie unter der Servicenummer 0201 88 72333 reserviert werden.



Intimissimi On Ice with Andrea Bocelli - Musik – und Eiskunstshow

Bereits zum siebten Mal kamen Anfang Oktober die größten Stars der Eiskunst-, Opern- und Popmusik-Szene in der Arena di Verona zusammen, um mit einer atemberaubenden Show auf dem  Eis zwei Nächte voller Musik, Mode und Magie zu feiern. Am 23. November um 20 Uhr präsentiert UCI EVENTS die Aufzeichnung der diesjährigen legendären Eis-Show „A Legend of Beauty“ mit Gaststar Andrea Bocelli an nur einem Abend und zum ersten Mal auf der großen Kinoleinwand. Zu den Musikperformances internationaler Stars, gleitet eine Starbesetzung aus den besten.
Die Tickets kosten 18,-€ zzgl. Zuschläge und sind ab sofort online, über die UCI-App oder direkt an den Kinokassen der teilnehmenden UCI KINOWELTen erhältlich.



Kinofest Lünen gibt sich in diesem Jahr "Hart aber herzlich"

"Hart aber herzlich" lautet das Motto des 28. Kinofest Lünen, das vom 23. bis 26. November Cineasten ins östliche Ruhrgebiet lockt. Präsentiert werden knapp 60 aktuelle deutschsprachige Spiel- und Dokumentarfilme. Fatih Akins Film "Aus dem Nichts", der für Deutschland ins Rennen um den Auslands-Oscar geht, eröffnet das Festival. In der Reihe "Extra Charly Hübner" stellt der preisgekrönte Schauspieler zwei aktuelle Arbeiten persönlich in Lünen vor: "Magical Mystery - Die Rückkehr des Karl Schmidt" und "Wildes Herz", seinen ersten abendfüllenden Dokumentarfilm als Regisseur.

In diesem Jahr werden elf Filmpreise im Wert von 32.800 Euro vergeben. Um den mit 10.000 Euro dotierten Hauptpreis "Lüdia" konkurrieren sieben Spiel- und drei Dokumentarfilme. Das Kinofest Lünen wird vom Verein Pro Lünen veranstaltet. Infos: www.kinofest-luenen.de



Tagung »Refugee Citizen« am 23. November 2017 in Bergkamen

Zwei intensive Jahre Flüchtlingsbewegungen und hunderte gelungener Projekte mit Geflüchteten: Nun fragen sich viele Akteure, wie es weitergehen soll? Das wollen Praktiker*innen und Expert*innen aus NRW am Donnerstag, 23. November 2017, von 10 bis 18 Uhr im Bergkamener Rathaus diskutieren. Alle Interessierten an diesem Thema sind herzlich eingeladen. Die Teilnahme ist kostenfrei. Um Anmeldung an kontakt@kultursekretariat.de wird bis zum 10. November 2017 gebeten.



Nuit de la Glisse – Don’t Crack Under Pressure Season 3 – das Finale im UCI

Der französische Regisseur Thierry Donard ist einer der renommiertesten Extremsportfilmer unserer Zeit. Ein Jahr nach „Don´t Crack Under Pressure Season 2“ kommt das mit Spannung erwartete Finale seiner „Don´t Crack Under Pressure“-Reihe einmalig am 23. November um 20 Uhr auf die große Kinoleinwand.UCI EVENTS zeigt die bildgewaltige Extremsport-Doku in Originalversion mit deutschen Untertiteln in allen UCI KINOWELTen. Tickets kosten 12,- € zzgl. Zuschläge und sind unter uci-events.de erhältlich.

FREITAG, 24. NOVEMBER

Farben einer Nacht Eine literarische Nachtwanderung Freitag, 24. November, 19.30 Uhr, Planetarium Recklinghausen

Faszination und Grauen spiegeln sich gleichermaßen in den Erzählungen und Liedern der Menschen, wenn sie ihre nächtlichen Erlebnisse und Gedanken in Worte und Töne kleiden sollen. Das Rezitationsprogramm Farben einer Nacht verwebt Texte, die aus Interviews mit Menschen im Alter zwischen sieben und dreiundachtzig Jahren entstanden, mit Lyrik und Gesangstexten aus neun Jahrhunderten. Sie alle künden vom Segen und Schrecken der Nacht, spiegeln Freud, Leid, Ängste, Sehnsüchte und Hoffnungen.



Zusammen Feiern und Erleben

Das LVR-Industriemuseum veranstaltet in der Gesenkschmiede Hendrichs am Freitag, 24.11. 2017 einen Internationalen Kulturabend mit freiem Eintritt.

Das LVR-Industriemuseum zeigt in Solingen-Merscheid derzeit die Sonderausstellung „Arbeitswelt und Industrialisierung Anatoliens aus der Sicht junger Künstler“, in der es um die sich verändernde Arbeitswelt in der Türkei geht. Die Bilder der türkischen Künstlerinnen und Künstler stehen über der tagespolitischen Perspektive und sprechen den Betrachter auf einer zutiefst menschlichen Ebene an. Anlässlich dieser Sonderausstellung lädt das Museum alle Interessierten herzlich am Freitag, 24. November 2017 zu einem Internationalen Kulturabend ein.



Start für spektakuläre Foto-Ausstellung: Pieter-HugoSchau eröffnet am Freitag im Dortmunder MKK

Mit seiner Kamera bewegt er sich sensibel durch alle sozialen Schichten – in seiner Heimat Südafrika, aber auch in anderen afrikanischen Ländern, China oder den USA: Fotograf Pieter Hugo (Jahrgang 1976), einer der erfolgreichsten Fotokünstler seiner Generation. Das Museum für Kunst und Kulturgeschichte zeigt seine Porträts, Stillleben und Landschaftsbilder als zweites deutsches Museum überhaupt. Die Eröffnung der großen Ausstellung „Between the devil and the deep blue sea“ am Freitag, 24. November, 19 Uhr ist öffentlich. Die Einführung übernehmen der Künstler selbst sowie die Kuratorin des Kunstmuseums Wolfsburg, Dr. Uta Ruhkamp. Es spielt das Chris Tanzza Trio um Komm’ mit Mann!s-Sänger Chris Tanzza. Der Eintritt ist frei.



„Steigerführung mit Püttgeschichten“ im Denkmalpfad ZOLLVEREIN

Ein ehemaliger Bergmann zeigt seine Zeche: Bei der „Steigerführung mit Püttgeschichten“ gehen Besucher am Freitag, 24. November 2017, 19.00 Uhr, mit einem echten Kumpel auf „Spätschicht“ im Denkmalpfad ZOLLVEREIN®. Während der Führung erhalten die Teilnehmer einen ganz persönlichen Einblick in das Arbeitsleben auf der ehemals größten Zeche der Welt.
Die dreistündige Führung wird jeden Freitag angeboten. Die Teilnahme kostet 18 Euro inklusive Getränk. Treffpunkt ist im RUHR.VISITORCENTER Essen in der ehemaligen Kohlenwäsche auf Schacht XII. Eine Anmeldung ist erforderlich unter Fon 0201 2 4 6 8 10 oder denkmalpfad@zollverein.de. Tickets sind außerdem im Online-Shop des Denkmalpfads ZOLLVEREIN® unter https://zollverein.ticketfritz.de buchbar. Für die Führungsteilnahme werden festes Schuhwerk und strapazierfähige sowie witterungsgerechte Kleidung unbedingt empfohlen.



ESSEN.ALTSTADT.ANSICHTEN

Im November erwacht an jedem Freitagabend die mittelalterliche bis frühneuzeitliche Essener Altstadt; und zwar beim medialen Rundgang ESSEN.ALTSTADT.ANSICHTEN. der EMG Essen Marketing GmbH (EMG). Bei der Tour am 24. November projiziert ein Beamer historische Fotografien von zerstörten oder abgerissenen Gebäuden der vergangenen Essener Altstadt an die Fassaden der Häuser, die heute an ihren Standorten stehen.
Die rund 1,5-stündigen Führung startet um 19 Uhr vor dem Café Konsumreform an der Viehofer Straße 31. Karten sind für 15 Euro in der EMG-Touristikzentrale, Am Hauptbahnhof 2, erhältlich. Kinder und Jugendliche bis 14 Jahren zahlen 11 Euro. Zudem können die Tickets auch vorab per Mail unter touristikzentrale@essen.de sowie unter der Servicenummer 0201 88 72333 reserviert werden.
Informationen zu weiteren Rundgängen, Thementouren, Stadtrundfahrten und Radtouren gibt es unter www.essen-tourismus.de sowie telefonisch unter 0201 88 72333.



Mitsingen ausdrücklich erwünscht! STARLIGHT EXPRESS lädt zur ersten “Sing Along”-Show ins Musical-Theater

Die erste “Sing Along”-Show im STARLIGHT EXPRESS-Theater rückt näher: Am Dienstag, 24. Oktober 2017, 18.30 Uhr, sind alle Musical-Besucher aufgerufen, die bekannten Lieder des Rollschuh-Klassikers lautstark mitzusingen. Vom rockigen „Rolling Stock” der Diesellok Greaseball über die Titelmelodie „Starlight Express” bis hin zum mitreißenden Finale „Licht am Ende des Tunnels” ist für jeden Geschmack etwas dabei.



ErdbeerBrause

Die Wirtschaftswunder-Revue mit Danny & The Chicks, Graham Bonney & Thomas M.Held
Wer schon lange keinen Ohrwurm mehr im Gehörgang hatte, ist bei „ErdbeerBrause – Die Wirtschaftswunder-Revue“ genau richtig. Die Rock’n’Roller von Danny & The Chicks nehmen Sie mit auf eine Zeitreise zurück in die gute alte Zeit der Schmalztollen, Petticoats und Stöckelschuhe. In dieser rasanten Revue aus Musik, Tanz und Comedy wird das Publikum aufgefordert, hemmungslos mitzufeiern und auf die Hits von Elvis, Chuck Berry, Cliff Richard, Eis am Stiel und den Blues Brothers zu tanzen!

Beginn: 20 Uhr
Tickets ab 29,90 €
Theater am Marientor, Plessingstr.20, 47051 Duisburg



DIE DIVANETTEN „Ingeborg & Ingeborg"

Ingeborg Schmitt und Inge Pachulke sind schön, reich und sexy! Noch nicht - aber bald! Vielleicht! Egal! Und schwimmen können sie auch nicht. Endlich sind sie wieder da mit ihrem neuen Programm. Beginn 20.00 Uhr, Eintritt € 16,00 zzgl. Gebühren, Veranstaltungsort: Saalbau Witten, Berger Str. 25, 58452 Witten
SAMSTAG, 25. NOVEMBER

Kreis Unna erstrahlt bei der 2. Nacht der Lichtkunst

Es werde Licht im Kreis Unna: Bei der diesjährigen 2. Nacht der Lichtkunst präsentiert das Städte-Netzwerk "Hellweg - ein Lichtweg" insgesamt 43 Lichtkunstwerke in zehn Städten. In Ahlen, Bergkamen, Bönen, Fröndenberg, Hamm, Lippstadt, Lünen, Schwerte, Soest und Unna wird am 25. November ein umfangreiches Programm rund um die einzelne Lichtkunstwerke geboten. Neben Führungen zu den einzelnen Kunstwerken wird es außerdem unter anderem Bootstouren, Konzerte und Lichtzeichnungen geben. Ein Highlight sind die acht Lichtreisen. Hier können die Besucher die Lichtinstallationen zweier oder mehrere Städte mit dem Bus unter fachkundiger Leitung "abfahren". Lichtreisen speziell für Familien werden ebenfalls angeboten.



Schwitzen bis Mitternacht: Langer Sauna-Samstag am 25. November in der Copa Oase

Herten. Am Samstag, 25. November, können Gäste der Copa Oase das warme Wohlgefühl beim Schwitzbad besonders lange genießen: Dann ist die Saunawelt bis Mitternacht geöffnet. Der erweiterte Aufgussplan und die abendliche Atmosphäre bieten das perfekte Ambiente, um dem kühlen Herbstwetter für ein paar Stunden zu entfließen. Ab 22 Uhr steht den Gästen außerdem das Freizeitbad für textilfreies Baden zur Verfügung. Die Saunagastronomie ist bis 23 Uhr geöffnet, die Küche schließt eine Stunde früher.



Selbst gemacht: Kreativseminar zu mittelalterlicher Buchkunst im LWL-Museum für Archäologie in Herne

Wie entstanden Bücher vor Erfindung der Druckerpresse und des E-books? Bereits im Mittelalter gab es Schriftstücke - verziert und hunderte Seiten lang. Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) lädt ein, das alte Kunsthandwerk am Samstag (25.11.) im Archäologiemuseum in Herne kennenzulernen. Im Workshop "Scriptorium" erfahren Erwachsene und Jugendliche ab 12 Jahren Informationen rund um die mittelalterliche Buchkunst, mischen selbst Farben und gestalten ihre eigene Buchseite.
Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Um telefonische Anmeldung wird gebeten unter: 02323 94628-0 oder -24 zu den Öffnungszeiten des Museums



Push-up, Pillen & Prosecco Comedy-Künstlerin Maria Vollmer im JUK

Weder nackt noch ungeschminkt, dafür aber offen und schonungslos schildert, tanzt und besingt Maria Vollmer die erlebnisreiche Übergangsphase zwischen Minirock und Birkenstock, Kamasutra und Klosterfrau, Rock’n’Roll und Rheumadecke – über all das berichtet die Comedy-Künstlerin am Samstag, 25. November 2017 im Jugend- und Kulturzentrum am Park in Hemer. Los geht es um 20:00 Uhr. Karten kosten im Vorverkauf 12,90 € (10 % Rabatt für alle Besitzer der Dauerkarte XXL), an der Abendkasse werden 14,90 € (kein Rabatt möglich), berechnet. Karten gibt es im Ticketshop des Sauerlandparks Hemer und bei adticket.de.



Aus dem Leben eines Marathonläufers: Wolfgang Seebacher liest im Studio B

70 Lebensjahre und etwa 70.000 Lauf-Kilometer – das sind die beeindruckenden Zahlen, die hinter dem Dortmunder Wolfgang Seebacher stehen. Seit 1989 ist er begeisterter Läufer und nahm an Marathons auf der ganzen Welt teil, dazu an Ultraläufen über mehr als 50 Kilometer. Am Mittwoch, 25. Oktober, 15 Uhr liest Seebacher im Studio B der Stadt- und Landesbibliothek (Max-von-der-Grün-Platz 1-3) unter dem Titel „Zweiundvierzigtausendeinhundertfünfundneunzig und mehr laufende Meter“. Der Eintritt ist frei.



RITTERMAHL – Speisen wie die Rittersleut'

Im stilechten, eindrucksvollen Rittersaal des PULP fühlen Sie sich wie König Artus an seiner Tafelrunde. Eine lockere, fröhliche, aber nicht zu derbe Reise in das Mittelalter, die Ihnen gefallen wird. Es erwartet Sie nicht nur ein Gaumenschmaus, sondern auch lustige Gaukelei durch den allseits beliebten "MAGISTER TUNICHTGUT" und seine Musikanten. Nach einer Begrüßung mit höfischem Brimborium und der teuflischen Giftprobe werden insgesamt sechs Gänge üppiger, leckerer Speisen serviert. Dazwischen immer wieder Aberwitziges, Skurriles und Unglaubliches aus ritterlicher Zeit. Herzliches Lachen ist garantiert!
Beginn: 18:00 | Eintritt: VVK 35 € (Kinder bis 11 Jahren 17,50 €) – Voranmeldung erforderlich
Pulp, Wanheimer Str. 231a, 47053 Duisburg



Tango for four - Das Lauri Quartett und Thomas Hanz

Samstag, 25. November 2017 um 18:00 Uhr

Die zweite musikalisch-kulinarische Klangreise führt in das weit entfernte Argentinien, die Wiege des Tangos. Das Konzert Tango for Four - Vier Persönlichkeiten - ein Gefühl kann ohne Zweifel als das leidenschaftlichste Konzert der 3-Schlösser-Tour bezeichnet werden. Gemeinsam mit dem Essener Gitarristen Thomas Hanz verwandelt das Lauri Quartett mit Zsuzsa Debre an der ersten Geige den Gildensaal im Wasserschloss Wittringen in eine argentinische Bodega mit extraviel Stil.

Wasserschloss Wittringen, Burgstraße 64, 45964 Gladbeck
69,- € inklusive 3-Gänge-Menü zzgl. Vorverkaufsgebühr

SONNTAG, 26. NOVEMBER

Gesund und warm durch den Winter | Gewürzsalz-Workshop in den Westfälischen Salzwelten

Wir heizen Ihnen ein - beim Gewürzsalz-Workshop am Sonntag, 26. November von 14:00 bis 15:30 Uhr. Ob schwarzer Pfeffer mit seinem durchblutungsförderndem Peperin, wärmender Ingwer gegen kalte Füße oder Zimt, der adventlich warme Stimmung aufkommen lässt. Bei diesem Workshop lernen Sie, warum Kräuter- und Gewürzsalze auch zur kalten Jahreszeit perfekt für Ihre Küche sind. Viele Gewürze bringen unseren Körper auf Hochtouren und unterstützen ihn dabei mit der kalten Jahreszeit klarzukommen. Die Teilnahmekosten für den Workshop betragen 12,00 €. Da die Plätze begrenzt sind, ist eine telefonische Anmeldung unter 02921 9433435 erforderlich.



Gesund und warm durch den Winter | Gewürzsalz-Workshop in den Westfälischen Salzwelten

Wir heizen Ihnen ein - beim Gewürzsalz-Workshop am Sonntag, 26. November von 14:00 bis 15:30 Uhr. Ob schwarzer Pfeffer mit seinem durchblutungsförderndem Peperin, wärmender Ingwer gegen kalte Füße oder Zimt, der adventlich warme Stimmung aufkommen lässt.  Bei diesem Workshop lernen Sie, warum Kräuter- und Gewürzsalze auch zur kalten Jahreszeit perfekt für Ihre Küche sind. Viele Gewürze bringen unseren Körper auf Hochtouren und unterstützen ihn dabei mit der kalten Jahreszeit klarzukommen.

Danach heißt es im Workshopraum "Ran an die Mörser": Sie mahlen Meersalz, knacken Pfeffer- und Senfkörner und schmecken in der duftenden Kräuter- und Gewürzwelt ihr eigenes winterliches Gewürzsalz ab. Die Teilnahmekosten für den Workshop betragen 12,00 €. Da die Plätze begrenzt sind, ist eine telefonische Anmeldung unter 02921 9433435 erforderlich.

MONTAG, 27. NOVEMBER

Allein in die Fremde – Warum begeben sich Minderjährige auf den gefährlichen Weg nach Europa und wie kann Integration gelingen?

Was bewegt Jugendliche dazu ihre Familien zurückzulassen und sich auf den ungewissen und gefährlichen Weg nach Europa zu machen? Wie ist es möglich als Minderjähriger alleine Grenzen zu überqueren und in einem fremden Land Asyl zu beantragen? Was bedeutet es so jung in einer so schwierigen Situation auf eigenen Füssen zu stehen? Fällt es Jugendlichen leichter sich in der neuen Gesellschaft einzuleben? Was sind ihre Wünsche an die Zukunft und vor welchen Herausforderungen stehen sie? Wer bietet diesen jungen Menschen Unterstützung und welche Rechte haben sie? All diesen Fragen möchten wir gemeinsam mit den Referent*innen und dem Publikum an diesem Abend nach gehen.
27. November 2017 – 20 Uhr, Grillo Theater, Essen



Enttarnung entlegener Welten Ein Späher im Kuiper-Gürtel Montag, 27. November, 19.30 Uhr, Hörsaal der Sternwarte Recklinghausen

Im Jahr 2015 erreichte die Sonde New Horizons ihr erstes Ziel - den Zwergplaneten Pluto und seinen Begleiter Charon im Kuiper-Gürtel. Seit dem Pluto-Vorbeiflug dringt die Sonde tiefer in den Kuiper-Gürtel vor, jenen Bereich des Sonnensystems jenseits der Neptunbahn, in dem sich zahllose Kleinplaneten und noch unentdeckte Zwergplaneten aufhalten. Die Mission widmet sich jetzt der Erkundung von weiteren Kuiper-BeltObjekten, von denen Nahaufnahmen erstellt werden sollen. Auch nach neuen Monden und Ringen wird gefahndet. Schließlich wird auch die Heliosphäre im Bereich des Kuiper-Gürtels vermessen, bis die Sonde die Heliopause, den Rand des Sonnensystems erreicht.



Walli macht Werbung…..

Kennen Sie noch den Hoover-Klopfsauger, den Leifheit-Teppichdackel oder das Dinett??
Dieses Mal beschäftigt sich Waltraud Ehlert mit Werbung...ob und warum wir die wirklich brauchen, wie wir verführt werden, wie und ob man sich dagegen wehren kann...mit der Werbung von gestern und natürlich der von morgen. Sie fragt sich, wie wohl das Produkt aussehen muss, für das Walli werben würde. Aber am besten kommen sie selbst vorbei, schauen oder machen sogar mit, wer weiß ? Es gibt auch Werbemittel…..von Walli….wat sonst!

Einlass 18 Uhr
Beginn 20 Uhr
VVK : 19 € zzgl. VVK-Gebühr
AK : 22 €
HENRICHS Restaurant
- LWL-Industriemuseum Henrichshütte-
Werksstr. 31-33
45527 Hattingen

DONNERSTAG, 30. NOVEMBER

TOKIO HOTEL – Hinter die Welt - die aktuelle Musikdoku inkl. eines kinoexklusiven Interviews

Sie werden bestaunt und belächelt, gehasst und verehrt… So sehr Tokio Hotel auch polarisiert: Ihr Erfolg überzeugt seit mehr als zehn Jahren. Aktuell sind Tokio Hotel auf internationaler Tour zu ihrem Album „Dream Machine“. Regisseur Oliver Schwabe begleitete die Band über die letzten zwei Jahre, bei den letzten beiden Touren und erlebte die Entstehung ihres aktuellen Albums hautnah mit. Einmalig am 30. November um 20 Uhr zeigt UCI EVENTS das intime Porträt einer der aufsehenerregendsten deutschen Bands der 2000er-Jahre auf der Kinoleinwand. Im Anschluss an die beeindruckende Musikdokumentation folgt ein Interview mit den Bandmitgliedern, das exklusiv nur im Kino gezeigt wird. Die Tickets kosten 12,-€ zzgl. Zuschläge und sind ab sofort online, über die UCI-App oder direkt an den Kinokassen der teilnehmenden UCI KINOWELTen erhältlich.
DEZEMBER
FREITAG, 1. DEZEMBER

Weihnachtsfeier in Hattingen zugunsten des Kinderhospiz Witten, Freitag, 01.12.2017, ab 16:00 Uhr

Wir verwöhnen Sie! Kaffee & Kuchen, Wein, Weihnachtsgeschichten vom Edition Paashaas Verlag, Modenschau, Tütchen mit selbstgemachten Pralinen & Gebäck, Weihnachtsmusik mit Bernd Czaja, Gutschein über 10,- € für die Boutique & jeder Menge Vorfreude auf Weihnachten ...

Der Erlös geht wie jedes Jahr an das Kinderhospiz Witten.
Eintritt 15,- € inklusive Verzehr & Gutschein
Tickets unter Tel. 0176-66116314 oder 02324-501030



Der Sternenhimmel des Monats Freitag, 1. Dezember, 19.30 Uhr, Planetarium Recklinghausen

Entdecken Sie mit uns den aktuellen Sternenhimmel. Lernen Sie die Sternbilder und ihre Geschichten kennen. Erfahren Sie wo und wie die hellen Planeten zu finden sind und welche interessanten Objekte es noch am Firmament zu beobachten gibt.



Saisonstart: Taschenlampen-Führungen durch die DASA

Mit der Uhrumstellung beginnt traditionell in der DASA Arbeitswelt Ausstellung die Saison der Taschenlampenführungen. Los geht es am Freitag, 3. November, um 20 Uhr.

Gemeinsam mit zwei DASA-Kundigen entdecken Erwachsene und Familien mit Kindern ab 10 Jahren, was die DASA im Dunkeln so alles zu bieten hat. Dazu leucthen sie mit ihren kleinen Lichtquellen in verborgene Winkel, horchen auf ungewohnte Geräusche im Haus und sehen so die Ausstellung mit anderen Augen.

Eine weitere Taschenlampenführung in diesem Jahr ist für Freitag, 1. Dezember, 20 Uhr vorgesehen.

Die Führung kostet 9 EUR. Sie dauert zwei Stunden. Taschenlampen werden gestellt. Anmeldungen nimmt der DASA Besucherservice unter der Rufnummer 0231-90712645 ab sofort entgegen.

SAMSTAG, 2. DEZEMBER

Kabarett – Legende „Hans Scheibner“ am 02.12.17 live im Kamener Freizeitzentrum Lüner Höhe

Am 02.12.2017 um 20:00 Uhr gastiert einer der bekanntesten Kabarettisten Deutschlands „Hans Scheibner“ mit seinem Ensemble im Freizeitzentrum Lüner Höhe, in 59174 Kamen.
Bereits seit 1968 ist Scheibner als Kabarettist unterwegs. Unzählige Bücher, Lieder und Bühnenprogramme, eigene TV – Shows in der ARD (Scheibnerweise) und zahlreiche Gastauftritte in Kabarettsendungen wie „Scheibenwischer“, machten ihn zu einem der bekanntesten Künstler des politischen Kabaretts. In Kamen wird er das Programm „Wer nimmt Oma?“ präsentieren.
Karten zum Preis von 24,00 € im Vorverkauf sind telefonisch unter 02307 12552 oder per email an e-post@jfz-kamen.de erhältlich. Einlass für die Veranstaltungen ist um 19:30 Uhr, Beginn um 20:00 Uhr. Weitere Infos zu dieser und weiteren Veranstaltungen befinden sich auf der Homepage des Hauses unter www.fz-kamen.de.



Bierstadt Nr. 1

Das vergoldete „U“ thront als Wahrzeichen über der einstigen Bierstadt Nr. 1 in Europa. Treffpunkt für einen kurzweiligen Spaziergang durch die Stadt, in der einst der Dreiklang ‚Kohle, Stahl & Bier’ sichere Arbeitsplätze und Vollbeschäftigung versprach.

Kosten/Sonstiges: Kosten pro Person 22 EUR,
Dauer: ca. 90 Minuten
Rollstuhl kein Hindernis.
Anmeldung erforderlich.

Termine Dezember 2017:
Samstag, 2. Dezember um 14.00 Uhr
Freitag, 8. Dezember um 18.00 Uhr
Treffpunkt: Dortmunder „U“, Vorplatz, Leonie-Reygers-Terasse, 44137 Dortmund
Endpunkt: Alter Markt/Betenstraße | 44137 Dortmund.



Workshops im Neanderthal Museum: Bogenbau nach klassischen Vorbildern

NEANDERTAL. In der Reihe der beliebten Bogenbauseminare des Neanderthal Museums in Mettmann steht im Dezember wieder ein Wochenendworkshop auf dem Programm: Am 2./3. Dezember (jeweils 9 bis 18 Uhr) haben Interessierte (ab 16 Jahren bzw. 14 Jahren mit Begleitperson) die Wahl zwischen sechs verschiedenen Bogentypen. Die Teilnahme an dem Workshop kostet etwa 200 Euro (abhängig vom Bogentyp).



Ana Popovic

Der endgültige Durchbruch gelang ihr im Jahr 2001 mit dem Album Hush, das positive Medienresonanz zur Folge hatte. 2003 wurde sie für den W. C. Handy Award als beste neue Künstlerin nominiert. Im Jahr 2006 erhielt sie eine Einladung zur "Legendary Blues Cruise". Sie war der erste europäische Künstler, der dazu eingeladen wurde. Die Bühne teilte sie inzwischen mit zahlreichen Bluesmusikern – insbesondere der Gitarristin Sue Foley und der Sängerin Candye Kane, mit denen sie regelmäßig Auftritte absolvierte – sowie arrivierteren, bluesübergreifenden Künstlern wie beispielsweise Solomon Burke, Walter Trout und Udo Lindenberg. Im Jahr 2007 spielte sie auf dem Sundance Film Festival vor der Aufführung des Films What Love Is.

Sa., 02.12.2017 ab 20 Uhr im Kühlschiff Unna
Eintritt: 23 Euro im VVK (zzgl. VVK-Gebühr) & 27 Euro an der Abendkasse.



RITTERMAHL – Speisen wie die Rittersleut'

Im stilechten, eindrucksvollen Rittersaal des PULP fühlen Sie sich wie König Artus an seiner Tafelrunde. Eine lockere, fröhliche, aber nicht zu derbe Reise in das Mittelalter, die Ihnen gefallen wird. Es erwartet Sie nicht nur ein Gaumenschmaus, sondern auch lustige Gaukelei durch den allseits beliebten "MAGISTER TUNICHTGUT" und seine Musikanten. Nach einer Begrüßung mit höfischem Brimborium und der teuflischen Giftprobe werden insgesamt sechs Gänge üppiger, leckerer Speisen serviert. Dazwischen immer wieder Aberwitziges, Skurriles und Unglaubliches aus ritterlicher Zeit. Herzliches Lachen ist garantiert!
Beginn: 18:00 | Eintritt: VVK 35 € (Kinder bis 11 Jahren 17,50 €) – Voranmeldung erforderlich
Pulp, Wanheimer Str. 231a, 47053 Duisburg
SONNTAG, 3. DEZEMBER

9. Spendenflohmarkt: Gemeinnütziges Flohmarkttrödeln

03.12. / SO / 11-15 Uhr / Halle / Bahnhof Langdreer / Eintritt frei

Zum neunten Mal findet im Bahnhof Langendreer der Spendenflohmarkt der Initiativen statt, bei dem verschiedene lokale Initiativen mit Flohmarktständen Geld für ihre Arbeit sammeln. Dazu legen zwei Djanes Musik auf und es gibt ein Kuchenbuffet, das ebenfalls den Initiativen zugute kommt. Der Flohmarkt ist auch eine gute Gelegenheit die Initiativen kennenzulernen.



3. Spieletag in den Westfälischen Salzwelten: Am 3.12. zeigen Spielezentrum Herne und lokale Verein, wie man spielt

Bad Sassendorf. Passend zu Weihnachtszeit, wenn im Kreis der Familie Altes und Neues aus dem Bereich der Brettspiele auf den Tisch kommt, um die Weihnachtsgeschenke zu benennen, und passend zur kommenden Kinderausstellung im Erlebnismuseum Westfälische Salzwelten (Salz - von der Saline zur Salzlette, ab 25.11.) zeigen das Spielezentrum Herne, der Schachverein SV Soest 1926 und der Skat-Club Einigkeit 88 Soest am Sonntag, 03.12., am 1. Advent, in den Westfälischen Salzwelten, was man heutzutage so spielt.
Am Sonntag, 3.12., ist um 11.00 Uhr Anpfiff. Neben einer Vielzahl bekannter und neuer Brettspiele wird es auch wieder Spiele im Großformat geben, sowie Vorführungen und Turnierchallenges für Schach und Skat an den jeweiligen Tischen der Vereine. Ein besonderes Highlight gibt es diesmal mit dem großen Carcassonne-Turnier.



Götz Frittrang "Götzseidank"

03.12. / SO / 19 Uhr / studio 108 / Bahnhof Langdreer / VVK: 14€ / AK: 17€

Götz Frittrang ist kein Kind mehr. Mit fast vierzig ist man sogar in unserer wohlbehüteten Gesellschaft langsam gezwungen, erwachsen zu werden. Und dann spielt man nur noch ein Computerspiel: Elster Online. Aber das steigende Alter hat auch Vorteile: Endlich kann man sich selbst über die idiotischen Teenager aufregen und den langsam einsetzenden Altersstarrsinn so richtig genießen.



Weihnachten mit der Boris Gott Band: Und plötzlich ist er da, der erste Advent !!!

Feiert mit uns und lasst uns einen großartigen und besinnlichen Abend genießen: Horror-Wichteln (Jeder bringt ein verpacktes "Stehrumchen" oder ein skurriles oder natürlich auch wunderschönes Geschenk mit und bekommt ein anderes Geschenk von jemanden anderem), Lesung mit Norbert Ripke  ( Welche Weihnachtsgeschichten Norbert vorlesen wird, wird natürlich noch nicht verraten), die BORIS GOTT BAND spielt ihre und fremde Hits. Seid gespannt…

Glühwein, Kuchen, Kaffee, Bier, Kekse gibt es natürlich auch... 
Eintritt frei (Es geht eine Nicolaus Mütze rum)
03.12.17, Beginn 17 Uhr / MusicFactory
Musicfactory Dortmund, Schulte-Heuthaus-Straße 23A, 44379 Dortmund 



Tim Boltz & Corinna Fuhrmann - „Oh, Pannenbaum“

Und wieder ist es soweit: Völlig überraschend steht Weihnachten vor der Tür! Der alljährliche Gemütlichkeitsterror beginnt, denn weder hat man Geschenke für die bucklige Verwandtschaft besorgt, noch beherrscht man zum Entsetzen der Schwiegermutter die ersten zwei Strophen von Stille Nacht. Doch es gibt Hoffnung: Literatur-Comedian Tim Boltz und Corinna Fuhrmann am Klavier präsentieren ihr nicht alltägliches Weihnachtsprogramm "Oh, Pannenbaum". In dieser humoristischen Mixshow aus Musik und gelesenen Texten erwarten Sie weihnachtliche Erkenntnisse, die Sie so sicherlich noch nie erfahren haben. Oder wussten Sie etwa von der Existenz der Weihnachtsgeschichte Version 2.0 oder den neu entdeckten Tagebucheinträgen von Jesus zweieiigem Zwillingsbruder Jens, der neben dem Heiland in der Eizelle aufwuchs? Nein? Dann freuen Sie sich auf zwei ebenso besinnliche wie besinnungslose Stunden und stellen Sie fest, dass Weihnachten eigentlich auch ganz unterhaltsam sein kann.

So., 03.12.2017 ab 19:30 Uhr im Kühlschiff
Eintritt: 15 Euro im VVK (zzgl. VVK-Gebühr) & 19 Euro an der Abendkasse.



Fackeltour: Abendstimmung am Kanal

Gebaut für den Import von Erz und den Export von Kohle und Stahl, hat sich das Bild des Dortmunder Hafens in den Zeiten des Strukturwandels verändert. Lagerhallen arbeiten mit modernster Technik, innovative Technologien sorgen für den perfekten Transport und den Warenumschlag.

Kosten/Sonstiges: Kosten pro Person 14,- EUR,
Kinder ab 6 bis 16 Jahren zahlen die Hälfte.
Dauer: ca. 90 Minuten
Anmeldung erforderlich.

Termine Dezember 2017:
Sonntag, 3. Dezember um 16.00 Uhr
Treffpunkt: Treffpunkt im Alten Dortmunder Hafenamt, Sunderweg 130, 44147 Dortmund
Endpunkt: Altes Hafenamt | Sunderweg 130 | 44147 Dortmund



Kunststofffigurenbörse

Bei uns im Kulturzentrum Herne findet die größte Börse für Kunststofffiguren Europas, wenn nicht sogar der Welt dieser Art, statt. Hierbei werden Figuren von privaten und gewerblichen Anbietern angeboten.
Händler aus Nah und Fern bieten überwiegend Spielfiguren aus Kunststoff von den 60er Jahren bis heute an. Ob kleine Indianer und Cowboys oder sonstige Figürchen, mit denen man als Kind schon gespielt hat – hier entdeckt man ständig neue Gefährten der Kindertage wieder.

So 03.12.17 • 11:00 Uhr – 16:00 Uhr
Eintritt: 6,00 Euro



Schöne Bescherung! Eine satirisch-literarische Weihnachtsmatinée

Ilhan Atasoy, der "König vom Borsigplatz", und Gerold Sedlmayr, Kulturwissenschaftler an der TU Dortmund, lesen Satirisches, Weihnachtliches, Heiteres und Ernstes. Sie sind zwei Lyriker mit "Migrationshintergrund": Ilhan Atasoy hat türkische Wurzeln, ist lyrisch aber mit der großen deutschen Literatur verbunden. Gerold Sedlmayr - ein Bayer in Dortmund - hat 2014 seinen ersten Gedichtband "Wir sind hier nur zu Gast" veröffentlicht.

Studio B, Stadt- und Landesbibliothek, Max-von-der-Grün-Platz 1-3
Sonntag, 03. Dezember 2017, 11.00 Uhr
Studio B, Stadt- und Landesbibliothek
Eintritt: VVK über Dortmund Tourismus 8,00 €, erm. 5,50 €
Tageskasse: 10,00 €, erm. 7,50 €

DIENSTAG, 5. DEZEMBER

Südafrika – Von Kapstadt zum Krügerpark: Reise-Reportage von Dirk Bleyer

05.12. / DI / 19 Uhr / Halle / Bahnhof Langdreer / VVK: 15€ / AK: tba

Was haben Erdmännchen gegen neue Autos? Und sollten Nilpferde fernsehen oder nicht? In einer "tierisch" spannenden und humorvollen Reise-Reportage steht Dirk Bleyer Rede und Antwort auf Fragen des südafrikanischen Safari-"Alltags". Monatelang ist er in der Kaprepublik unterwegs und durchforstet die Nationalparks und Landstriche nach den Naturschätzen Südafrikas.



UCI EVENTS: Die Royal Opera House Kinosaison 2017/18 – Weihnachtsballett Der Nussknacker am 5. Dezember live auf der Kinoleinwand

Peter Wrights Ballettproduktion „Der Nussknacker“ hat sich zu einem vorweihnachtlichen Klassiker etabliert. Der Publikumsliebling aus London begeistert seit einigen Jahren auch die Kinogäste, die in ausgewählten UCI KINOWELTen live dabei sein können, wenn sich in London der Vorhang hebt. Am 5. Dezember um 20:15 Uhr ist es erneut soweit und „Der Nussknacker“ wird am Premierenabend der Wiederaufnahme live aus dem ausverkauften Covent Garden London übertragen. Funkelnde Schneeflocken, ein auf magische Weise wachsender Weihnachtsbaum und eine epische Schlacht zwischen Spielzeugsoldaten und Mäusearmee versprühen vorweihnachtliche Stimmung. Die Tickets kosten 25,-€ zzgl. Zuschläge und sind ab sofort direkt an der Kinokasse, online unter uci-events.de oder über die UCI App erhältlich.



Von der Willkommenskultur zur Notstandsstimmung: Der Fluchtdiskurs in deutschen Medien

05.12. / DI / 19 Uhr / studio 108 / Bahnhof Langdreer / Eintritt frei

Ströme, Fluten, Invasionen. In den letzten Jahren bedienten deutsche Leitmedien Bilder von Flucht und Migration, die dazu geeignet sind, Menschen als Massen wahrzunehmen und weitere Entrechtungen von Geflüchteten zu legitimieren. Zwar wurde im Sommer 2015 in den Leitmedien noch positiv auf eine “Willkommenskultur” verwiesen, aber bereits zu dieser Zeit auch die Aufteilung in legitime Flüchtlinge und illegitime Flüchtlinge bedient. Mit der voranschreitenden Krisenrhetorik änderte sich auch der Fluchtdiskurs.



GRENZGANG präsentiert: Reise-Reportage Südafrika – Von Kapstadt zum Krügerpark

Am Dienstag, den 5. Dezember 2017 um 19:00 Uhr nimmt Dirk Bleyer im Bochumer Bahnhof Langendreer das Publikum mit zu einem unvergesslichen „Kopf-Kino“ nach Südafrika. Eine erfrischende Reise-Reportage mit spektakulären Filmsequenzen, urkomischen Originaltönen und eigens zur Show komponierter Musik. Weitere Infos und Tickets unter www.grenzgang.de
MITTWOCH, 6. DEZEMBER

BEST OF NRW – TABEA SEIBERT UND ADA TANIR - HAUS WITTEN KONZERTSAAL, 19:30 UHR

Tabea Seibert, Blockflöte und Ada Tanir, Cembalo spielen Werke von Georg Friedrich Händel, Louis Couperin, Johann H. Schmelzer, Arcangelo Corelli, François Couperin, Matthew Locke, Antonio Bertali und Georg Philipp Telemann. Veranstalter: Kultuforum Witten • Karten ab 11 € + Geb., VVK: Saalbaukasse und Online-Ticket-Shop, sowie an allen bekannten CTS-VVK-Stellen



Komödie im Dunkeln

Der Name ist Programm: Das Besondere an Peter Shaffers „Black Comedy“ ist seine Idee, Licht und Dunkel zu vertauschen. Das Spiel beginnt auf einer verdunkelten Bühne, im Moment des Stromausfalls wird es taghell. Der Zuschauer kann alles sehen, doch die Charaktere tappen im Dunkeln. Werden eine Kerze oder Streichhölzer angezündet, wird das Bühnenlicht gedimmt. Situationskomik und Missverständnisse sind das Resultat, alle stolpern und stürzen. Ein amüsantes, turbulentes und erhellendes Spiel um Schein und Sein, das das Rheinische Landestheater Neuss am Mittwoch, 6. Dezember, um 19.30 Uhr im Kurhaus in Szene setzt.



BASTIAN BIELENDORFER „Das Leben ist kein Pausenhof“

Mutter und Vater Lehrer und der Onkel Direktor. Ein schulisches Guantanamo, ein Aufwachsen härter als der Pausenzwieback aller Sportlehrer. Und das alles auch noch im glamourösen Gelsenkirchen. So weit die Kindheit des jungen Bastians. Doch was ist, wenn die Schule wirklich vorbei ist? Dann wartet der Ernst des Lebens, die gnadenlose Realität. Bastian Bielendorfer blickt mit viel Humor zurück und erzählt zum Brüllen komisch von seinem Leben in der Generation Nix, halbtägigen Praktika bei Poco Domäne und lässt hinter die Kulissen eines Elternhauses schauen, in dem man beim Mittagessen Verben konjugiert. Ein legendärer Auftritt bei „Wer wird Millionär“, bei dem Bielendorfers Vater als Telefonjoker alle Klischees erfüllte, die den besserwisserischen Pädagogen dieser Welt so anhaften, hievte das Lehrerkind über Nacht in die AutorenRiege und sein ultrawitziges Erstlingswerk auf Platz eins der Bestsellerlisten.

Mittwoch, | 06.12. | 20.00 Uhr



LIOBA ALBUS „Single Bells“

Schenken macht Freude. Aber was tun, wenn niemand mehr da ist, den man beschenken kann? Keiner will schließlich mit seiner Tanne allein sein. Die Lösung: sich von Lioba Albus zur großen Single Party einladen lassen. Sie ist nicht nur Vollprofi in Sachen Weihnacht und Zwischenmenschlichkeiten, sondern außerdem auch Fachfrau für Selbstgebackenes und Erfinderin des Dominasteins! Dabei schlüpft sie wie gewohnt in die verschiedensten Rollen und Kostüme. Ganz vorn dabei: Mia Mittelkötter, die berühmt-berüchtigte Tannenbaumfällerin aus dem Sauerland!

Mi.: 06.12.2017 ab 20:00 Uhr (Einlass: 19:00 Uhr ), Bühnenhaus Wesel,
Martinistr. 11-13, 46483 Wesel

weitere Vorstellungen:
Mittwoch, 13.12., 20:00 Uhr
Der Eintritt beträgt 22,00 €, 20,50 €, 19,00 €

DONNERSTAG, 7. DEZEMBER

Winter Spezial: Elke Pistor liest aus "Makrönchen, Mord und Mandelduft"

Jetzt wird’s gemütlich ungemütlich - bei einem warmen Getränk und leckeren Plätzchen genießen Sie den Winter:
So heißt der neue heitere Weihnachtskrimi mit viel Humor und noch mehr Herz. Dabei ist vor allem Annemie Engel, die neue Miss Marple der Konditorinnen, für mehr als eine Überraschung gut. Als ihr Bruder Harald kurz vor Weihnachten schwer verletzt und des Mordes verdächtig wird, gerät ihre Welt aus den Fugen. Annemie macht sich auf die Suche nach dem wahren Mörder und ahnt nicht, welche Gefahren hinter den Kulissen des Niedelsinger Weihnachtsmarktes auf sie lauern.

Neben der Lesung aus dem spannenden Kriminalroman gibt es eine Menge weihnachtlicher Backtipps und zahlreiche Kostproben der kleinen Köstlichkeiten.
Gerne dürfen auch selbstgebackene Plätzchen (und Rezepte!) mitgebracht werden!
Eine Veranstaltung der Stadt- und Landesbibliothek in Kooperation mit den Freunden der Stadt- und Landesbibliothek.

Donnerstag, 07. Dezember, 17.00 Uhr
Studio B, Stadt- und Landesbibliothek
Eintritt: 7,00 € / für Mitglieder der "Freunde der StLB" 5,00 €
Eine Voranmeldung ist erforderlich!
Zur Teilnahme an der Veranstaltung ist eine Voranmeldung erforderlich:
Telefonisch (0231 50 23 23 7) oder per mail: cgoerg@stadtdo.de

FREITAG, 8. DEZEMBER

Philip Simon: „Anarchophobie – Die Angst vor Spinnern“

„Anarchophobie – Die Angst vor Spinnern“ ist ein Showdown ohne Zwangsjacke, aber dafür mit Pistole. Philip Simon betreibt in seinem neuen Programm mentale Sterbehilfe, um sich vor dem intellektuellen Pfandflaschensammeln zu bewahren. Denn auf der Suche nach uns selbst, verlieren wir das Wir. Und wer wissen will, ob wir in einer Solidargemeinschaft leben, muss sich nur mal mit einem Kleinwagen auf die Autobahn trauen.
Ein gefühlvoller und pointierter Hobbyphilosoph auf der Höhe der Zeit und auf der Suche nach einer Antwort, zu der er selbst nicht mal die Frage kennt. Nur eins ist klar: Yoga ist keine Lösung, Bio macht auch dick und „alternativlos“ bringt 21 Punkte beim Scrabble.
Die neue Show „Anarchophobie – Die Angst vor Spinnern“ von Philip Simon ist eine Rückrufaktion für den gesunden Menschenverstand.

Fr., 08.12.2017 ab 19:30 Uhr im Kühlschiff // Kabarett
Eintritt: 18 Euro im VVK (zzgl. VVK-Gebühr) & 23 Euro an der Abendkasse.



Hans Gerzlich "Und wie war dein Tag, Schatz?"

08.12. / FR / 20 Uhr / studio 108 / Bahnhof Langdreer / VVK: 15€ / AK: 18€

Hans Gerzlich nimmt sein Publikum nicht nur mit ins Meeting, sondern auch in die Kantine, in die Kaffeeküche, ins Vorstellungsgespräch und macht es mit seinen Karrierezielen vertraut. Kurzfristiges Ziel: Feierabend. Langfristiges Ziel: Wochenende.



Der kleine Lord - Ein Familienmusical nach dem Roman von Frances Hodgson Burnett

1886 erschien „Little Lord Fauntleroy“, wurde schnell in viele Sprachen übersetzt und mehrfach erfolgreich verfilmt. Unvergessen besonders die britische Fernsehfassung mit Sir Alec Guinness als grantigem Großvater, die seit über 30 Jahren regelmäßig im Vorweihnachtsprogramm der ARD zu sehen ist. Keine leichte Aufgabe, die sich das Münchener a.gon Theater da ausgesucht hat. Doch einmal mehr beweist das Ensemble mit Bravour, das es sich auf stimmige Bühnenfassungen filmischer (wie literarischer) Klassiker versteht. Mit einem äußerst wandelbaren nostalgischen Bühnenbild, fantasievollen Kostümen, pfiffiger Choreographie und ansprechender Musik ist ein wundervolles Musical entstanden, das den Zauber der Geschichte mühelos auf die Bühne überträgt. Vier Musiker, die in die Handlung integriert werden, sorgen für den passenden Sound. Die Darsteller sind mit viel Spielfreude dabei und überzeugen darstellerisch wie gesanglich. Zu sehen ist die schwungvolle Inszenierung am Freitag, 8. Dezember, um 19.30 Uhr im Kurhaus.



„MIRANDOLINA“ - SAALBAU WITTEN THEATERSAAL, 19:30 UHR

Komödie von Carlo Goldoni mit Mariella Ahrens und großem Ensemble. Einführung um 19:00 Uhr Wundervolle und unterhaltsame Liebeskomödie mit Mariella Ahrens. Die intelligente und hübsche Wirtin Mirandolina beherbergt in ihrem Florentiner Gasthaus den reichen Grafen von Albafiorita und den armen Marquis von Forlipopoli. Beide rivalisieren um die Gunst der stolzen und unverheirateten Wirtin – und natürlich um deren Geschäft. Veranstalter: Kulturforum Witten • MIX-ABO, Karten ab 17,50 € + Geb., VVK: Saalbaukasse und Online-Ticket-Shop sowie an allen bekannten CTS-VVK-Stellen
LÄNGERWÄHRENDE ANGEBOTE

Auf dem Riesenrad ins neue Jahr – Jetzt Plätze für das Silvesterevent sichern!

Ab sofort können Plätze für das Silvesterhighlight in Essen gebucht werden: Zum Jahreswechsel bietet "Zum Ritter" eine Fahrt mit dem Riesenrad mit fantastischen Blick über den Silversterfeuerwerkshimmel an. Vermietet wird je eine Gondel zum Preis von 75,- Euro für maximal sechs Personen. Dazu gibt es natürlich einen Prosseco zum Anstoßen. Anmeldungen werden unter der 0201 8872021 entgegengenommen.



la luna: Ein poetisch-zirzensisches Varieté-Spektakel

Das fahrende Volk steht seit jeher für die Sehnsucht der Menschen nach Freiheit und Abenteuer. Akrobaten, Straßenmusiker, Gaukler - sie alle repräsentieren bis heute eine Welt, in der das Außergewöhnliche, das Wilde, das Andere eine Qualität und kein Makel ist. Dieses wilde Lebensgefühl inspirierte die Show "la luna", die vom 2. November bis zum 31. Dezember im GOP Varieté-Theater zu sehen ist. Die Künstler des Varieté-Spektakels verkörpern Poesie, Romantik und Leidenschaft. Jeder auf einzigartige Weise.



ESSENER LICHTWOCHEN MIT ESSEN LIGHT FESTIVAL

29. Oktober 2017 bis 07. Januar 2018

Sie sehnen sich in der dunklen Jahreszeit nach ein wenig Licht und Glanz? Dann kommen Sie vom 29. Oktober 2017 bis zum 7. Januar 2018 in die Essener Innenstadt. Dort sorgen die Essener Lichtwochen mit dem ESSEN LIGHT FESTIVAL für einzigartige Lichterlebnisse. In diesem Jahr stehen die Lichtwochen ganz im Zeichen der "Grünen Hauptstadt Europas – Essen 2017".



GOP wird zur Humorzone

Auf eine Expedition zur Erforschung eines weltweiten Humors hat sich Comedian Oli Materlik begeben. Seine darin gewonnenen Erkenntnisse stellt er vom 2. November bis 31. Dezember dem Publikum im GOP Varieté-Theater Essen vor und schöpft dabei die volle Bandbreite freudiger Emotionen aus: Poetische Heiterkeit, trockenen Slapstik, Satire, Überzeichnung, echte Brüller und feinsinnige Komik. Künstler aus aller Herren Länder stehen ihm dabei exemplarisch zur Seite.



Essen – Grenzgebiete Theaterpassage, 09:00 – 19:00 Uhr

Zeigt die Grüne Hauptstadt Europas bereits an der Stadtgrenze den Namen, den sie 2017 trägt? Der Fotojournalist Rüdiger A. Tiede hat die Grenzgebiete fotodokumentarisch aufgearbeitet und stellt das Projekt im Rahmen einer Fotoausstellung vom 9. bis 29. November 2017 im klasse:Raum in der Essener Theaterpassage vor.

Nähere Informationen unter: https://www.kreativeklasse.org/



DER DACHS HAT HEUTE SCHLECHTE LAUNE

Theater, Hip Hop und Breakdance für alle Menschen, die schon mal schlechte Laune hatten. "Huch" machte der Dachs, als er aufwachte. "Heute bin ich aber schlecht gelaunt. So etwas von schlecht gelaunt, ich bin ja richtig gefährlich!" Der sonst so freundliche Dachs hat richtig miese Laune. Seine Freunde erkennen ihn nicht wieder. Er meckert, zetert, motzt, grantelt und beleidigt die anderen Tiere des Waldes – und schon geht es ihm viel besser. Aber warum sind jetzt alle böse auf ihn! Und warum haben jetzt alle anderen Tiere schlechte Laune? Noch nie war die Stimmung im Wald so schlecht. Wie ein Virus breitet es sich die schlechte Laune im Wald aus, bis der Dachs eine Idee hat, die alles verändert.

So., 03.12., 16:00 Uhr sowie Mo., 04.12. & Di., 05.12.., jeweils 10:00 Uhr



Die Bierakademie in der Trinkhalle - 2. Halbjahr 2017

Ein herzliches Glückauf zum mittlerweile siebten Semester der Bierakademie. Dem Ruf deiner Trinkhalle – als Instanz des unabhängigen Brauwesens im Ruhrgebiet - folgend, werden sich auch im kommenden Halbjahr wieder einige der findigsten Köpfe der kreativen Brauszene die Ehre geben. Wie immer kuratiert von Thomas Maas (Trinkhalle), wollen wir in dieser Verkostungsreihe einen Bogen von den ältesten zu den neuesten Bierstilen schlagen. Dabei wird es besonders spannend sein zu erleben, wie das erstaunliche Wissen der Altvorderen in den vergorenen Getränken unserer Zeit weiterlebt.
Jeweils am 1. Dienstag des Monats | 19 Uhr
Kostenbeitrag variiert. Anmeldung über www.facebook.com/trinkhalleruhrgebeat oder trinkhalleruhrgebeat@gmail.com

Veranstaltungstermin:
Von Berlin nach Nürnberg
5. Dezember 2017 | Felix vom Endt,



KUNST & PUNSCH ADVENTSGESTÖBER IM DEPOT

Ein Weihnachtsbüdchen in der Halle des Depot, bestückt mit allerlei Kunst und heißem Getränk – es duftet, es verführt, es lädt ein zum Erwerb des besonderen Weihnachtsgeschenkes und zum Plausch mit den Menschen aus dem Haus. Entdecken Sie Fotografie, Malerei und Grafik, Objekte und Glas in den Ateliers der im Haus ansässigen Künstler und besuchen Sie eine Abendvorstellung im Theater oder Kino und verweilen Sie im Anschluss im Ambiente der Depothek.

Öffnungszeiten: SO 03.12. , DO 07.12. , SO 10.12. , DO 14.12. DO von 17 bis 20 Uhr SO von 15 bis 18 Uhr
Eintritt: frei
Ort: Depot



„Weitwinkel“: Die Bibliothek des Dortmunder U öffnet sich für Veranstaltungen

Noch ist die Bibliothek in der 5. Etage des Dortmunder U ein Geheim-Tipp: Dort gibt es nicht nur mehr als 20.000 Medien rund um Kunstwissenschaft und Kunstgeschichte, sondern auch einen wunderbaren Ausblick über das nördliche Dortmund. „Weitwinkel – die Bibliothek des Dortmunder U“ ist ein beliebter Lern- und Studienort für viele Besucher. Der „Feierabendsalon“ bietet an jedem ersten Donnerstag im Monat eine Bühne für Singer/Songwriter, Autorinnen und Autoren und Poetry Slammer.

Der Eintritt zum Feierabendsalon ist frei, das Platzangebot begrenzt.
Die Termine für 2017 (jeweils 18 Uhr:)
07.12.2017 – Edy Edwards & Brigitte Vollenberg
Bibliothek des Dortmunder U, Leonie-Reygers-Terrasse, 44137 Dortmund



„Die Geschichte des Ruhrgebiets … in Sand gemalt“

Eine Bilderreise mit all den emotionalen Highlights, die mit der Region verbunden werden. Der Bergbau, die Zechen, das historische Ruhrpott-Lebensgefühl ebenso wie die moderne Landschaft und das pulsierende Leben in der Metropole Ruhr werden als spannende Momentaufnahmen live zu erleben sein. Spielstätte Herten: Zeche Schlägel & Eisen

DEZEMBER 2017
So 10.12 Mi 13.12
Fr 22.12.



Ab 01. Oktober: Kunst aus Essen - Grüne Hauptstadt 2017 - Kunst auf Recycling Papier

Ab 01. Oktober: Kunst aus Essen - Grüne Hauptstadt 2017 - Kunst auf Recycling Papier Unperfekthaus, 8.00 – 23.00 Uhr Der Künstler Roland Scheel hat sieben Kunstwerke in abstrakter und gegenständlicher Form gemalt und diese Malereien mit einem nachgezeichneten Zechenmotiv kombiniert. Da die Zeche ständig in Betrieb war, also sieben Tage die Woche, sind auch sieben Malereien in diesem Projekt entstanden. Als Thema steht der Wandel vom Bergbau-Industrie-Sektor hin zum Kultur- und DienstleistungsSektor im Mittelpunkt. Die auf Recyclingpapier gedruckten Kunstwerke werden im Unperfekthaus vom 01.10.2017 bis 31.12.2017 ausgestellt.



open stage: Poetry Jam Lesen gegen rote Karten

Moment mal, heißt das nicht Slam? Natürlich, so nennen sich die Wortschwall-Treffen dieser Art andernorts sowie auch im Fernsehen. Doch welches dieser Events kann schon von sich behaupten, so beständig und seit nun bereits über 20 Jahren die etwas andere Literatur ins Rampenlicht zu stellen? Es bleibt also dabei: im "subrosa" wird geJAMt, wenn der Social-Beat-Autor, Songwriter und Trash-Magier Grobilyn Marlowe zur Word-Art-Session auf die offene Bühne der Hafenschänke bittet und seine Gäste empfängt.

Jeden 3. Montag im Monat
Einlass: 18:00 Uhr, Wort los: 20:00 Uhr
Eintritt frei
Hafenschänke "subrosa", Gneisenaustr.56, 44147 Dortmund




(QUELLE: idr, Städte, Veranstalter. Alle Angaben ohne Gewähr)

Empfehlungen