Was ist los im Ruhrgebiet? Tipps und Termine.

Tipps und Termine für die ganze Familie: Ob Theater oder Museumsführung, Vortrag oder Lesung, Flohmarkt oder verkaufsoffener Sonntag - hier finden Sie eine Auswahl von Veranstaltungen im Ruhrgebiet!


Im Ruhrgebiet Tipps und Termine für die Ruhrstadtist immer eine Menge los. Bei den vielen Terminen kann eigentlich niemand mehr die Übersicht behalten. Täglich erreicht uns eine Vielzahl neuer Tipps und Hinweisen zu kleinen oder großen Events, zu spannenden Führungen oder innovativen Ausstellungen. Daher präsentieren wir Ihnen an dieser Stelle eine subjektive Auswahl an Veranstaltungen, die wir Ihnen besonders ans Herz legen möchten.

Bitte beachten Sie auch unsere Rubrik "Längerwährende Angebote" am Ende dieses Artikels!

Weitere Events und Termine im Ruhrgebiet finden Sie auch in den folgenden Artikeln:

FREITAG, 26. MAI

Lügen, Sex und Sahnetörtchen

6 Frauen in einer Gesellschaftskomödie um Liebe und Freundschaft, Lüge und Verrat
Elisabeth Franz ist stolz und aufgeregt: In zwei Stunden wird sie ihr zweites Cafe eröffnen! Um den Anlass gebührend zu feiern, hat sie ihre drei besten Freundinnen aus der Schulzeit als Ehrengäste eingeladen. Die wissen aber nichts davon und sind schon gespannt, was ihre Lizzi da Tolles ausgebrütet hat. Die Erwartungen sind groß – und alles geht schief. Elisabeths Tochter hat den Urlaub vorzeitig abgebrochen und steht auf der Matte, die Überraschung mit der Eröffnung des Cafes misslingt, die Freundinnen sind zickig wie eh und je, und Elisabeths Mutter, die unerwartet zu Besuch kommt, interessiert sich vor allem für ihr nächstes Sektchen. Da erhält Elisabeth einen Anruf, der alle in helle Aufregung versetzt. Eine Gesellschaftskomödie wie das Leben selbst: Ausgelassene Fröhlichkeit gibt es ebenso wie ernste Momente. Nach „Camping Loch Ness“ geht es in Christian Weymayrs zweitem Stück um Liebe und Freundschaft, Lüge und Verrat und es geht auch um die Frage, was man in seinem Leben erreichen möchte.

26.05.2017, 20:00 Uhr
27.05.2017, 20:00 Uhr
28.05.2017, 19:30 Uhr
kleines theater herne, Neustraße 67, 44623 Herne



Zeiträume – Zeit-Träume

Gedichte zur Zeit und Nacht
"Die Sterne bleiben uns zu Häupten, wo und wann wir auch wandeln, und ob sie auch selber dem lebendigen Walten des Kosmos mit unterworfen sind, bedeuten sie doch dem irdischen Werden und Vergehen gegenüber eine uralte Ruhe der Beharrlichkeit und des nie versiegendes Trostes. Selig ist, wer sich ihrem Schweigen hingibt und die enträtselte Sprache zu ewigem Gewinn in sein Herz aufnimmt." (Thassilo von Scheffer)

Dieser lyrische Abend unter dem Sternenzelt ist der Zeit, der Ewigkeit, der Vergänglichkeit und der Andacht des Menschen angesichts des Himmelsraumes gewidmet.
Rezitation: Christine Stammler, Planetarium: Dr. Burkard Steinrücken
Freitag, 26. Mai, 19.30 Uhr, Planetarium Recklinghausen

SAMSTAG, 27. MAI

Hagen Rether – "Liebe"

Die Welt wird täglich ungerechter, das Geflecht aus politischen und wirtschaftlichen Abhängigkeiten immer dichter: Vor diesem Hintergrund lässt Hagen Rether Strippenzieher, Strohmänner und Sündenböcke aufziehen. Den so genannten gesellschaftlichen Konsens stellt er vom Kopf auf die Füße und die Systemfragen gleich im Paket: Von der Religions"freiheit" über das Wirtschaftswachstum bis zur staatlichen "Lizenz zum Töten" kommt alles auf den Tisch.

Beginn: 19.30 Uhr
Schauspielhaus Bochum, Königsallee 15, 44789 Bochum



Volkshochschule Bochum lädt ein zur „Expedition Hamme“

Bei der Veranstaltungsreihe „Expedition Hamme – Häuser, Menschen, Nachbarschaften“ der Volkshochschule (VHS) können interessierte Bürgerinnen und Bürger – ob alteingesessen oder ortsunkundig – den Stadtteil Bochum-Hamme am Samstag (27. Mai) von 11 bis 14 Uhr aktiv erkunden. Wie wohnt und lebt es sich in Hamme? Wie hat sich der Stadtteil entwickelt? Was hat ihn früher ausgemacht und was zeichnet ihn heute aus? Das sind nur einige von vielen Fragen, die in der Veranstaltung diskutiert werden. Treffpunkt ist das Bürgerhaus Hamme, Amtsplatz 10-12. Die Veranstaltungen sind kostenlos. Anmeldungen sind unter der Rufnummer 02 34 / 910 – 15 55 möglich.



Tiger & Turtle – Magic Mountain

Die einzige begehbare Achterbahn der Welt hautnah erleben Kaum eine der Landmarken im Ruhrgebiet ist so eindrucksvoll wie die Skulptur Tiger & Turtle von Ulrich Genth und Heike Mutter im Duisburger Angerpark. Die einzige begehbare Achterbahn der Welt thront mit einer Höhe von 20 Metern weithin sichtbar auf der Heinrich Hilde-Brand Höhe im Süden Duisburgs.

Während der abendlichen Tour vor glitzernder Lichterkulisse erfahren Sie Interessantes und Wissenswertes über das Kunstwerk – von der Idee, über die Künstler bis zur Fertigstellung.
Die Führung findet am Samstag, 27. Mai 2017, 21:00 Uhr statt und dauert ca. 1 Stunde. Taschenlampe und festes Schuhwerk sind erforderlich. Erwachsene zahlen 6,00 € und Kinder (8 -13 Jahre) 4,00 €. Alle Interessierten können sich vorab bis Mittwoch, 24. Mai 2017 in der Tourist Information (Königstraße 86 in Duisburg) anmelden.



Offene Führung | Energie 2.0 – Nachhaltigkeit oder Bergbau?

Der Strom kommt aus der Steckdose. Aber wie kommt er hinein? Welche Rolle spielt Kohle dabei? Könnten wir auf sie verzichten, wenn wir nachhaltiger wirtschaften würden? Bei einem Besuch von Bergwerk und Museum finden sich viele interessante Aspekte zum Thema.

14.30 – 15.30 Uhr
Kosten: im Museumseintritt enthalten
Deutsches Bergbaumuseum, Am Bergbaumuseum 28, 44791 Bochum

SONNTAG, 28. MAI

PowerPoint-Karaoke

Wenn begnadete Künstler auf unbescholtene Bürger auf Musiker treffen, um gemeinsam auf Produktbilder, Bilanzen und unbekannte Formulierungen zu starren, dann macht das vielleicht keinen Sinn, aber sehr viel Spaß. Bei der PowerPoint-Karaoke präsentieren arg- und ahnungslose Protagonistinnen und Protagonisten ihnen völlig unbekannte Ideen. Freud und Leid liegen dicht beieinander: Während im Publikum dicke Lachtränen vergossen werden, rinnt auf der Bühne literweise Schweiß über die ahnungslosen Gesichter. Das Catina Soundsystem kommentiert das Bühnengeschehen und Jason Bartsch, NRW-Literatur-Förderpreisträger, führt durch den Abend.

20:00 – 22:30
Eintritt: 5€
Flottmann-Hallen, Straße des Bohrhammers 5, 44625 Herne



Nächster Altmarkt-Trödelmarkt in Hamborn

Gute Neuigkeiten für alle Trödelmarkt-Fans: Der nächste Altmarkt-Trödelmarkt im Herzen Hamborns findet am Sonntag, 28. Mai 2017, statt. Von 11:00 bis 18:00 Uhr gibt es dann wieder eine vielfältige Auswahl von Waren aller Art. Von Antiquitäten über außergewöhnliche Sammlerstücke bis hin zu gebrauchten Waren ist alles dabei. Auch für das leibliche Wohl der Besucherinnen und Besucher wird gesorgt sein. Alle, die mittrödeln wollen, können am Sonntagmorgen, 28. Mai 2017, ab 8:00 Uhr vorbeikommen und aufbauen. Die Standgebühr beträgt für private Trödler 8,00 Euro brutto je Meter und für die gewerblichen Trödler 16,00 Euro brutto je Meter.

Informationen rund um den Altmarkt-Trödelmarkt und alle weiteren Trödelmarkt-Veranstaltungen der Duisburg Kontor GmbH sind im Internet auf www.duisburgkontor.de oder telefonisch unter 0203 30525-0 erhältlich.



Gartenkräuter und Familienspaziergang rund um das Haus Ripshorst

Zu zwei Veranstaltungen lädt am nächsten Sonntag der Regionalverband Ruhr (RVR) in und um sein Informationszentrum Haus Ripshorst nach Oberhausen ein. Welche Garten- und Wildkräuter im Emscher Landschaftspark rund um das Haus Ripshorst wachsen, erfahren Pflanzenliebhaber, Interessierte und Familien mit Kindern am Sonntag, 28. Mai, 9.30 bis 14.30 Uhr, von der Expertin Daniela Scharf. Eine Anmeldung ist bis zum 25. Mai unter 0208/8833483 erforderlich. Treffpunkt ist das RVR-Informationszentrum, Ripshorster Straße 306, in Oberhausen. Ebenfalls am Sonntag, von 11 bis 13.30 Uhr, heißt Daniela Scharf Naturliebhaber im Gehölzgarten Riphorst willkommen. Auf der Suche nach dem Blauglockenbaum oder auf Tuchfühlung mit dem Mammutbaum erfahren die Teilnehmer viel Wissenswertes über die Natur. Treffpunkt für den zweieinhalbstündigen Spaziergang ist der Eingang zum Gehölzgarten an der Kreuzung Osterfelder Straße/Ripshorster Straße. Die Veranstaltungen sind jeweils kostenlos. Alle Termine des RVR-Programms "Natur erleben" sowie weitere Veranstaltungen zum Thema Umwelt sind unter www.umweltportal.metropoleruhr.de abrufbar.



Kokerei fotogen

Führung für Hobby-Fotografen. 90 Meter hohe Schornsteine, verwinkelte Rohrleitungen und endlos scheinende Bandbrücken: Die ehemals größte Zentralkokerei Europas birgt eine Fülle von Motiven.

Beginn: 16 Uhr | Dauer: 3 Std.
Teilnahme: 18 €
Treffpunkt: Infopunkt Kokerei, UNESCO-Welterbe Zollverein, Areal C [Kokerei], vor der Mischanlage [C70], Arendahls Wiese, 45141 Essen



Fotoführung über die Zeche Radbod

Ungewöhnliche Motivsuche auf dem Industriedenkmal
Die Stiftung Industriedenkmalpflege und Geschichtskultur erweitert ihr Führungsangebot auf der Zeche Radbod in Hamm Bockum-Hövel um eine Fotoführung. Sie findet am kommenden Sonntag (28.5.) um 16 Uhr zum ersten Mal statt. Interessierte Hobbyfotografen können sich dann auf eine ungewöhnliche Motivsuche begeben.
Sonntag (28.5.) um 16 Uhr, Dauer: ca. 2 Stunden, Preis: 5 Euro pro Person
Die Teilnehmerzahl ist begrenzt (max. 15 Personen). Um Anmeldung unter Telefon 0231 - 93 11 22 33 wird daher gebeten.



Führung „Nachtschicht auf Schacht XII“ im Denkmalpfad ZOLLVEREIN®

Nachts standen die Förderbänder der Zeche Zollverein still, doch die Bergleute der „dritten Schicht“ ruhten nicht. Bei der Führung „Nachtschicht auf Schacht XII“ im Denkmalpfad ZOLLVEREIN® am Samstag, 28. Mai 2017, 18.00 Uhr, erfahren die Teilnehmer Wissenswertes über den nächtlichen Betrieb auf der Zeche.

Der fachkundige Gästeführer erklärt zum Beispiel, wie während der Wartungsschicht Bandrollen gewechselt und Förderwagen gereinigt wurden, damit Kohleförderung und -verarbeitung am nächsten Morgen von vorne beginnen konnten. Dabei lernen die Besucher die ehemaligen Produktionsstätten der einst größten Zeche der Welt und die Arbeitsplätze der Bergleute aus einer besonderen Perspektive kennen.

Die Teilnahme an der dreistündigen Führung kostet 18 Euro, inklusive Getränk und Stulle. Treffpunkt ist in der Halle 2 auf Schacht XII. Eine Anmeldung ist erforderlich unter Fon 0201 2 4 6 8 10 oder denkmalpfad@zollverein.de. Tickets sind außerdem im Online-Shop des Denkmalpfads ZOLLVEREIN® unter https://zollverein.ticketfritz.de buchbar. Für die Führungsteilnahme werden festes Schuhwerk und strapazierfähige sowie witterungsgerechte Kleidung unbedingt empfohlen.



Lauf rund um das LWL-Industriemuseum Henrichshütte geht in die 14. Runde

Am Sonntag (28. 5.) ist es soweit: Der Hattinger Hüttenlauf geht zum 14. Mal auf die Strecke. Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) schickt die ersten Läufer um 11 Uhr an den Start. Wer noch bei einem der zahlreichen Wettbewerbe mitmachen möchte, kann sich jetzt anmelden unter www.huettenlauf.lwl.org.

Die Teilnahme am Bambini-Lauf (900 Meter, bis neun Jahre) und am AVU-Rattenlauf (1300 Meter, 10-13 Jahre) sind frei. Die Älteren können gegen eine Startgebühr von 10 Euro eine fünf oder zehn Kilometer lange Strecke walken oder laufen. Außerdem gibt es wieder den Sparkassen-Staffellauf (Dreier-Staffeln) und den Provinzial-Staffelwalk (Zweier-Teams).

Die Startgebühr von 10 Euro gilt bis 22. Mai. Nachmeldungen sind für 12 Euro am Veranstaltungstag vor Ort möglich. Der „Check-In“ ist ab 9 Uhr geöffnet. In der Startgebühr enthalten ist ein Hüttenlauf T-Shirt. Die Kinder bekommen eine kleine Überraschung als Dank für die Teilnahme.

MONTAG, 29. MAI

Im Inneren der Sonne

Die Sonne ist der Stern vor unserer Haustür. Riesige Plasmawolken strukturieren die Sonnenatmosphäre. Gewaltige Eruptionen werfen ungeheure Materiemengen mit hoher Geschwindigkeit in den inter-planetaren Raum. Sie bedrohen das Leben von Astronauten, können Satelliten zerstören und verursachen farbenprächtige Polarlichter in der Ionosphäre der Erde. Ständig wird die Sonne von Raumsonden wie SOHO und STEREO überwacht, die täglich aktuelle Bilder der Sonnen-oberfläche liefern. Welche Vorgänge in Inneren des Sonnenballs treiben die Oberflächenerscheinungen an?
Montag, 29. Mai, 19.30 Uhr, Hörsaal der Sternwarte Recklinghausen
von Christian Pokall
DIENSTAG, 30. MAI

Jazz Poetry Slam

Beim Jazz Slam verbindet sich die lebendigste Form der Literatur mit der lebendigsten Form der Musik. Während die Texte vorgetragen werden, zwischendurch und drumherum improvisiert die Band und nimmt Worte und Stimmungen nicht nur auf, sondern verstärkt diese, wirft sie dem Publikum entgegen, kommentiert und kontrastiert.
Poet_innen:
Samson
Kaleb Erdmann
Stef
Musik: Jazz-Band "Die verspäteten Vorboten"

20:00 – 22:00
Eintritt: 7 €
Fritz-Henßler-Haus, Geschwister-Scholl-Straße 33, 44135 Dortmund

MITTWOCH, 31. MAI

Magie des Magnetismus - Experimentalvortrag

"Gerhard Mercator hat den magnetischen Nordpol vom Himmel auf die Erde geholt". Das klingt, als ob einer erfolgreich nach den Sternen gegriffen hat - aber wenn man den Himmel auf die Erde holt, verliert man vielleicht einen romantischen Augenblick. Wenn Naturwissenschaftler sich eines Themas bemühen, wirkt es oft nüchtern und manch magischer Moment wird zerstört. Ganz gegensätzlich soll es in dieser Präsentation und anschaulichen Erklärung faszinierender Experimente zum Magnetismus hergehen. Der Vortrag stellt dar, wie Magnetismus aus dem Alltag nicht mehr wegzudenken ist, und was es trotzdem noch an großen Fragestellungen gibt. Keineswegs nämlich nur, wie man Postkarten am besten am Kühlschrank befestigt. Neben einem Einblick in die Nanowelt mit flüssigen Magneten, wird es sowohl sehr alt, als auch sehr heiß hergehen, wenn einen die "Magie des Magnetismus" in den Bann gezogen hat.
Mittwoch, 31. Mai, 19.30 Uhr, Hörsaal der Sternwarte Recklinghausen
Dr. Florian Römer, Uni Duisburg-Essen
FREITAG, 02. JUNI

Der Sternenhimmel des Monats

Entdecken Sie mit uns den aktuellen Sternenhimmel. Lernen Sie die Sternbilder und ihre Geschichten kennen. Erfahren Sie wo und wie die hellen Planeten zu finden sind und welche interessanten Objekte es noch am Firmament zu beobachten gibt.
Freitag, 02. Juni, 19.30 Uhr, Planetarium Recklinghausen
Planetariumsvorführung von Axel Fritsch
SAMSTAG, 03. JUNI

Zweitägiges Ukulele Festival zu Pfingsten im FHH

George Harrison, Paul McCartney, Taylor Swift und viele andere - sie alle liebten oder lieben die Ukulele. Doch nicht nur das Zuhören ist beliebt: Immer mehr Menschen aller Altersklassen greifen zu dem Gute-Laune-Instrument, beflügelt von Virtuosen wie Jake Shimabukuro oder den Erfolgen von Ka´no´i Kamakawiwo´ole, der sich mit dem Song „Somewhere over the rainbow“ posthum weltweit an die Spitze der CD-Charts sang.

Zu Pfingsten, 3. und 4. Juni, veranstaltet die Jugendkulturförderung des Jugendamtes in Kooperation mit der Musikschule im Fritz-Henßler-Haus, Geschwister-Scholl-Str.33-37, das zweitägige Ukulele Festival Dortmund.

SONNTAG, 04. JUNI

Folk aus dem Land der langen weißen Wolke mit Mel Parsons

Und wieder ein weitgereister musikalischer Gast im Pavillon: Sängerin und Komponistin Mel Parsons stammt aus Neuseeland und ist der aufstrebende Star ihrer Heimat. 2016 hat sie mit „Drylands“ bereits ihr drittes Erfolgsalbum veröffentlicht. Besonders live ist die Künstlerin ein echtes Erlebnis, ihre sympathische Bühnenpräsenz und die gefühlvolle Stimme lassen den Zuhörer Teil der Geschichten werden, die sie erzählt. Ihre Songs, angesiedelt zwischen Pop und Folk, sind vielseitig und berührend und offenbaren ihre enorme Bandbreite: von kraftvollen, rhythmischen Lieder bis zu sanften Balladen.
04.06., 15 Uhr, Kulturzeit im Kurpark Hamm



Das Mekka der Coke Fans

23. Coca-Cola Sammlerbörse findet am Pfingstsonntag in der Dampfbierbrauerei in Essen-Borbeck statt
Am 4. Juni 2017 ist es wieder soweit: Coke Fans aus aller Welt treffen sich in Essen. Sammler aus Japan, Kanada, Südkorea, Australien, Amerika sowie aus zahlreichen europäischen Ländern präsentieren auf der 23. Coke-Convention ihre Liebhaberstücke und bieten sie zum Tausch oder Verkauf an. Schatzsuchende starten ihr Abenteuer ab 10 Uhr in der Dampfbierbrauerei, Heinrich-Brauns-Str. 9 – 15 in Essen-Borbeck. Der Eintrittspreis beträgt fünf Euro. Auf 800 Quadratmetern können die Besucher internationale Raritäten von 68 Ausstellern und eine große Vielfalt an Sammlerstücken bestaunen.
Coke-Convention 2017, 4. Juni 2017, 10 bis 16 Uhr
Dampfbierbrauerei in 45355 Essen-Borbeck, Heinrich-Brauns-Str. 9 – 15, 5 Euro



Zweitägiges Ukulele Festival zu Pfingsten im FHH

George Harrison, Paul McCartney, Taylor Swift und viele andere - sie alle liebten oder lieben die Ukulele. Doch nicht nur das Zuhören ist beliebt: Immer mehr Menschen aller Altersklassen greifen zu dem Gute-Laune-Instrument, beflügelt von Virtuosen wie Jake Shimabukuro oder den Erfolgen von Ka´no´i Kamakawiwo´ole, der sich mit dem Song „Somewhere over the rainbow“ posthum weltweit an die Spitze der CD-Charts sang.

Zu Pfingsten, 3. und 4. Juni, veranstaltet die Jugendkulturförderung des Jugendamtes in Kooperation mit der Musikschule im Fritz-Henßler-Haus, Geschwister-Scholl-Str.33-37, das zweitägige Ukulele Festival Dortmund.



Kunstmarkt rund ums Schloss Herten mit 130 Ausstellenden

Kultur, Musik und Kulinarik für die ganze Familie
> Dem Ruf des Kunstmarkts rund ums Hertener Schloss folgen jedes Jahr tausende Besucher. Am Pfingstwochenende, Sonntag, 4. Juni, und Montag, 5. Juni, genießen sie neben gutem Essen und toller Unterhaltung das hervorragende Handwerks- und Kunstangebot. Die Jury hat in diesem Jahr 130 Händlerinnen und Händler ausgewählt – vier davon kommen direkt aus Herten. Sie bringen nicht nur klassische Kunstgegenstände mit, sondern auch angesagte Trends wie Emaille-Schmuck, Mosaikmöbel oder Alltagsgegenstände aus Holz. „Der Kunstmarkt ist mittlerweile ein Festival.

Auf den Bühnen Kulturwiese, Schlosshof und Festwiese treten an beiden Tagen quasi rund um die Uhr Musikerinnen und Musiker aber auch Bands auf. Mit dabei: Indie-Pop und Folk von Songcontest-Gewinnerin Marie Angerer, Dixielandmusik, Irish Folk, Swing und Blues. Auch am Start ist Georg Göbel-Jakobi alias Ozzy Ostermann.

Damit der Kunstmarkt zum Kurzurlaub für die ganze Familie wird, bauen am Kletternetz zwei Kindertheater ihre Bühnen auf. Sonntag um 15 Uhr treibt der Räuber Hotzenplotz sein Unwesen im Schlosspark. Am Montag erhält Rita Briefe von einem geheimnisvollen Unbekannten. Der Absender ist nicht nur für Rita eine Überraschung.



Pfingsten im Westfalenpark

21. Sparkassen A-cappella-Festival lockt mit Wise Guys und Co.
Feinste Vokalmusik, spritzige Shows und witzige Texte: Dafür steht auch im 21. Jahr das Sparkassen A-cappella-Festival im Westfalenpark Dortmund. Mit einem Abendkonzert der Extraklasse (2.6.2017: Hörbänd und Wise Guys) und entspannter Festival- und Ausflugsatmosphäre auf der Festwiese am Pfingstsonntag (4.6.2017: Männersache, Füenf, Medlz) kündigt sich ein außergewöhnliches Pfingstprogramm an.
DIENSTAG, 6. JUNI

Die Bierakademie in der Trinkhalle

Jeweils am 1. Dienstag des Monats | 19 Uhr
Frische Brise aus Hannover mit Kolja Gigla | Mashsee Brauerei, Hannover

Mit der Mashsee Brauerei stellen wir erneut eine prächtige Blüte aus dem bunten Blumenstrauß der stetig wachsenden Bewegung deutscher Handwerksbrauer vor. Seit 2014 realisiert Kolja Gigla seine Biere auf Anlagen verschiedener Brauereien, welche auf durchgehend hohem Niveau immer eine eigenständige Note erkennen lassen. Das Beverly Pils, das kaltgestopfte Porter Captain Blaubeer sowie das mächtige Moonshine Imperial Pils (in Kooperation mit Buddelship, Hamburg) legen davon eindrucksvoll Zeugnis ab.
Trinkhalle, Herner Str. 8, 44787 Bochum

MITTWOCH, 7. JUNI

Ece Temelkuran: Stumme Schwäne

Schreiben in Zeiten des Umbruchs
Ece Temelkuran, geboren 1973 in Izmir, ist Juristin, Schriftstellerin und Journalistin. Aufgrund ihrer oppositionellen Haltung und Kritik an der Regierungspartei verlor sie ihre Stelle bei einer der großen türkischen Tageszeitungen. Ihr Roman Was nützt mir die Revolution, wenn ich nicht tanzen kann? erschien 2014 im Atlantik Verlag. Bei Hoffmann und Campe erschien im Herbst 2015 das Sachbuch Euphorie und Wehmut. Die Türkei auf der Suche nach sich selbst. Im Theater im Depot ist Ece Temelkuran zum zweiten Mal zu Gast, liest aus Ihrem aktuellen Roman "Stumme Schwäne" und spricht über die politischen Umbrüche in der Türkei.

um 20 Uhr
Eintritt: VVK 7 € | AK 9 €
Depot, Immermannstraße 29, 44147 Dortmund



4. Feierabendmarkt Herten vor der Sommerpause

Leute treffen, etwas Leckeres essen und besondere Lebensmittel mit nach Hause nehmen – am Mittwoch, 7. Juni, von 17 Uhr bis 21 Uhr ist das auf dem Feierabendmarkt „Kulinarius“ an den vielen Ständen in der Rotunde, im Foyer und vor dem Glashaus wieder möglich. Danach geht der Feierabendmarkt in die Sommerpause. Eine gute Gelegenheit, sich nochmal mit Freunden zu treffen.

Die Händlerinnen und Händler bringen Produkte wie Honig, Marmeladen, Gurken, Pilzen, Forellen, Käse und Salami, Artischocken, Öle und Salze, Weine etc. mit. Wer vor Ort essen möchte, kann Paninis, Burger, Süßkartoffelpommes, Räucherfisch, Käseplatten, Pilzpfannen, Eis, Kaffee und Kuchen, Suppen, Salate und Getränke aller Art probieren. Auf der Terrasse an der Jakobstraße stehen wieder zwei Foodtrucks mit außergewöhnlichen Snacks bereit und auch im Glashaus kocht, brät und brutschelt es. Der Eintritt ist frei.

DONNERSTAG, 8. JUNI

Endlich wieder RUDELSINGEN in Gelsenkirchen!

Das Rudelsingen kommt zum 6. Mal nach Gelsenkirchen! „Rudelsingen macht süchtig“ so die einhellige Meinung der Sängerinnen und Sänger. „Singen sei nun mal gemeinsam am schönsten“, sagt der Leitwolf des Singe-Rudels, Hannes Weyland. Dafür hat er den Pianisten Philip Ritter als Begleiter an den Tasten engagiert und für die Bass- und Drum-Beats ein Play Along mitgebracht. Er selbst spielt Gitarre und singt die Lieder und Hits über ein Mikrofon mit. Die Texte werden mit einem Beamer für alle gut lesbar an eine Leinwand projiziert.
Das 6. Gelsenkirchener Rudelsingen startet mit neuem Programm am Donnerstag, den 08. Juni um 19.30 Uhr in der KAUE, Wilhelminenstr. 176. Der Eintritt beträgt 10,- EUR. Anmeldungen auf www.rudelsingen.de
FREITAG, 9. JUNI

Sommer der Liebe

Eine Gruppe junger Leute erlebt im alten, selbstreparierten Kleinbus eine abenteuerliche Fahrt – Pannen, Liebeleien und Konflikte lassen die Reise nie langweilig werden. Durch die größten Hits von den Les Humphreys Singers, den Carpenters und vielen anderen wird das Publikum in die Atmosphäre der Flower-Power-Zeit zurück versetzt. Farbenprächtige Kostüme, die Musik der Siebziger, jede Menge Humor und ein bisschen Romantik – eine Mischung, mit dem das Team der Niebuhrg auch diesmal die Zuschauer verzaubern will. Die Darsteller sind den Niebuhrg-Fans nicht unbekannt: Das gesamte Ensemble, das schon mit „Toast Hawaii“ weit oben in der Publikumsgunst lag, konnte für die neue Komödie verpflichtet werden. Auch Autor und Regisseur Thomas Schiffmann und Produzent Holger Hagemeyer können nach Shows wie „Schlager lügen nicht“, „Toast Hawaii“ oder „Vier im Revier“ bereits auf einige erfolgreiche Produktionen zurückblicken.

09. bis 11. Juni 2017
Dubois-Arena, Schlossstrasse 101, 45355 Essen



1000 Jahre Jubiläumsfest in Recklinghausen

vom 09.06.2017 – 11.06.2017 findet das 1000 Jahre Jubiläumsfest in Recklinghausen statt. 1000 Jahre - solche großen Feste gibt es selten. In Recklinghausens Innenstadt wird auf verschiedenen Plätzen eine Zeitreise durch die Stadtgeschichte angeboten. Kein Festumzug der Akteure - statt dessen ein Wandern der Besucher.

Zu sehen sind nicht nur Stände, Handwerker oder Maschinen jener Zeit, sondern auch ein abwechslungsreiches Unterhaltungsprogramm mit Musik, Artistik, Gaukelei, Kampfszenen und Comedy. Am Samstagabend wird ein Konzert von Corvus Corax - die Könige der Spielleute - auf dem Rathausplatz der finale Höhepunkt sein.

Das Beste aber ist, dass es all das zum Nulltarif geben soll, also ohne Eintritt!
Innenstadt Recklinghausen
voraussichtliche Öffnungszeiten: Freitag 18- 23:00 Uhr, Samstag 11-24:00 Uhr, Sonntag 11-19:00 Uhr.

LÄNGERWÄHRENDE ANGEBOTE

Lecture Performances im Sommersemester

Das Folkwang Institut für Populäre Musik startet am Campus Bochum mit drei Lecture Performances ins Sommersemester. Die Vorlesungen des Instituts sind nicht nur bei Studierenden und Lehrenden beliebt, auch Musikinteressierte und Fachpublikum nehmen das öffentliche Lehrformat gerne an. Den Auftakt macht am Dienstag, 25. April, Musikjournalist, Moderator und Hip-Hop-Musiker Falk Schacht zum Thema ”HipHop is not what it is today” - Geständnisse eines geläuterten Realkeepers. Beginn ist um 18.00 Uhr im Institut für Populäre Musik. Der Eintritt ist frei.

Die weiteren Termine im Überlick:
DI_16.05. | 18.00 Uhr | Bochum | Prinz-Regent-Theater
_Jochen Distelmeyer: „All in love is fair“ - Gesang und Verantwortung
_Eintritt frei
DI_30.05. | 18.00 Uhr | Campus Bochum | Institut für Populäre Musik
_Lisa Blanning: A feminist reading of gangster rap
_Eintritt frei



Pfingstausflug zum ESSEN GENIESSEN Spargel-Gourmet-Festival 2017

Schon zum 8. Mal präsentiert ESSEN GENIESSEN das Spargel-Gourmet-Festival auf dem herrlichen Bauernhof Umberg, in Bottrop Kirchhellen. Scharun, Kirchhellen präsentiert den „Spargel-Gourmet-Burger“ oder „Flank-Steak vom Bio-Wiesenkalb auf Himbeer-Pfeffer-Jus“, La Turka, Essen bringt „Gefüllte Spargel-Ricotta Pasta mit Gambas in Hummersauce“ oder „Kalbsschnitzel mit feldfrischem Umberg-Spargel und Trüffel-Hollandaise“. Neben diesem kleinen Auszug der gesamten Speisekarten gibt es noch das Hof-Kaffee in der Scheune und das Umberg-Kaffee unter den schattenspendenden Bäumen, wo es Kaffee-Spezialitäten, Waffeln mit Beeren und frischen Kuchen gibt. Der geschichtsträchtige Hof Umberg ist über 850 Jahre alt und bietet eine ländliche und beschauliche Kulisse. Hier kann man dem Alltag entfliehen und die Ruhe geniessen.

Pfingstsamstag von 11.00 Uhr bis 21.00 Uhr
Pfingstsonntag von 11.00 Uhr bis 21.00 Uhr
Pfingstmontag von 11.00 Uhr bis 21.00 Uhr
46244 Bottrop-Kirchhellen, Overhagener Feld 10, Hof Umberg.
Alle Infos, Speiseplan und Routenplaner unter www.essen-geniessen.de



Schon gewusst? – neue wissenschaftliche Kurzführung

Das Deutsche Bergbau-Museum Bochum ist nicht nur Anschauungsbergwerk und Fördergerüst – hinter dem, was der Besucher im Museum zu sehen bekommt, befindet sich mit einer eigenen Abteilung der eigentliche Kern des Leibniz-Forschungsmuseums: die DBM-Forschung. Mit dem neuen wissenschaftlichen Kurzführungsformat „Schon gewusst?“ zeigt das DBM nun, was Forschung am DBM bedeuten kann. In einer Viertelstunde werden von April bis Juni in regelmäßigen Abständen jeweils donnerstags Führungen von DBM Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern durchgeführt, die anhand eines konkreten Exponats ihre Forschungsergebnisse oder Forschungsinhalte erklären.

Den Anfang macht am 13. April um 16.00 Uhr Dr. Lars Bluma, Forschungsbereichsleiter Bergbaugeschichte, mit seinem Vortrag „Der Flachsche Riss: Einblicke in ein frühneuzeitliches Bergwerk“.

Do, 27. April – 11.00 Uhr
„Steine aus dem Weltraum“
Prof. Dr. Sabine Klein, Forschungsbereichsleiterin Archäometallurgie, über Impacts und Eisenmeteoriten

Do, 04. Mai – 16.00 Uhr
„Mušistonit - Das Bronzeerz der Bronzezeit“
Dr. Jennifer Garner, Forschungsbereich Montanarchäologie, über Ausgrabungen eines zentralasiatischen bronzezeitlichen Bergwerks

Do, 11. Mai – 11.00 Uhr
„Wie bei den Kelten das Salz in die Suppe kam“
Prof. Dr. Thomas Stöllner, Forschungsleiter und Forschungsbereichsleiter Montanarchäologie, über die Spurensuche in keltischen Salzbergwerken in Österreich

Do, 08. Juni – 16.00 Uhr
„Fahre ohne Sorge – fahre mit Aral“
Dr. Torsten Meyer und Nikolai Ingenerf, Forschungsbereich Bergbaugeschichte, auf technikhistorischen Erkundungen zu Kohle und Benzin

Do, 22. Juni – 16.00 Uhr
„Der Stein von Linares“
Dr. Gabriele Körlin, Forschungsbereich Montanarchäologie, über gewonnene Erkenntnisse aus einem römischen Relief und die Nutzung der Keilhaue

Do, 29. Juni – 16.00 Uhr
„Die Altenbergfunde: Bergbausagen und Leben in der mittelalterlichen Bergbausiedlung“
Lena Asrih, Forschungsbereich Bergbaugeschichte, über Funde und ihre sozialgeschichtlichen Erkenntnisse

Die Kosten sind im Museumseintritt enthalten.
Deutsches Bergbaumuseum Bochum, Am Bergbaumuseum 28, 44791 Bochum



Neuauflage des Festi Ramazan 2017 auf dem Fredenbaumplatz in Dortmund

Die Stadt Dortmund ist eine Stadt, in der Vielfalt und Toleranz seit jeher gelebt wird, was sich zuletzt bei der erfolgreichen Veranstaltung „Dortbunt“ wieder gezeigt hat. Ausdruck dieser Vielfalt ist u.a. auch das seit Jahren bekannte Festi Ramazan, das seit nunmehr schon drei Jahren seine Zelte an den Westfalenhallen aufgeschlagen hatte. Aufgrund von umfangreichen Bauarbeiten im Zuge der Modernisierung der Westfalenhallen ist das Festi Ramazan in diesem Jahr an dieser Örtlichkeit nicht durchführbar. In Zusammenarbeit mit dem Veranstalter hat die Stadt Dortmund seit Beginn des Jahres nach einem Alternativstandort in einer Größenordnung von 30.000 Quadratmetern mit entsprechender Infrastruktur gesucht. Letztlich stand für die Größe der Veranstaltung und den laut Veranstalter zu erwartenden 200.000 Besucherinnen und Besuchern nur noch der Fredenbaumplatz in Dortmund als Veranstaltungsfläche zur Verfügung.

Dort soll nunmehr in der Zeit vom 25. Mai bis 25. Juni 2017 das Fest, das eine Kulturbrücke zwischen den Nationen bildet, stattfinden.



Gelsenkirchener ErzählFestival

Das Gelsenkirchener ErzählFestival findet in diesem Jahr unter dem Motto "Arabischer Erzählfrühling" statt. Die Erzählkunst als kleine, feine Nische im Spektrum der Bühnenkünste findet mit diesem Festival ein wohl einzigartiges Zentrum im Ruhrrevier. Wieder sind ein Dutzend Erzählprofis aus nah und fern in Gelsenkirchen zu Gast. Bei 23 Veranstaltungen an 14 verschiedenen Orten erwarten die Zuhörerinnen und Zuhörer höchst unterschiedliche Erzählstile, Sprachen und Geschichtenversionen.

28. April bis zum 2. Juni 2017



1/2/8: THE SYSTEM IS UNCERTAIN

Mit 1/2/8 lanciert PACT im Frühjahr 2017 ein auf mehrere Kapitel angelegtes Forschungs- und Entwicklungsformat mit besonderem Fokus auf der Verknüpfung von Wissen und Handeln. Das Format schafft erweiterte (Zeit-)Räume für eine Praxis der Kooperationen von Mensch, Ding, Raum, Technologie und Experiment. Im Zentrum des ersten Kapitels steht die Frage nach Möglichkeiten der Abweichung: Wie können außerhalb oder innerhalb statischer bzw. mächtiger Ordnungs- und Denksysteme Neuordnungen vorgenommen werden? Wie können Alternativen gedacht, entwickelt und verknüpft werden?

1/2/8 ›the system is uncertain‹ verbindet Einzelbegegnungen, Gruppendiskussionen, Projektpräsentationen, Bühnenperformances und weitere öffentliche Momente in einem mehrwöchigen, informellen Forschungsfestival.

09. — 28.05.17
PACT Zollverein, Bullmannaue 20A, 45327 Essen



Geführte SEGWAY-Safari zur ZOOM Erlebniswelt

Nach einer kurzen Einführung in die Fahrtechnik der Geräte führt die 3,5-stündige Tour in Begleitung eines qualifizierten Gästeführers durch den Emscherbruch an den Rhein-Herne-Kanal und weiter über die Grimberger Sichel bis in die ZOOM Erlebniswelt. Vor Ort erwartet die Besucher ein ganz besonderes Highlight bei einer Erlebnisexpedition: Während der etwa 90-minütigen Führung erhalten die Teilnehmer einen "Blick hinter die Kulissen" der ZOOM Erlebniswelt oder kommen den Tieren bei einer exklusiven Fütterung besonders nah. Zoolotsen verraten Interessantes über die weitläufigen Reviere, die Ansprüche der Tiere an ihre „Schlafzimmer“ oder über die Lieblingsspeisen der Zoobewohner. Erfahren Sie Spannendes und Informatives über die Tiere in den Erlebniswelten Alaska, Afrika und Asien. Auch Fragen über landestypische Architektur oder die Entstehung der ZOOM Erlebniswelt werden gerne beantwortet.

Das Führungsentgelt pro Person beträgt 68,00 € (keine Ermäßigungen).
Hinweis: Die geführte Erlebnisexpedition in der ZOOM Erlebniswelt findet zu Fuß statt.
Do, 18.05.2017 von 15:45 - 19:15 Uhr (Anmeldefrist: So, 07.05.2017)
Fr, 16.06.2017 von 14:15 - 17:45 Uhr (Anmeldefrist: Di, 06.06.2017)
Fr, 21.07.2017 von 15:45 - 19:15 Uhr (Anmeldefrist: Di, 11.07.2017)
Mi, 23.08.2017 von 15:45 - 19:15 Uhr (Anmeldefrist: So, 13.08.2017)
Eine vorherige Anmeldung ist unter der Telefonnummer 02366 – 181160 oder unter besucherzentrum-hoheward@rvr-online.de unbedingt erforderlich!



25 Jahre MüGa

Aus dem Stadtbild ist sie einfach nicht mehr wegzudenken: die 1992 eröffnete Mülheimer Landesgartenschau, kurz „MüGa“. Jung und Alt genießen zu jeder Jahreszeit die wunderbare Oase inmitten der Stadt. Da wird gespielt, gepicknickt, geradelt oder einfach die Natur oder Kultur genossen.

Das Jubiläum wird mit interessanten Angeboten für MüGa-Fans gebührend gefeiert: Es wird drei je zweistündige Stadtrundgänge zu folgenden Themen geben: „Luises Schlossgarten“ (30.4., 15 Uhr), „Vom Schrottplatz zum Rosengarten“ (25.6., 11 Uhr) und „Obscurae auf der Garteninsel“ (17.9., 11 Uhr).
Vom 26.3. bis 28.5. lässt die Fotoausstellung „1992-2017 – 25 Jahre MüGa. Eine fotografische Rückschau“ in der Camera Obscura das Vierteljahrhundert Revue passieren. Eröffnet wird die Ausstellung am Sonntag, 26.3, um 11 Uhr. Vormerken sollte man sich unbedingt Karfreitag, den 14. April: Von 11 bis 17 Uhr werden – zusätzlich zu den Ausstellungsbildern – historische Videofilme des MüGa-Geländes gezeigt. In 14 Filmen, die in der Zeit von 1986 bis 1990 entstanden sind, dokumentierte Wolfgang vom Berg unter anderem den Bau der „Blauen Brücke“, Wasserturm und Ringlokschuppen vor der MüGa sowie den Abbruch der Eisenbahnbrücke am Schloss und des Broicher Bahnhofs.

MüGa, Mülheim an der Ruhr



Essen außer Haus. Vom Henkelmann zum Drehspieß

Drei Dortmunder Museen tischen gemeinsam auf: „Essen außer Haus. Vom Henkelmann zum Drehspieß“ ist der Titel des Ausstellungsprojekts an drei Orten. Das Museum für Kunst und Kulturgeschichte (23.4. - 1.10.), das Brauerei-Museum (23.4. - 31.12.) und das Hoesch-Museum (2.4. - 9.7.) stellen die Frage nach dem außerhäusigen Essen aus unterschiedlichen Perspektiven und zeigen die Entwicklung in den vergangenen 150 Jahren.



Grüne-Hauptstadt-Tour durch die Essener City

Wer hätte das gedacht: Essen ist die drittgrünste Stadt in Deutschland! Selbst um die Innenstadt herum gibt es viel Natur. Unsere zweistündige Tour startet am Motel One Hotel am Kennedyplatz und führt zum thyssenkrupp Quartier, in den Krupp-Park und in die Grüne Mitte (Universitätsviertel). Wir zeigen Ihnen die lebhafte City und attraktive Grünzüge am Rand der Innenstadt.

Die ersten Termine 2017:
Sonntag, 30. April 2017, 11.00 und 16.00 Uhr
Sonntag, 28. Mai 2017, 11.00 und 16.00 Uhr
Sonntag, 18. Juni 2017, 11.00 und 16.00 Uhr
Sonntag, 9. Juli 2017, 11.00 und 16.00 Uhr
Zu Beginn jeder Tour gibt es eine gründliche Einweisung, dann geht es los. Die SEGWAYs sind mit Lautsprechern ausgestattet, so dass die Teilnehmer während der Fahrt den Ausführungen des Tourguides folgen können. Wichtig: Für das Fahren der SEGWAYs ist ein Führerschein (mindestens Mofa) erforderlich.
Der Preis für die zweistündige Tour beträgt € 58,00 pro Person.
Für die Teilnahme an den Touren ist eine frühzeitige Anmeldung notwendig, da viele Termine oft schon lange im Voraus ausgebucht sind.
Veranstalter: Westheide Tours & Events



Geführte Radtour durch den Zollverein Park

Bei der „Grünen Fahrrad-ParkTour“ können Besucher das Welterbe Zollverein aus einer besonderen Perspektive kennenlernen. Die Teilnehmer erkunden mit dem eigenen Rad oder einem Leihfahrrad von der RevierRad-Station entlang der Ringpromenade das Gelände. Bei zahlreichen Zwischenstopps vermittelt ein Gästeführer des Denkmalpfads ZOLLVEREIN® Wissenswertes zum Zusammenspiel von Denkmal, Ökologie und Landschaftsgestaltung im Zollverein Park.

Von April bis Oktober 2017 findet die zweistündige geführte Radtour jeweils am dritten Samstag des Monats um 14.00 Uhr statt.
Anmeldung erforderlich unter Fon 0201 2 4 6 8 10 oder per E-Mail an denkmalpfad@zollverein.de.
Die Teilnahme an der öffentlichen Führung ist für Personen ab 14 Jahren geeignet und kostet 11 Euro.
Für die Führungsteilnahme werden festes Schuhwerk und strapazierfähige sowie witterungsgerechte Kleidung unbedingt empfohlen.
Treffpunkt: UNESCO-Welterbe Zollverein, Areal A [Schacht XII], Halle 2 [A2], Gelsenkirchener Straße 181, 45309 Essen



World Press Photo Ausstellung 2017

Vom 06. bis 28. Mai 2017 zeigt der Kulturort Depot zum sechsten Mal die World Press Photo Ausstellung. Jedes Jahr zeichnet die World Press Photo Foundation in einem internationalen Wettbewerb die besten Pressefotografien aus. In einer Wanderausstellung werden die preisgekrönten Fotos rund um den Globus gezeigt und ziehen mehrere Millionen Besucher an. Die World Press Photo 17 umfasst über 150 Fotos – es gibt spektakuläre Aufnahmen aus dem Sport, stille, poetische Naturbilder und Fotoreportagen, die ganz intime Einblicke in persönliche Geschichten gewähren. Da alle wichtigen nachrichtenbezogenen Ereignisse des Vorjahres abgebildet sind, bietet die Ausstellung außerdem einen Rückblick auf die Geschehnisse des vergangenen Jahres. Das Hauptziel der World Press Photo Foundation ist die internationale Unterstützung und Förderung professioneller Pressefotografen. Beim World Press Photo Contest wurden in diesem Jahr insgesamt 45 Fotografen aus 25 Nationen ausgezeichnet.

Begleitend zur Ausstellung gibt es ein Rahmenprogramm mit Führungen, Vorträgen, Filmen und mehr.
06. bis 28. Mai
Kulturort Depot, Immermannstraße 29, 44147 Dortmund



Festival „Womit rechnest du?“

Damit war zu rechnen: Im Dortmunder U potenzieren sich die Möglichkeiten der Zusammenarbeit. Ein erstes Ergebnis der neuen Leitung von Edwin Jacobs ist das Festival „Womit rechnest du?“. In drei voneinander unabhängigen Ausstellungen wird die faszinierende Welt der Zahlen und Daten aus unterschiedlichen Perspektiven in den Blick genommen. „Womit rechnest du?“ läuft vom 20. Mai bis 3. September in der Ebene 6 im Dortmunder U. Wer eins und eins zusammenzählt, ahnt: Aus der Rechen-Kunst entsteht am Ende mehr als die Summe seiner Teile.

20. Mai bis 3. September 2017
Der Eintritt ist frei.
Dortmunder U, Leonie-Reygers-Terrasse, 44137 Dortmund



BoBiennale feiert Premiere

Bochum bekommt ein neues Festival: Vom 8. bis zum 18. Juni präsentiert sich die freie Szene der Stadt erstmals bei der BoBiennale. Das Kunst- und Kulturfestival der Freien Szene bespielt das gesamte Stadtgebiet zehn Tage lang mit Ausstellungen, Workshops, Aufführungen und Aktionen. Mehr als 100 Künstler und Kooperationspartner präsentieren ihre Projekte an über 40 Standorten. Künftig soll die BoBiennale im Zwei-Jahres-Rhythmus stattfinden. Träger ist der eigens gegründete Verein Freie Kulturszene Bochum e.V..
Infos unter www.bobiennale.de



f² Fotofestival Dortmund

Festival für zeitgenössische Fotografie findet erstmalig im Ruhrgebiet statt!
Der Depot e.V. hat in Zusammenarbeit mit FREELENS e.V. - Verband der Fotografinnen und Fotografen das neue „f² - Fotofestival für zeitgenössische Fotografie“ ins Leben gerufen. Das Festival findet vom 22. Juni bis 16. Juli 2017 in Dortmund statt und bietet ein abwechslungsreiches Programm aus Ausstellungen, Vorträgen, Workshops, Filmen und Führungen. Seit dem Wegfall der Internationalen Fototage Herten gibt es im Ruhrgebiet kein bedeutsames Festival für Fotografie. f² schließt diese Lücke, in einem biennalen Rhythmus.
Ausstellungen, Vorträge, Workshops, Filme, Führungen



An die Rampen: „Create Your Skateplaza” am Dortmunder U

Die Leonie-Reygers-Terrasse vor dem Dortmunder U entwickelt sich ab Juni wieder zum Hotspot für Skaterinnen und Skater aus Dortmund und Umgebung: „Create Your Skateplaza“ heißt die Veranstaltungsreihe des Vereins „die Urbanisten“. Ab 1. Juni warten die Rampen vorm U darauf, befahren zu werden. Fahrerinnen und Fahrer aller Altersklassen bekommen Gelegenheit, ihr Können auf dem Skateboard unter Beweis zu stellen und bei der Abschlussveranstaltung am 26. August gegeneinander anzutreten. Zusätzlich gibt es eine Skatetour. Auch die Skateboardinitiative Dortmund e.V. verlegt ihre Aktivitäten ans U und bietet ab Ende Juli einen Monat lang eine Skateboardschule auf dem U-Vorplatz mit Skateboard-Olympiade zum Abschluss.

1. Juni bis 26. August 2017
Dortmunder U, Leonie-Reygers-Terrasse, 44137 Dortmund



Altena erlebt wieder das Mittelalter

Wenn der Gaukler Köpfe verdreht und ein Pferd durchs Feuer geht, wenn sich das Schwein über der Flamme dreht und die Hexe beim Henker um ihr Leben fleht, dann heißt es „Willkommen“ in Altena beim größten Mittelalter-Festival in Südwestfalen. Unter dem Titel „Altena – eine Stadt erlebt das Mittelalter“ wird von Freitag, 4. August bis Sonntag, 6. August, buntes Leben zwischen Rittern und Recken, Henkerspack und Schabernack geboten. Los geht’s gleich zur Eröffnung mit einem Highlight am Freitagabend: Ab 18 Uhr wird rund um die Eröffnungsfeier „Burg Altena in Flammen“ gefeiert. Zur Musik gibt es jede Menge Feuer auf den Höfen und aus den Türmen.

Das Festival „Altena – Eine Stadt erlebt das Mittelalter“ ist geöffnet:
Freitag, 4. August: ab 18 Uhr Burg in Flammen auf Burg Altena
Samstag, 5. August: 11 bis 24 Uhr
Sonntag, 6. August: 11 bis 18 Uhr
Eintritt
„Burg in Flammen“: Tagesticket 6,00 Euro, Kinder bis Schwertmaß frei.
Samstag/Sonntag: Tagesticket 9,00 Euro, Familienkarte 20,00 Euro, Kinder bis Schwertmaß frei.
Dauerkarte: 17,00 Euro/Person, gültig für alle drei Tage.
Aktuelle Infos: www.mittelalter-festival.de
www.facebook.com/mittelalter.altena



Tat Ort Aalto

Das Publikum auf der Opernbühne: In der neuen Reihe „Tat Ort Aalto“ wird diese Vorstellung Realität. Die „Tat Ort Aalto“-Abende finden immer im Bühnenbild der jeweils am selben Tag gespielten Oper statt – und das Publikum kann live dabei sein: mitten auf der Bühne, nah an den Künstlern, dem Geschehen, dem Ort der Tat.

Nächste Termine bei „Tat Ort Aalto“:
„Von Lissabon bis Rio de Janeiro“, 21. Mai 2017, 21:00 Uhr
„Von Wien bis zum Kosovo“, 2. Juli 2017, 21:00 Uhr
Aalto-Theater, Opernplatz 10, 45128 Essen



„Weitwinkel“: Die Bibliothek des Dortmunder U öffnet sich für Veranstaltungen

Noch ist die Bibliothek in der 5. Etage des Dortmunder U ein Geheim-Tipp: Dort gibt es nicht nur mehr als 20.000 Medien rund um Kunstwissenschaft und Kunstgeschichte, sondern auch einen wunderbaren Ausblick über das nördliche Dortmund. „Weitwinkel – die Bibliothek des Dortmunder U“ ist ein beliebter Lern- und Studienort für viele Besucher. Nun öffnet sich die Bibliothek auch für andere Zwecke: Am Mittwoch, 12. April startet eine neue Veranstaltungsreihe „Feierabendsalon“. Zwei Stunden lang verwandelt sich die sonst ruhige Bibliothek in einen Ort voller Musik und Literatur. Der „Feierabendsalon“ bietet an jedem ersten Donnerstag im Monat eine Bühne für Singer/Songwriter, Autorinnen und Autoren und Poetry Slammer.

Der Eintritt zum Feierabendsalon ist frei, das Platzangebot begrenzt.
Die Termine für 2017 (jeweils 18 Uhr:
04.05.2017 – Kaiser Franz & Christofer mit f
01.06.2017 – Jonas Künne mit Wolfgang Venne, Jenny Heimann und Osman Bol
07.09.2017 – Hannes Weyland & Tobi Katze
05.10.2017 – Alex Amsterdam & Achim Leufker
16.11.2017 – Ben Hermanski & Co.
07.12.2017 – Edy Edwards & Brigitte Vollenberg
Bibliothek des Dortmunder U, Leonie-Reygers-Terrasse, 44137 Dortmund



lit.Ruhr

Das Ruhrgebiet bekommt ein neues Festival: Am 4. Oktober 2017 eröffnet das Internationale Literaturfest lit.Ruhr in der Philharmonie Essen. Bis zum 8. Oktober 2017 sind dann 40 Veranstaltungen für Erwachsene und 35 für Kinder und Jugendliche vorgesehen. Spielorte sollen neben Essen mit dem Welterbe Zollverein als Festivalzentrum auch Bochum, Dortmund und Duisburg sein. Das detaillierte Programm wird am 31. August vorgestellt.



open stage: Poetry Jam > Lesen gegen rote Karten

Moment mal, heißt das nicht Slam? Natürlich, so nennen sich die Wortschwall-Treffen dieser Art andernorts sowie auch im Fernsehen. Doch welches dieser Events kann schon von sich behaupten, so beständig und seit nun bereits über 20 Jahren die etwas andere Literatur ins Rampenlicht zu stellen? Es bleibt also dabei: im "subrosa" wird geJAMt, wenn der Social-Beat-Autor, Songwriter und Trash-Magier Grobilyn Marlowe zur Word-Art-Session auf die offene Bühne der Hafenschänke bittet und seine Gäste empfängt.
Dichter und Denker, Redner und Schweiger, Prosa- und Dadaisten, kurz: Wortakrobaten aller Couleur haben die Gelegenheit, ihre Gedanken der Öffentlickeit zu präsentieren. Mindestens fünf Minuten Zeit für Gedichte, Songs, Dramulette, Essais, spontane Worte, Witze, Fragmente, Geschichten. Und dann so lange, bis entweder die Autor/in/nen oder das Publikum genug hat und die Karten zückt: zuviel rot bedeutet "Runter von der Bühne!" Doch keine Bange: hierfür bedarf es schon eines ganz besonderen Spiels mit dem Geduldsfanden des moderaten Publikums, welches sich andererseits ganz gerne mal begeistert zeigt. Heute abend...unten, am Hafen.

Jeden 3. Montag im Monat
Einlass: 18:00 Uhr, Wort los: 20:00 Uhr
Eintritt frei
Hafenschänke "subrosa", Gneisenaustr.56, 44147 Dortmund



Civan erklärt Bilder / Kunstbetrachtungen inklusiv

Zum Auftakt der Osterferien geht das Kunstmuseum Bochum mit einem neuen Format an den Start: „Civan erklärt Bilder / Kunstbetrachtung inklusiv“. Civan Isik wird im Bildungsgang geistige Entwicklung unterrichtet. Bei einem Besuch im Kunstmuseum wurde seine besondere Begabung, über Kunst zu sprechen, entdeckt. Jeden zweiten Sonntag im Monat wird er von 11 – 12 Uhr den Besuchern seinen Zugang und seine Interpretation ausgewählter Werke der Kunstsammlung vermitteln. Eine vorherige Anmeldung ist nicht erforderlich.
Kunstmuseum Bochum, Kortumstraße 147, 44787 Bochum



Offenes Atelier

Das offene Atelier der Kunst ist ein Angebot an alle Kunstschaffenden, eigene Bildideen unter professioneller Anleitung umzusetzen. Das Coaching findet in Blöcken à drei Stunden statt.

Mo, Di und Mi 10–13 Uhr, Di zusätzlich 16–19 Uhr
Teilnahme: pro Unterrichtsblock 60 €
Kunsthalle | Atelier Burkamp, UNESCO-Welterbe Zollverein, Areal C [Kokerei], Kammgebäude [C90], Heinrich-Imig-Straße 10b, 45141 Essen



Offenes Atelier für Berufstätige

Jeden zweiten Samstag im Monat bietet das offene Atelier Berufstätigen die Möglichkeit, sich bei der Umsetzung eigener Bildideen professionell unterstützen zu lassen.

10–17 Uhr
Teilnahme: 120 €
Kunsthalle | Atelier Burkamp, UNESCO-Welterbe Zollverein, Areal C [Kokerei], Kammgebäude [C90], Heinrich-Imig-Straße 10b, 45141 Essen



Experiment Kleingarten

Das Urban-Gardening-Projekt lädt zum gemeinsamen Gärtnern! Seit 2016 gestalten Gartenfreunde aus dem Essener Norden eine Fläche am Fuße der Halde Zollverein. Interessierte mit und ohne Vorkenntnisse sind jederzeit willkommen, mitzumachen.

Mi ab 16 Uhr und nach Vereinbarung
Teilnahme frei
Gartenanlage am Ende der Vinzenzstraße, 45141 Essen



Soccer-Golf im Zollverein Park

Im Spiel unter freiem Himmel das Welterbe entdecken: Bei der Kombination aus Fußball und Golf ist es das Ziel, einen Parcours aus mehreren Toren mit so wenigen Schüssen wie möglich zu durchlaufen.

Sa, So und Feiertage 11–17 Uhr
Teilnahme frei
Ausgabeort für Fußbälle und Score-Cards: Infopunkt Parkplatz A2, UNESCO-Welterbe Zollverein, Areal A [Schacht XII], Gelsenkirchener Straße 181, 45309 Essen



Kaffee anne Bude

Das fröhliche Team der Projektgruppe „Schöner Leben in Gerthe“ stellt Tische und Bänke vor die Marktbude, und sorgt für Kaffee, Tee, belegte Brötchen mit frischer Ware direkt vom Markt und selber gebackenem Kuchen. Das Projekt ist offen und kann beliebig erweitert werden: Offener Bücherschrank, Dinge zum Tausch, Kleinkunstdarbietungen, Musik, Lesungen – vieles ist möglich.

Jeden Samstag 9 – 13 Uhr
Marktgarten, 44805 Bochum



Vinylstammtisch im Musiktheater Piano

Hier treffen sich Freunde der schwarzen, runden Scheiben. Jeder bringt seine Lieblingsplatten mit oder ausgefallene Schätzchen und kann sie hier vorspielen. Alles geht, ob Rock, Blues, Alternative, Soul, Funk & Reggae. Ob altes oder neues, egal. Hauptsache VINYL. Jeder kann zu seinen „Schätzchen“ etwas erzählen. Smalltalk und Fachgespräche sind ausdrücklich erwünscht. Hin und wieder gibt es auch Themenabende oder eine „Vinyl-Hitparade“. Näheres dazu findet, ihr immer auf der Homepage des Musiktheater Piano.
Der VINYLSTAMMTISCH findet jeden Mittwoch ab 19 Uhr statt. An Konzerttagen direkt im Anschluss an das jeweilige Konzert. Der Eintritt ist frei.
Beginn: 19:00 | Eintritt: frei
Musiktheater Piano, Lütgendortmunderstr. 43, 44388 Dortmund



Nachtschicht auf Zollverein

Immer freitags, immer abends bricht im Denkmalpfad ZOLLVEREIN® die „dritte Schicht“ an. Besucher haben bei dieser Führung die Möglichkeit, das UNESCO-Welterbe Zollverein in einzigartiger Art und Weise zu entdecken. Ausgestattet mit Helm und Henkelmann erfahren die Besucher in ruhiger und authentischer Atmosphäre vieles über die Arbeitsbedingungen während einer Nachtschicht.

Termin: Jeden Freitag, 19.00 Uhr
Dauer: 3 Stunden [mit Pause]
Teilnahmegebühr: 15 Euro [inkl. „Henkelmann“]

Wichtiger Hinweis: Bei der Führungsteilnahme werden festes Schuhwerk und strapazierfähige sowie witterungsgerechte Kleidung unbedingt empfohlen.



Offene Führung durch die Ausstellung „Packendes Museum – Das DBM im Aufbruch“ im Deutschen Bergbau-Museum Bochum

immer samstags und sonntags
sowie an Karfreitag 14. April, Ostermontag 17. April, Christi Himmelfahrt 25. Mai
jeweils 12 Uhr, 13 Uhr und 14 Uhr
Dauer: ca. 1 Std.
Kosten: im Museumseintritt enthalten
Anmeldung: nicht erforderlich
max. Teilnehmerzahl: 20 Personen
Deutsches Bergbaumuseum Bochum, Am Bergbaumuseum 28, 44791 Bochum



Führungen durch das Anschauungsbergwerk im Deutschen Bergbau-Museum Bochum

immer samstags & sonntags
jeweils 11 Uhr, 11.30 Uhr, 12 Uhr, 12.30 Uhr, 13 Uhr, 13.30 Uhr, 14 Uhr und 14.30 Uhr
Dauer: ca. 30 Min.
Kosten: im Museumseintritt enthalten
Anmeldung: nicht erforderlich
max. Teilnehmerzahl: 20 Personen
Deutsches Bergbaumuseum Bochum, Am Bergbaumuseum 28, 44791 Bochum



Triff den Bergmann

13.04., 18.04., 20.04., 26.05. | zwischen 11.00 und 15.00 Uhr
Ehemalige Kumpel erklären Bergbau im Anschauungsbergwerk
Sie kennen sich mit jeder Menge Kohle aus: Ob als Hauer, Gruben-, Elektro- oder Maschinensteiger haben sie viele Jahre unter Tage gearbeitet. An verschiedenen Stationen können Sie zwischen 11.00 und 15.00 Uhr ehemalige Bergleute im Anschauungsbergwerk antreffen, die Ihnen hautnah und authentisch spannende Geschichten von unter Tage erzählen.

Deutsches Bergbaumuseum, Am Bergbaumuseum 28, 44791 Bochum



Jeden Donnerstag After-Work-Führung „Die Welt Ohne Uns“ im HMKV

Nutzen Sie unsere längeren Öffnungszeiten am Donnerstag (bis 20 Uhr) und erfahren Sie mehr über unsere aktuelle Ausstellung „Die Welt Ohne Uns. Erzählungen über das Zeitalter der nicht-menschlichen Akteure“.
Jeden Donnerstag bietet der HMKV um 18 Uhr eine kostenfreie Führung zur laufenden Ausstellung an.
Dauer ca. 45 Minuten
Eintritt in die Ausstellung 5 € / 2,50 € ermäßigt
HMKV, Dortmund



(QUELLE: idr, Städte, Veranstalter. Alle Angaben ohne Gewähr)

Empfehlungen