Was ist los in NRW? Tipps und Termine.

Nicht nur im Ruhrgebiet brodelt es – auch im gesamten Bundesland Nordrhein-Westfalen gibt es viele sehenswerte Events, Ausstellungen, Stadtfeste oder Premieren, die Sie sich nicht entgehen lassen sollten! Wir haben für Sie, liebe Leser, hier die interessantesten Veranstaltungen zusammengestellt.

Was ist los? in NRW, Foto: Pixabay (MichaelGaida) Die Bandbreite an kulturellen Veranstaltungen, spannenden Ausstellungen, tollen Freizeitmöglichkeiten in NRW ist riesengroß. Daher haben wir hier in dieser Terminübersicht für Sie die großen und kleinen Events in NRW zusammengestellt. Nordrhein-Westfalen ist mit 17,8 Millionen Einwohnern das bevölkerungsreichste Bundesland in der Bundesrepublik. Gleichzeitig ist NRW eine der kulturell vielfältigsten Landschaften. Entdecken Sie NRW! Wir wünschen viel Vergnügen!

Bitte beachten Sie auch unsere Rubrik "Längerwährende Angebote" am Ende dieses Artikels!

Weitere Events und Termine im Ruhrgebiet finden Sie auch in den folgenden Artikeln:

APRIL 2018

Badesalz-Wokshop

Wer von der positiven Wirkung eines Salzbades profitieren möchte, ohne Urlaub an der See zu machen, kann am Sonntag, den 22. April bei einem Workshop von 14.30 -16 Uhr in den Westfälischen Salzwelten seine persönliche Badesalz-Mischung für das Pflegebad zu Hause mischen.

Schon in der Antike schworen Reiche und Schöne auf Salzbäder, um Körper und Geist im Einklang zu halten. Das Bad im Salzwasser wirkt entzündungshemmend, verfeinert die Haut und lindert viele Krankheitsbeschwerden. Der hohe Salzgehalt sorgt auch dafür, dass der Körper sich "leichter" anfühlt und besser entspannt. Ein solches Bad war früher oft mit vielen Mühen und einer langen Reise verbunden. Ähnlich ist es auch heute noch. Und nicht immer sind die nötige Zeit und das passende Kleingeld für einen Urlaub am Meer vorhanden. Wer ohne große Mühen die Kraft des Salzes nutzen möchte, kann sich den gleichen Effekt mit Badesalz in die heimische Badewanne holen. Bei dem Workshop in den Westfälischen Salzwelten kann jeder aus Meersalz, bunten Blüten und ätherischen Ölen sein persönliches Badesalz gestalten.



Musikfest in der Schmiede

Am Samstag, 21. April 2018 feiert das LVR-Industriemuseum
in Kooperation mit der Städtischen Musikschule Solingen ein großes Museumsfest

Barockmusik erklingt herab vom Dampfkessel, zwischen historischen Maschinen spielt ein großes Ensemble Klassiker der Musikgeschichte und im Schlüssel-Lager sitzt ein junger Pianist am Flügel – am kommenden Samstag, 21. April 2018 findet wieder das traditionelle Musikfest in der Gesenkschmiede Hendrichs statt. Zwischen 14 und 18 Uhr stellen Musikschüler der Städtischen Musikschule Solingen einem großen Publikum ihr Können vor. Viele Wochen lang haben die jungen Musiker geübt, um im historischen Ambiente der alten Fabrik ihr Talent vor großem Publikum unter Beweis zu stellen. Los geht es auf der Bühne in der Schneiderei um 14 Uhr. Schlag auf Schlag spielen hier die großen Ensembles der Musikschule, während im Veranstaltungsraum des Museums die Solo-Konzerte der Fachbereiche Streichinstrumente, Blasinstrumente und Tasteninstrumente stattfinden. Neben den musikalischen Darbietungen bietet die Gesenkschmiede Hendrichs in diesem Jahr ein kleines, feines Highlight. Speziell zum Musikfest stellt das Museum eine Reihe von Fotos des Künstlers Wolfgang Sréter aus. Unter dem Titel „We do it in the road“ zeigen die Fotos Straßenmusikerinnen und Straßenmusikern, die in ganz unterschiedlichen Städten der Welt den Passanten ihr Können zeigen. Dass die Straßenmusik nicht nur ein spaßiges, sondern für die Künstlerinnen und Künstler auch ein durchaus anstrengendes Metier ist, sieht man den Gesichtern der Porträtierten an. Auch für den kulinarischen Genuss ist besten gesorgt, da der Förderverein des Industriemuseums Kaffee und die immer sehr nachgefragten selbst gebackenen Kuchen serviert.

Der Eintritt zum Museumsfest ist frei.
Das LVR-Industriemuseum Solingen liegt an der Merscheider Straße 289 - 297.

Samstag, den 21. April 2018
14 – 18 Uhr
www.industriemuseum.lvr.de



1. Festival für Virtual Reality in Deutschland

Es ist unausweichlich: Ab Donnerstag herrschen im Ruhrgebiet neue Realitäten. Vom 19. bis 22. April findet in Gelsenkirchen Places_2018 - Deutschlands 1. Festival für Virtual Reality statt. An 4 Tagen werden in 18 Locations 25 Programmgestalter an über 30 Erlebnisstationen beeindruckende Virtual-Reality-Anwendungen unterschiedlichster Themenbereiche für jeden erlebbar machen. Und das alles kostenfrei. Mit dabei sind unterschiedliche Themenbereiche von Gaming, über Design und Architektur, bis hin zu Medizin, die zeigen weden, wie vielseitig die revolutionäre Virtual-Reality-Technik eingesetzt und unseren Alltag verändern wird. So präsentiert zum Beispiel das fonlos® _ 360° Kino dem Publikum ein vollkommen neues Filmerlebnis, während beim Space-Pirate-Turnier Gamer voll auf ihre Kosten kommen. Das Festival richtet sich sowohl an Fach- als auch ein breites Öffentlichkeitspublikum. Für Ersteres dienen der Donnerstag, mit einigen Workshops und dem offiziellen Eröffnungsabend, sowie der Freitagvormittag mit Vorträgen von diversen Experten, die unter anderem zu Themen wie dem Einsatz von Virtual Reality in der Industrie oder dem Nutzen von VR in philosophisch-soziologischer Hinsicht referieren. Die Erlebnisstationen, an denen das breite Publikum Virtual-Reality-Anwendungen selbst spielen und testen kann, öffnen am Freitag, den 20.4. von 15-20 Uhr, am Samstag, den 21.4. von 11-20 Uhr und am Sonntag, den 22.4. von 11-15 Uhr. Das vollständige Programm, alle Zeiten und Adressen der Spielorten gibt es in der Übersicht unter: http://places-festival.de/programm/ Einen Infopoint, wo Ihnen Mitglieder des Organisationsteams als Presse-Ansprechpartner zur Verfügung stehen, finden Sie an allen Tagen in der Bochumer Straße 109, 45886 Gelsenkirchen. Akkreditierungen sind nicht nötig, Sie können sämtliche Programmpunkte und Locations frei besuchen. Bei Fragen und Wünschen kontaktieren Sie uns jederzeit gerne. Wir würden uns freuen, Sie bei uns in Gelsenkirchen begrüßen zu dürfen und verbleiben bis dahin mit virtuellen Grüßen!
MAI 2018

1. Craft-Beer-Siedetag

Am 10. Mai gibt es für alle Vatertagsväter einen neuen Pflichttermin in Bad Sassendorf - für alle anderen gilt das aber auch! Am Donnerstag, 10. Mai, verbinden die Westfälischen Salzwelten die Geschichte des Bieres mit der Salzgewinnung – und bieten von 11 bis 19 Uhr eine lohnenswerte Station für einen Vatertagsausflug. Mit dabei sind mehrere regionale Craft-Beer-Spezialisten und eine reiche Auswahl weiterer Bierspezialitäten aus der Umgebung Bad Sassendorfs. Für das leibliche Wohl sorgen attraktive Food-Trucks und das Bistro "Siedehütte".

Dabei erstreckt sich das Programm tatsächlich über den ganzen Tag. Auf dem Hofgelände wird ab 11 Uhr in der museumseigenen Siedepfanne gesiedet und die Brauereien Thombansen und Hohenfelde bieten einiger ihrer besonderen Craft-Beer-Spezialitäten an – unter Gewährleistung höchster Trinkbarkeit, versteht sich. Zudem richtet sie vier Kurzverkostungen für jeweils 20 Minuten in der Siedehütte der Westfälischen Salzwelten aus. Für diese sollten Bierfreunde sich frühzeitig anmelden. Kosten: Museumseintritt + 3,00 Euro und damit sensationell günstig.
Das ist ein Spaß für die ganze Familie, denn auch die Kleinen kommen in den Salzwelten zum Zuge, wenn es ums Malzen und Gerste rösten geht, oder aber natürlich um das gleichwohl durstig machende Salz. Und schließlich ist ja auch Vatertag und für Vatertagsväter haben die Salzwelten sich eine besondere Überraschung ausgedacht: Jeweils fünf Väter, die mit einem Bollerwagen die Salzwelten besuchen, erhalten kostenlosen Eintritt und damit Zugang zu den Vorträgen (Verköstigung kostet extra) sowie jeder einen Gutschein für ein Verköstigungsglas Bier.



Neues Kabarettfestival: Paderborn macht ernst mit lustig

Mit dem "Kabarettfestival Paderborn 2018" profiliert sich die ostwestfälische Stadt vom 6. bis 24. Mai 2018 als Treffpunkt der Comedyszene. "Paderborn macht ernst mit lustig", lautet das Motto des Programms mit regionalen Größen und internationalen Stars.

Auf den Paderborner Bühnen zu Gast sind unter anderem der "heute show"-Moderator Christian Ehring, die Schweizer Slam-Poetin Hazel Brugger und der Paderborner Kabarettist und Autor Erwin Grosche. Der Radiosender WDR und das WDR Fernsehen begleiten das dreiwöchige Programm.

Hintergrund ist, dass sich Paderborn bereits 2016 mit der Verleihung des Kabarettpreises "Salzburger Stier" als Festivalstadt präsentierte und sowohl Publikum als auch Künstler überzeugte. Veranstaltet wird das "Kabarettfestival Paderborn 2018" vom KulturBüro-OWL zusammen mit weiteren Partnern.

Weitere Informationen: http://ernst-mit-lustig.de/



Gartenlust Schloss Dyck

Alljährlich findet die "Gartenlust" in der wunderschönen Parkanlage von Schloss Dyck statt. Angeboten werden unter anderem italienische Spezialitäten, Accessoires und mediterrane Pflanzen. Insgesamt über 150 Aussteller präsentieren exklusive Gartenaccessoires, Gartenmöbel, Pflanzen, Terrakotta, Dekorationen, Bücher, Lifestyles und Kulinarisches. Kurz – einfach alles was das Leben und Arbeiten im Garten zu einem Genuss macht. Nicht zu kurz kommen dabei kulinarische Besonderheiten für Leib und Seele.

In unseren Mustergärten beraten Sie unsere renommierten Garten- und Landschaftsbaubetriebe und geben Anregungen und Tipps bei der Umsetzung Ihrer Gartenträume.
31.5.-3.6.2018, Donnerstag bis Sonntag 10-19 Uhr
Tageskasse: Erwachsene 13,50 €, Ermäßigt 10,50 €, Kinder 7-16 Jahre 1,50 €
Vorverkauf (bis 27.5.18): Erwachsene 10,50 €, ermäßigt 7,50 €, Kinder1,50 €

JUNI 2018

Kreischalarm: Lukas Rieger kommt!

Er ist 18 Jahre jung und der wahr gewordene Mädchentraum. Als die deutsche Antwort auf Justin Bieber wird Lukas Rieger inzwischen gefeiert. Dabei sieht er nicht nur echt gut aus, sondern hört sich noch besser an. Mit gefühlvollen und dennoch tanzbaren Sounds begeistert er die Kids, ist auch aber für die Eltern mehr als gut hörbar. Rieger groovt! Der ehemalige Kandidat der deutschen Casting-Show „The Voice Kids“ ist der erste Headliner des 2. Hemeraner PARKtubeFestivals am Samstag, 23. Juni ab 18:00 Uhr im Sauerlandpark Hemer. Aber Lukas Rieger wird nicht der einzige Star auf der Open Air Bühne bleiben, zwei weitere Youtuber/Musiker werden das Lineup verstärken, Namen werden aber erst im neuen Jahr bekannt gegeben.
AUGUST 2018

Supertramp´s Roger Hodgson – der legendäre Singer- und Songwriter

Roger Hodgson hat bei vielen Menschen der Region für besondere Erinnerungen gesorgt. Seine Auftritte im Rahmen der Landesgartenschau 2010 und im fünften Jahr des Sauerlandparks sind unvergessen. „Wann holt ihr Roger Hodgson noch einmal zurück?“ Diese regelmäßig gestellte Frage kann jetzt beantwortet werden. Am Freitag, 31. August 2018 ab 20:00 Uhr kehrt der Singer/Songwriter mit der unverwechselbaren Stimme, der mit ´Supertramp` zu Weltruhm gelang, zurück auf die Open Air-Bühne des Sauerlandparks in Hemer.
SEPTEMBER 2018

FAMECON 2018: faszinierende Kombination aus Comic, Cosplay & Film

In Münster findet vom 8. bis 9. September 2018 erstmalig die internationale FAMECON 2018 statt. Im Messe und Congress Centrum Halle Münsterland können Convention-Fans zahlreiche nationale und internationale Stargäste rund um Comic, Manga, Animé, Fantasy oder Film und Fernsehen erwarten. Auch gibt es nationale und internationale Comic-Verlage, Comic-Zeichner, Cosplayer, Hollywood-Stars, Ausstellungen, Walking Acts, Filmprops (Requisiten), Kulissen vor Ort, um die Besucher zu begeistern.
Wann: 8. bis 9. September 2018
Wo: Messe und Congress Centrums Halle Münsterland in den Messehallen Nord, Mitte und Süd sowie im „Congress Saal“



Hochtour extrem: Winterberg lädt zu 24 Stunden-Wanderung

Die Extremwander-Serie „24h Trophy“ macht erstmals Station in NRW: Vom 14. bis 16. September 2018 gehen Teilnehmer auf zwölf- oder 24-stündige Touren durch das Sauerland. Die „Hochtour Extrem“ zum Beispiel führt über 74 Kilometer rund um die Uhr durch die Winterberger Hochdörfer zum Kahlen Asten und weiteren Gipfel im Sauerland. Teilnehmer dieser Tour erleben die Bergwelt somit bei Tag und Nacht. Als 12-Stunden-Variante führt die „Winterberger Erlebnistour“ über 32 Kilometern Strecke zu den Highlights der Region.



3. Kamp-Lintforter Ballontage

Den Abendhimmel im Heißluftballon über dem Niederrhein erleben – das können Ballonbegeisterte während der Kamp-Lintforter Ballontage, veranstaltet von der Skytours Ballooning GmbH. Gestartet wird mit mehreren Ballonen täglich vom 20.-24. September 2017 zum Sonnenuntergang, am Wochenende auch in den Sonnenaufgang zu erlebnisreichen Ballonfahrten vom Flugplatz Kamp-Lintfort.

Heißluftballone üben auf die Menschen eine Faszination aus, wie kaum ein anderes (Luft-) Fahrzeug. Die sanften Riesen schweben mit den Gästen lautlos über die Natur und lassen das Gefühl von Freiheit und Abenteuer spüren und den Alltag am Boden zurück.

Der Wind allein bestimmt die Richtung bei unserer Fahrt über Stadt und Land. Ballonfahrten sind ein einmaliges und unvergessliches Erlebnis, von dem alle Gäste noch lange schwärmen.

Für weitere Informationen oder um sich zum Festivaltarif von 179,- Euro einen Platz im Korb zu reservieren melden Interessenten sich unter 0221-355560 oder http://www.ballonticket.de/angebote-nach-tarifen/aktions-und-spartarife/traumhafterniederrhein/kamp-lintforter-ballontage.php.

Zuschauer sind an allen Tagen herzlich willkommen und haben die Möglichkeit, die aufregende Startphase mitzuerleben. Die Ballone starten täglich gegen 17.30 Uhr, bitte haben Sie Verständnis dafür, dass die Ballonstarts nur bei geeigneter Wetterlage stattfinden können.

November 2018

Markus Krebs und Atze Schröder live im Grohe Forum

Auf der Bühne stehen Markus Kreb am 8. November 2018 Comedy-Legende Atze Schröder mit seinem neuen Programm ´Turbo`. Darin geht es um Antworten auf eine der großen Fragen unserer Zeit: Turbo oder Sauger? Die ewige Motorsportfrage hat unsere Gesellschaft längst in allen Bereichen heimgesucht und spaltet die Bevölkerung. Die Reichen huldigen gelangweilt dem Turbokapitalismus, dem Turbosex und der Turbokommunikation in den sozialen Netzwerken. Der Rest saugt die Argumente der Bedenkenträger auf und zerredet die Solidargemeinschaft, das Sommermärchen und die alternative Sonnenenergie. Einer leistet anarchistischen Widerstand. Die Turbo-Ikone: Atze Schröder.
LÄNGERWÄHRENDE ANGEBOTE

„WÜSTE – MEER – SCHÖPFERMYTHEN"

Ab dem 10. November 2017 ist im Rautenstrauch-Joest-Museum die Sonderausstellung „WÜSTE – MEER – SCHÖPFERMYTHEN | Aboriginal Art der Spinifex und Yolŋu“ zu sehen.

Zum ersten Mal widmet das Haus der auf dem internationalen Kunstmarkt gefragten zeitgenössischen Kunst australischer Aborigines eine eigene Ausstellung. Mit Werken aus gleich zwei führenden Künstlerkooperativen, dem Spinifex Arts Project (aus der Wüste Westaustraliens) und dem Buku-Larrŋgay-Mulka Centre (aus dem nordöstlichen, am Meer gelegenen Arnhemland) ist die Freiburger Galerie ARTKELCH in Köln zu Gast. Stilistisch gegensätzlicher könnte die Kunst aus den beiden Regionen Australiens nicht sein. Unabhängig voneinander haben Künstlerinnen und Künstler beider Kunstzentren ihre Malerei schon früh politisch eingesetzt, um tausende Jahre alte Land- und Seerechte gegen die bis heute fortwährende Enteignung durchzusetzen.



SHAKESPEARE FESTIVAL im Globe Neuss

Ob die Q-Brothers aus Chicago ihren »gerappten« Shakespeare vorführen, Heinrich V. gegen Frankreich triumphiert, die Widerspenstige wieder einmal gezähmt werden soll oder ein bezaubernder Sturm durch Prosperos Bücher weht: Beim 28. Shakespeare Festival im Globe Neuss ist vom 7. Juni bis zum 7. Juli ein fesselnder Querschnitt dessen zu sehen, was die internationale Szene derzeit zu bieten hat.

Die Karten (zzgl. 12% Vorverkaufsgebühr) gibt es bei den bekannten Vorverkaufsstellen, telefonisch unter 02131 526 99 99 9 (Mo–Fr 08-20 Uhr, Sa 09-18 Uhr, So & an Feiertagen 10-16 Uhr) oder im Internet unter: www.shakespeare-festival.de

Veranstaltungsort: Globe Neuss an der Rennbahn, Stresemannallee, 41460 Neuss
Weitere Informationen: www.shakespeare-festival.de



"I am a chair": Kunstmuseum Ahlen präsentiert Sitzikonen und Alltagsobjekte

Außergewöhnliche Stühle stehen im Kunstmuseum Ahlen im Mittelpunkt. Die Schau „I am a chair“ präsentiert vom 18. Februar bis 1. Mai rund 80 ausgewählte Objekte aus der Sammlung Werner Löffler.

Die Ausstellung zeigt den Stuhl als Designobjekt und alltäglichen Gegenstand. Dabei würdigt sie nicht nur Sitzikonen wie Verner Pantons „S-Chair“, Mies van der Rohes „Tugendhat-Sessel“ oder die markanten Stahlrohrmöbel von Jindrich Halabala. Vielmehr wirft die Auswahl auch Schlaglichter auf kulturelle Hintergründe und unterschiedliche Sitzrituale.
Ahlen ist Premierenort der Stuhl-Ausstellung, die vom Sammlungssitz Nürnberg aus auf Reise geht.
Weitere Informationen: https://www.kunstmuseum-ahlen.de



Kaffee & Kuchen auf Burg Boetzelaer

Jeden Sonntag von 14.00 Uhr - 17.00 Uhr
Im selben Zeitraum können die öffentlichen Räumlichkeiten der Burg besichtigt werden.
Burg Boetzelaer, Reeser Straße 247, 47546 Kalkar-Appeldorn



Öffentliche Führungen in den Westfälischen Salzwelten

Jedes Wochenende locken die Salzwelten mit öffentlichen Führungen zu spannenden Entdeckungsreisen zu Salz, Sole und Moor.
Immer Samstags gibt es um 14.30 Uhr eine öffentliche Führung entlang der Sassendorfer Salzspuren zum Preis von 4,00 Euro, ermäßigt 2,00 Euro. Dabei handelt es sich um einen geführten Ortsrundgang entlang der Salzspuren zu den Sehenswürdigkeiten der Sassendorfer Salzgeschichte. Der Rundgang dauert entlang der ca. 2,2 km langen Strecke etwa 90 Minuten.
Jeden Sonntag finden zwei öffentliche Führungen statt: Um 11:00 Uhr mit dem Thema "Salz, Sole und Moor - Überblicksführung" und um 14:00 Uhr mit wöchentlich wechselndem Themenschwerpunkt.
Westfälische Salzwelten, An der Rosenau 2, 59505 Bad Sassendorf



musik von allen sAiten

Vor vier Jahren wurde der akustische Gitarrentreff „musik von allen sAiten“ ins Leben gerufen. Dieser findet jeweils am 2. Montag im Monat im Dorfgemeinschaftshaus Ispei im schönen Stephanopler Tal statt. Die drei Musiker Annette Gräfe, Heidi Ellebrecht und Gerd Großkreutz werden auf der Kaja-Bühne die Genres präsentieren, die bei „musik von allen sAiten“ zu hören sind: Handgemachte Songs aus den Bereichen Blues, Folk, Country, Pop, Singer-Songwriter und Oldie-Klassiker.



Originalton – echte Musik mit Ecken und Kanten

Die Veranstaltungsreihe Originalton bietet schon seit 2008 in Unnas Spatz & Wal eine Plattform für handgemachte und zumeist akustische Musik. Von etablierten Künstlern bis zu vielversprechenden Nachwuchsmusikern. Es geht um Songs mit Tiefe, die Emotionen transportieren. Es geht um echte Musik - mit Ecken und Kanten.
Jeden Donnerstag
Beginn: 20 Uhr // Eintritt frei!
Biertime von 19 Uhr bis zum Auftritt!
Spatz und Wal, Hertingerstraße 31, 59423 Unna



"Zeitreise - Vom Urknall zum Menschen" im Planetarium Münster

Ein neues Astronomie-Programm feiert Premiere im Planetarium des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL) in Münster. Die Show "Zeitreise - Vom Urknall zum Menschen" führt Besuchern ab neun Jahren die Entstehung des Sonnensystems und der Erde vor Augen und zeigt neueste wissenschaftliche Erkenntnisse.

Der Fulldome-Film, also ein kuppelfüllender Film, wurde am Planetarium Münster über zwei Jahre entwickelt. Eigens komponierte Musik und speziell angepasste Ton-Effekte sowie computergenerierte 360-Grad-Filme sollen das Astronomie-Programm zu einem Erlebnis machen.

Die „Zeitreise“ ist die bisher größte Gemeinschaftsproduktion der deutschen Planetarien; unter anderem ist auch das Planetarium Bochum beteiligt. Eine Ausstellung ergänzt den Programmstart.



Digitale Schnitzeljagd durch Bonn

Bei der EduCaching-Tour des Deutschen Museums Bonn geht es um die Fragen „In welcher Stadt wollen wir in Zukunft leben?“ und die Themen Energiewende, Klimaanpassung und Ressourcenschonung. Die Tour, bei der Teilnehmer ihr eigenes Smartphone nutzen, startet draußen am Deutschen Museum Bonn und führt über fünf Stationen bis in die Innenstadt. Nur wer die Rätsel löst, findet das jeweils nächste Ziel. Die Tour dauert mit dem Fahrrad etwa 90 Minuten.
Internet: openmuseum.de



Frieden.Europa: Münster und Osnabrück feiern das Europäische Kulturerbejahr

Mit Ausstellungen und einem Europa-Labor begehen die Städte Münster und Osnabrück das Europäische Kulturerbejahr 2018. Das gemeinsame Projekt "Frieden.Europa" wird vom Deutschen Nationalkomitee für Denkmalschutz mit rund 570.000 Euro unterstützt.

In Münster findet vom 28. April bis 2. September die fünfteilige Ausstellung "Frieden. Von der Antike bis heute" statt. Das LWL-Museum für Kunst und Kultur, das Kunstmuseum Pablo Picasso Münster, das Archäologische Museum der Westfälischen Wilhelms-Universität, das Bistum Münster und das Stadtmuseum Münster kooperieren in dem Projekt mit jeweils unterschiedlichen Schwerpunkten. Als Ausgangspunkt für das Projekt "Frieden.Europa" werden der Friedenssaal und die Bürgerhalle des Rathauses in Münster mit digitalen Medien neu erschlossen. Im "Labor Europa" in Osnabrück forschen und diskutieren 60 junge Europäer in einem großen Begegnungsprojekt zur Geschichte und Zukunft Europas. Ihre Arbeit in den Projektlaboren wird aktuell in Social-Media-Portalen dokumentiert und bei der Osnabrücker Kulturnacht am 25. August präsentiert.



Auf Stadt-Entdeckertour im neanderland

Es sind die kleinen Geschichten, Geheimnisse und verborgenen Sehenswürdigkeiten der historischen Städte im neanderland, die den besonderen Reiz der Region zwischen Rhein und Ruhr ausmachen. Von der musikalischen Führung im Schelmenturm bis hin zu erlebnispädagogischen Naturführungen für Kinder – hier kommen kleine und große Stadt-Entdecker voll auf ihre Kosten.

Weitere Informationen zu den Themenführungen aller Städte im neanderland unter: www.neanderland.de/buchbar/stadtfuehrungen

Kontakt:
neanderland / Kreis Mettmann, Tel. 02104-991199 | info@neanderland.de | www.neanderland.de



Familienführung "Das geschriebene Wort, Lesen und Schreiben"

Einblicke in die Welt der Buchstaben und Zeichen ermöglicht die Familienführung „Das geschriebene Wort, Lesen und Schreiben – früher und heute“ im Südsauerlandmuseum. Besucher können das Schreiben mit einer Gänsefeder üben und den Druck mit Metalllettern ausprobieren.

Jedes zweite Wochenende im Monat, 15 Uhr
Südsauerlandmuseum Attendorn



Kirchen, Kunst und Kö: Düsseldorf bietet neue Mitgeh-Touren

An jedem ersten und dritten Samstag im Monat findet einer der Stadtrundgänge statt, die Düsseldorfer Besonderheiten thematisieren. Wo in Düsseldorf ist der Punk der 1970er Jahre entstanden oder was hat es mit „Little Tokyo“ auf sich? Antworten auf diese und weitere Fragen liefern neue Mitgeh-Touren, die ab sofort zwei Mal monatlich durch die Rheinmetropole führen. An jedem ersten und dritten Samstag im Monat findet einer der Stadtrundgänge statt, die bisher nur als Sonderführungen für Gruppen buchbar waren. Erwachsene zahlen 12 Euro, Kinder zwischen sechs und 13 Jahren sechs Euro.



(QUELLE: idr, Städte, Veranstalter. Alle Angaben ohne Gewähr)

Foto: Pixabay (MichaelGaida)

Empfehlungen

function sc_smartIntxtNoad() { }