Königsberger Klops

Der Koch Heinrich Wächter kümmert sich um fast alles, was Gelsenkirchen kulinarisch betrifft. Am Berufskolleg bildet er Köche aus, er ist Vorsitzender des Köcheclubs und Mitinitiator vieler Benefiz-Veranstaltungen.

Die Küche des Reviers ist ihm in Fleisch und Blut übergegangen und das macht einen Teil seines Erfolgs aus. Sogar auf dem Bundespresseball war seine Currywurst ein Renner. In dieser Kolumne stellt Heinrich Wächter regelmäßig ein neues typisches Gericht aus dem Revier vor:

Königsberger Klops

Zutatenliste (für 4 Personen):
600g Gehacktes halb und halb
1 trockenes Brötchen
2 Eier
2 gewürfelte Zwiebeln
1 TL Senf
1 Sardellenfilet gesalzen, zerdrückt
70g Butter
50g Mehl
50g Kapern
800g Kartoffeln
60g Butter
100g Sauerrahm
1 Lorbeerblatt
1 Nelke
Salz & Pfeffer

Zubereitung
Das Brötchen in Wasser einweichen. Das Hackfleisch mit einer gewürfelten Zwiebel, den Eiern, Senf, zerdrückten Sardellenfilets und dem ausgewrungenen Brötchen, sowie Salz und Pfeffer mischen. Hände waschen, anfeuchten und Klopse formen.

Die zweite Zwiebel in 70g Butter schmelzen, das Mehl hinzu geben und anschwitzen lassen. Mit 1Liter kaltem Wasser aufgießen und aufkochen. Lorbeer, Nelke, Kapern mit ihrem Essigsud und den Sauerrahm in die Mehlsuppe geben, gut verrühren und aufkochen.

Die Klöße in der gewürzten Mehlsuppe 25 Minuten lang ziehen lassen. (Die Flüssigkeit sollte nur leicht köcheln.).
Kartoffeln schälen und gar kochen, anschließend mit 60g Butter zu Kartoffelpüree verarbeiten.

Kochzeit: ca. 45 Minuten

(Heinrich Wächter )

Empfehlungen