Was ist los in NRW? Tipps und Termine.

Nicht nur im Ruhrgebiet brodelt es – auch im gesamten Bundesland Nordrhein-Westfalen gibt es viele sehenswerte Events, Ausstellungen, Stadtfeste oder Premieren, die Sie sich nicht entgehen lassen sollten! Wir haben für Sie, liebe Leser, hier die interessantesten Veranstaltungen zusammengestellt.

Was ist los? in NRW, Foto: Pixabay (MichaelGaida) Die Bandbreite an kulturellen Veranstaltungen, spannenden Ausstellungen, tollen Freizeitmöglichkeiten in NRW ist riesengroß. Daher haben wir hier in dieser Terminübersicht für Sie die großen und kleinen Events in NRW zusammengestellt. Nordrhein-Westfalen ist mit 17,8 Millionen Einwohnern das bevölkerungsreichste Bundesland in der Bundesrepublik. Gleichzeitig ist NRW eine der kulturell vielfältigsten Landschaften. Entdecken Sie NRW! Wir wünschen viel Vergnügen!

Bitte beachten Sie auch unsere Rubrik "Längerwährende Angebote" am Ende dieses Artikels!

Weitere Events und Termine im Ruhrgebiet finden Sie auch in den folgenden Artikeln:

OKTOBER 2018

Herbst-Winterprogramm im Grünen Zoo Wuppertal

Die Blätter der Bäume färben sich und die Herbstferien stehen vor der Tür. Pünktlich zum Beginn ist das Herbst-Winter-Programm des Grünen Zoos Wuppertal fertig geworden. Besuchern können sich über ein umfangreiches Programm in den Herbstferien freuen. Aber auch danach locken weiter zahlreiche Termine zu einem Ausflug in den Zoo.

Beginnend mit dem 17. Oktober startet um 14.00 Uhr die Entdeckungstour durch den Zoo. Abo-Ticket Kunden der WSW zahlen nur den Zoo-Eintritt für alle weitere Interessierten kostet die Führung 3 Euro (zzgl. Zoo-Eintritt) pro Person. Eine Anmeldung ist erforderlich.
Dienstag den 16. und 23. sowie Donnerstag den 18. und 25. Oktober führen erfahrene Zooführer/innen interessierte Kinder durch den Zoo. Die Kinderferienführungen zu wechselnden Themen starten jeweils um 10.30 Uhr am Bronzekamel im Eingangsbereich. Diese Veranstaltungen sind kostenfrei und bedürfen keiner Anmeldung, lediglich der Zoo-Eintritt ist zu entrichten.
Wer immer schon mal wissen wollte wie ein Zoo funktioniert, ist bei der Führung hinter die Kulissen goldrichtig. Diese findet am 24. Oktober um 15:00 Uhr statt.
Die Abendführung für Jedermann am 22.Oktober ist bereits ausgebucht. Wer sich aber für Dezember schon Termine vormerken möchte hat mit den Führungen zur späten Stunde, speziell für Kinder ab 3 Jahre, ein besonderes Highlight. Die Märchenführungen wobei die Kinder ihre Laternen an batteriebetriebenen Stecken mitbringen dürfen finden am 06. sowie 20. Dezember jeweils um 16:00 Uhr statt.Wegen der begrenzten Teilnehmerzahl ist eine Voranmeldung auch hier zwingend erforderlich

Anmeldung (unbedingt erforderlich): an der Zoo-Kasse, telefonisch über 0202/563-3600 oder per Mail an Kontakt@zoo-wuppertal.de



Hirsch mit Herz: Wenn Tiere adoptieren

Dass Tiere verlassene Jungtiere aufziehen, ist gar nicht so unüblich. Beim Rotwild im WILDWALD Vosswinkel ist das Männersache. Er ist der Macho, der röhrend und kämpfend seine Konkurrenz in die Flucht schlägt. Er ist der majestätische König des Waldes. Er ist Einzelgänger und lässt niemanden an sich heran. Doch wenn ein kleines Rotwild-Kalb seine Mutter verliert, wird er zum liebevollen Pflege-Papa. Wenn Tiere einander adoptieren, fasziniert es uns Menschen. Normalerweise erwarten wir von der Natur, dass sie erbarmungslos und ohne Mitgefühl handelt. Das Gesetz der Wildnis lautet „Fressen oder gefressen werden!“ – es ist das Gesetz des Stärkeren. Und trotzdem kommen Tieradoptionen viel häufiger vor, als wir denken. Anna Söllig von der Waldakademie Vosswinkel e. V. studierte ihren Master im Fach Wildtierökologie und hat intensiv zu Tieradoptionen geforscht. Ihre Ergebnisse präsentiert sie zusammen mit beeindruckenden Bildern in dem Vortrag „Mogli-Adoptionen im Tierreich“.

Samstag, 20. Oktober 2018, 16 bis 17 Uhr
WILDWALD VOSSWINKEL
Bellingsen 5, 59757 Arnsberg
Neben dem Eintritt in den WILDWALD Vosswinkel, ist der Vortrag frei
Für Erwachsene und interessierte Kinder ab 15 Jahren



Offene Führungen durch die Museen Burg Altena

In den Herbstferien bieten die Museen des Märkischen Kreises auf Burg Altena an den Wochenenden offene Führungen an. An den Samstagen (20. und 27. Oktober) jeweils von 15 bis 16 Uhr. An den Sonntagen (21. und 28. Oktober) sogar an drei Terminen: 12:00 - 13:00 Uhr, 14:00 - 15:00 Uhr und 16:00 - 17:00 Uhr. Zu sehen sind die Highlights der Dauerausstellung wie die Ahnengalerie der Grafen von der Mark im Raum "Vom Schachtbalken zum Adler", die wertvollen Altäre und der Taufstein in der Kapelle sowie die Rüstungen und Waffen. Außerdem erfahren die Besucher etwas über die wechselvolle Geschichte der Burg Altena. Zum Abschluss darf natürlich ein Blick in die erste Jugendherberge nicht fehlen.

Samstag, 20. und 27. Oktober 2018, jeweils von 15 bis 16 Uhr
Sonntag, 21. und 28. Oktober, jeweils von 12 bis 13 Uhr, von 14 bis 15 Uhr, von 16 bis 17 Uhr
Museen Burg Altena
Fritz-Thomee-Straße 80, 58762 Altena
Die Führungen sind kostenlos, es ist nur der Museumseintritt zu zahlen



Gespensterpiraten im Deutschen Klingenmuseum

Alle Seeräuber, Wassernixen und Klabautermänner aufgepasst: Am Sonntag, den 21. Oktober veranstaltet das Deutsche Klingenmuseum sein alljährliches Kinderpiratenfest. Dieses Mal lautet das Motto „Piraten auf dem Geisterschiff“. Gefördert von der Stiftung Freunde des Deutschen Klingenmuseums warten von 13 bis 17 Uhr zahlreiche Abenteuer auf die gespenstischen Freibeuter: zum Beispiel eine Schatzsuche, Fechtworkshops, die Kinder-Kochwerkstatt, Bastelaktionen und Kinderschmieden im Schmiedehaus. Wer passend als Pirat oder Gespenst verkleidet kommt, erhält einen kleinen „Goldschatz“ - und damit alle so richtig gruselig aussehen, können sich die Kinder zünftig schminken lassen. Für den Piratenhunger der kleinen und großen Gäste ist natürlich gesorgt.

Deutschen Klingenmuseum
Klosterhof 4, 42653 Solingen
Sonntag, 21. Oktober 2018, 13 bis 17 Uhr
Eintritt: 2 Euro, Kinder unter 6 Jahren frei



Letzte Führung: "In Frauenhand – Keramik aus Westafrika"

Am Sonntag, 21. Oktober, 15 Uhr haben Besucherinnen und Besucher die letzte Gelegenheit im Hetjens die Austellung "In Frauenhand - Keramik aus Westafrika" zu sehen. Zur Finissage bietet das Museum eine letzte museale Reise ins ferne Westafrika mit einer Kuratorenführung durch die Ausstellung und anschließender äthiopisch-erithräischer Kaffeezeremonie. Die Ausstellung zeigt sowohl Objekte des traditionellen Ahnenkultes als auch Keramiken für den täglichen Gebrauch, wie Gefäße für Palmwein, selbstgebrautes Bier oder Honig.

Sonntag, 21. Oktober, 15 Uhr
Hetjens - Deutsches Keramikmuseum
Schulstraße 4, 40213 Düsseldorf
Eintritt: 12 Euro
Voranmeldung: an der Museumskasse (dienstags bis sonntags von 11 bis 17 Uhr, mittwochs von 11 bis 21 Uhr - Rufnummer: 0211-8994210)



Herbstferien Programm

In den Herbstferien haben Kinder im Alter von sechs bis elf Jahren am 23. Oktober von 10 Uhr bis 15 Uhr beim Ferienprogramm die Möglichkeit in den Salzwelten einen chemischen Garten anzulegen. Im Oktober entsteht ein Garten natürlich nicht draußen und auch nicht in einer speziellen Erdschicht. Stattdessen arbeiten die jungen Chemiker und Gartenfans mit Natronwasserglas und verschiedenfarbigen Salzkristallen im Museumslabor. Aus diesen lassen die Kinder wunderschöne blühende Gartenwelten entstehen, die garantiert winterfest sind. Bei Experimenten und mit einem Gang durch die Ausstellung versuchen die kleinen Forscher die Hintergründe des Phänomens "Chemischer Garten" zu verstehen.

Dienstag, 23. Oktober, 10 bis 15 Uhr
Kosten: 15 Euro
Anmeldung: über info@salzwelten.de oder telefonisch unter 02921-9433435



RESET*Nachts im Museum - Konzertshows unterm Sternenhimmel

Zur zweiten bunten RESET mixed arts-Nacht laden wir Studierende und Junggebliebene herzlich ein ins illuminierte LWL-Museum für Naturkunde mit Planetarium mit Live-Konzertshows unterm Sternenhimmel, Dino-Disko, Improtheater, Magie, Zirkustheater und vielen weiteren Highlights in einem bunt gemischten Kultur-Programm!

Samstag, 27. Oktober, 2018
Vorverkauf: 12 Euro (6 Euro ermäßigt)
Abendkasse: 15 Euro (10 Euro ermäßigt)
LWL-Museum für Naturkunde mit Planetarium
Sentruper Straße 285, 48161 Münster



Luise lädt zum Kinder-Halloween - Gruselige Zeitreise durch die Horror-Fabrik

Bevor die Luisenhütte in Balve-Wocklum in die Winterpause geht, wird es im Innern zu Halloween noch einmal schön schaurig: Luise lädt am Samstag, 27. Oktober, zur Kinder-Halloween-Party ein. Eingeladen sind alle Kids im Alter von acht bis zwölf Jahren, die Lust auf schaurigen Spaß haben und mutig genug sind, bei der gruseligen Zeitreise durch die "Horror-Fabrik" mitzumachen. Dort warten an diesem Tag einige unheimliche Überraschungsgäste auf die jungen Teilnehmer. Zudem gibt es eine Kreativstation im Museum für Vor- und Frühgeschichte der Stadt Balve sowie hexenhafte Spiele. Wer dabei Hunger und Durst bekommt, kann sich an der "Horrorbar" mit gruseligen Speisen und Getränken passend zum Thema stärken.

Samstag, 27. Oktober 2018, 16 Uhr bis 20 Uhr
Luisenhütte in Balve-Wocklum
Wocklum 10, 58802 Balve
Eintritt: 7 Euro
Tickets: nach Voranmeldung bei den Museen des Märkischen Kreises, Tel.: 02352 966-7034, E-Mail: museen@maerkischer-kreis.de
Die kleinen Gäste dürfen auch gerne verkleidet kommen



Bunt, verrückt und ganz nah am Original - Grandiose Elton John Tribute Night im Wunderland Kalkar

Die auffällige Sonnenbrille auf der Nase, die Klaviertasten im Anschlag und drum herum viel Pomp und Glitter. Wenn Elton John Double C.J. Marvin aus Melbourne, Australien, mit vollem Körpereinsatz in die Tasten haut und live singt, gibt´s kein Halten mehr. Mit seiner Show „Tribute Night: Elton John“ huldigt der international bekannte Sänger und Songwriter einem der größten Popstars unserer Zeit. Am Samstag, den 27. Oktober wird es demnach nicht nur spektakulär im Wunderland Kalkar - dies wird „the most explosive and colourful tribute to Elton John“!

Samstag, 27. Oktober 2018, 21:00 Uhr
Vorverkauf: 19,95 Euro unter www.wunderlandkalkar.eu (bis zum 27. Oktober)
Abendkasse: 24,95 Euro
Die Tribute Night: ELTON JOHN kann um ein komplettes Abend- oder Hotelarrangement ergänzt werden



JUGEND TANZT – „LANDESWETTBEWERB NRW 2018“

Bühne frei für junge Tanzgruppen aus NRW! Es ist wieder soweit, der Tanzwettbewerb JUGEND TANZT geht in die nächste Runde. Die Landesarbeitsgemeinschaft Tanz NRW bietet jungen Tänzerinnen und Tänzern erneut eine Bühne im Saalbau Witten, auf der sie ihr tänzerisches Können präsentieren und sich mit Gleichaltrigen messen können. In den Kategorien Aktuelle Tanzformen (z.B. Hip-Hop, Jazz, Show), Moderner Tanz, Volkstanz und Klassischer Tanz können sich Ensembles von 3 bis 25 Personen mit ihren Choreografien ab sofort anmelden. Die besten Choreografien jeder Kategorie werden ausgezeichnet und dürfen 2019 bei dem Bundeswettbewerb für NordrheinWestfalen antreten.

Sa 27. Oktober - Saalbau Witten Theatersaal, 11:30 Uhr
So 28. Oktober - Saalbau Witten Theatersaal, 11:30 Uhr
Weitere Informationen, das Anmeldeformular und die Regularien sind unter www.lag-tanz-nrw.de erhältlich.



Martinslampenausstellung

Die diesjährige Martinslampenausstellung der Vereinigung der Martinsfreunde ist von Montag, 29. Oktober, bis Donnerstag, 1. November im St. Lambertus-Haus, Stiftsplatz 4, zu sehen. Teilnehmerkarten für die Ausstellung können beim Pförtner im Düsseldorfer Rathaus, Marktplatz 2, abgeholt werden. Auch Einzelpersonen sind herzlich willkommen. Die Ausstellung ist geöffnet montags bis freitags von 14 bis 18 Uhr, samstags und sonntags von 10 bis 18 Uhr. Der Martinszug durch die Straßen der Altstadt findet wie in jedem Jahr am Martinsabend, 10. November, statt. Der St. Martin wird die Mantelteilung auf dem Marktplatz und vor dem Schlossturm vornehmen. Am Samstag, 10. November, 16.30 Uhr findet vor dem Rathaus vor Eintreffen des Zuges eine kleine Martinsfeier statt. Es wird die Martinsgeschichte erzählt und einige Martinslieder gesungen, bis die Spitze des Martinszuges den Rathausvorplatz erreicht.



Triple-Event in Westfälischen Salzwelten in Bad Sassendorf zu Halloween

In den Westfälischen Salzwelten können Besucher am 31. Oktober 2018 ab 17:30 Uhr gleich bei drei Veranstaltungen ihre Sinne verzaubern lassen: Während die Kinder passend zu Halloween die gespenstige Seite des Museums kennenlernen können, werden die Erwachsenen bei der 1. Genussnacht zu wahren Gourmets. Wem als Erwachsener das Herzrasen dabei fehlt, sollte die Genussnacht mit dem Blind Crime Date der Reihe "Mord am Hellweg" verbinden.

Was passt besser zum Essen als Salz?! Diese Verbindung vom lebensnotwendigen Salz zu kulinarischen Highlights aus der Region und darüber hinaus werden die Besucher bei der ersten Museums-Genussnacht entzücken. Regionale Spezialitäten und ausgefallene Kreationen aus der ganzen Welt verwöhnen den Gaumen sowie die Geschmacksknospen und ganz nebenbei erfährt man Spannendes zum Thema Salz. Wer lieber Westfälische Speisen oder den Gruß aus regionaler Küche bevorzugt, sollte sich den 31. Oktober ebenfalls vormerken.

Obwohl das Salz Hexen, Geister, Dämonen und alles Böse fernhält, treiben düstere Gestalten ihr Unwesen auf Hof Haulle und in Bad Sassendorf. Von 16 Uhr bis 18 Uhr oder von 18.45 Uhr bis 20:45 Uhr haben Kinder im Alter von sechs bis elf Jahren die Möglichkeit an dem Gruselspaß teilzunehmen. Die Kinder helfen der Hexe Wally bei einigen wichtigen Vorbereitungen für einen besonders feierlichen und wichtigen Tag im Hexenjahr. Dabei erleben sie allerlei Merkwürdiges im abendlichen Bad Sassendorf. Die Teilnahmekosten für das Gruselevent betragen 12 Euro pro Kind. Da die Plätze begrenzt sind, ist eine vorherige Anmeldung notwendig.

Mit dem parallel stattfindenden Blind Crime Date kommen auch Erwachsene auf ihren mörderischen Spaß bei einer Überraschungslesung. Die "kriminellen" Gäste bleiben zuvor geheim. Unter den geheimen Autoren könnten sich der Freiburger Sascha Berst-Frediani, der Hamburger Henrik Siebold, das Bremer Autorenduo Marita und Jürgen Alberts oder die Rheinländer Peter Gallert und Jörg Reiter verbärgen. Karten gibt es noch im Vorverkauf. Nähere Informationen gibt es unter www.mordamhellweg.de

Mittwoch, 31. Oktober 2018
Westfälische Salzwelten
An der Rosenau 2, 59505 Bad Sassendorf

NOVEMBER 2018

Europe Direct Düsseldorf lädt zu einer Informationsreise nach Brüssel

Das Europe Direct Informationszentrum Düsseldorf, angesiedelt im Büro für Internationale und Europäische Angelegenheiten der Landeshauptstadt, organisiert am Montag und Dienstag, 5. und 6. November, eine zweitägige Fahrt nach Brüssel. Das Programm sieht Informationstermine im Europäischen Parlament, in der Europäischen Kommission und im ARD-Studio Brüssel vor. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit zu einer politisch-historischen Stadtführung. Die Anreise erfolgt mit dem Reisebus von Düsseldorf nach Brüssel. Für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer entstehen keine Anreise- und Übernachtungskosten. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

Anmeldung wird erbeten per E-Mail an: europe-direct@duesseldorf.de.
Weitere Informationen erhalten Interessierte bei Annette Kranz unter der Telefonnummer 0211-8990000.



Puppentheater-Tage auf Burg Altena

Liebhaber des gepflegten Puppenspiels sollten sich Anfang November unbedingt frei halten. Dann lädt Märkische Kreis zu den inzwischen siebten Puppentheater-Tagen mit Figuren- und Puppenspielern aus ganz Deutschland auf die Burg Altena ein.

Donnerstag, 8. November, 19 Uhr: "Die Diener zweier Herren"
Freitag, 9. November, 19 Uhr: "Notre Dame"
Samstag, 10. November, 15 Uhr: "Die 9. Sinfonie der Tiere"
Sonntag, 11. November, 15 Uhr: "Schneewittchen"
Festsaal des Burgrestaurants
Fritz-Thomee-Straße 80, 58762 Altena
Informationen zu Preisen und Reservierungen unter www.maerkischer-kreis.de, m.wolzenburg@maerkischer-kreis.de oder per Telefon unter 02352/966-7044



Vorweihnachtsmarkt im Neanderthal Museum - Markt der Kulturen

Auch in diesem Jahr veranstaltet das Neanderthal Museum in Mettmann wieder einen vorweihnachtlichen Markt der besonderen Art. Wer auf der Suche nach einem ausgefallenen Weihnachtsgeschenk ist, wird vom 9. bis 11. November auf dem "Markt der Kulturen" bestimmt fündig. Über 20 Aussteller präsentieren ihr Angebot aus fernen Ländern. Die Organisatorin des Marktes, Martina Zenker vertreibt fair gehandelte Accessoires aus dem südlichen Afrika unter „mama afrika spiritwork“. Auch bei der Auswahl der Aussteller achtet sie auf Waren aus fairer Produktion. In diesem Jahr sind einige neue Händler dabei: Ganesh unterstützt Familienbetriebe in Nepal und vertreibt hochwertiges Geschenkpapier, Klangschalen und Produkte aus Samt & Brokat. Die Keramikerin Frauke Schlegelmilch aus Westfalen stellt ihre besonderen Salzstreuer vor und aus Griechenland werden Olivenöl und Köstlichkeiten von Sonnenland den Markt bereichern. Im Foyer des Museums werden außerdem Kaffee und exotische Snacks gereicht.

Freitag, 9. November 2018, 15 bis 18 Uhr
Samstag, 10. November 2018 und Sonntag, 11. November 2018, 10 bis 18 Uhr
Neanderthal Museum
Talstraße 300, 40822 Mettmann
Eintritt: 3 Euro (Kinder frei) zzgl. Eintrittskarte für das Museum (2 Euro)
Tickets: im Neanderthal Museum oder unter www.westticket.de (zzgl. VVK-Gebühren)



THE CAVERN BEATLES

THE CAVERN BEATLES - die besten Beatles seit den Beatles - kehren endlich dorthin zurück, wo ihre Erfolgsgeschichte 2012 begann. Visuell & akustisch ein absolut realistisches Konzert, wie in den Jahren 1963-66. In der Vergangenheit haben sie bei uns 14 phänomenale Shows abgeliefert und über 15.000 begeisterte Zuschauer aus unserer Region als Fans dazugewonnen. Nun kommen Sie endlich zurück, dorthin, wo die neue Beatlemania begann.

Freitag, 09.11.2018 – 20 Uhr
Borken – Stadthalle Vennehof
Karten gibt es ab 29,-€!
Karten an allen örtlich bekannten Vorverkaufsstellen und Konzertkassen!



Jazz in der Kirche: Festival vom 2. bis 11. November in Mönchengladbach

Zehn Jahre nach der letzten Auflage 2008 feiert das Festival "Jazz in der Kirche" im November in Mönchengladbach Wiederauferstehung. Vom noch jungen JazzClub Mönchengladbach e.V. organisiert und vom städtischen Kulturbüro, dem Kulturministerium des Landes NRW sowie der Stiftung Falkenreck unterstützt, kommt "Jazz in der Kirche" im November 2018 zurück. Das Eröffnungskonzert spielt BARBARA DENNERLEIN am 2. November 2018 um 20 Uhr in der Ev. Hauptkirche Rheydt. Bis zum 11. November folgen dann sieben weitere Konzerte in Mönchengladbacher Kirchen. Dabei gibt es eine Menge zu entdecken: international renommierte Bands wie das NIKOLAS SIMION QUARTETT (Sa. 03.11.18, 20.00 Uhr, Münster St. Vitus) und KLARO! – die Band von Karolina Strassmayer & Drori Mondlak (Sa. 10.11.18, 20.00 Uhr, St. Kamillus Kolumbarium), aufstrebenden Formationen wie die Berliner Band LELÉKA (So. 04.11.18, 20.00 Uhr, Ev. Hauptkirche Rheydt), hervorragende Vertreter der rheinischen Jazzszene wie das MARCUS SCKINKEL TRIO (Fr. 09.11.18, 20.00 Uhr, St. Kamillus Kolumbarium) oder ACCORDION AFFAIRS (Mi., 07.11.18, 20.00 Uhr, Friedenskirche) und Mönchengladbacher Formationen wie der GROOVE!CHOR und BALLYHOO (So. 11.11.18, 16.00 Uhr, Franziskanerkirche St. Barbara) oder Nachwuchsbands wie FOURFOLD und TRIO D’ACCOUSTICA (Sa. 10.11.18, 12.00 Uhr, Citykirche).

2. bis 11. November 2018
Tickets:
Eröffnungskonzert mit Barbara Dennerlein: 15 Euro (plus 2,50 Euro VVK-Gebühr)
Allen anderen Konzerten: 10 Euro (plus 2 Euro VVK-Gebühr)
Der Eintritt zum Nachwuchskonzert ist frei
Vorverkauf: www.adticket.de



In das Wohnzimmer eines Kunstsammlers spinksen

„Chambre Privée – Flämische Meisterwerke aus dem Wohnzimmer eines Sammlers“, so heißt die Ausstellung vom 8. November 2018 bis 03. Februar 2019 im Suermondt-Ludwig-Museum in Aachen, bei der Besucher Einblicke in die Privatzimmer eines Kunstsammlers erhalten. Die Pop up-Wohnzimmer, die das Sammler-Zuhause darstellen, beinhalten Originalbilder aus seiner Sammlung sowie Fotowände, auf denen Ambiente und Atmosphäre seines Zuhauses eingefangen sind. Bei der Sammlung handelt es sich fast ausschließlich um flämische und holländische Stillleben und Landschaften aus dem 16. und 17. Jahrhundert. Der Besitzer, der selbst anonym bleiben möchte, legt besonders Wert auf die hohe Qualität der Bilder. In seinem Besitz befinden sich hochkarätige Meisterwerke von Jan Brueghel d.Ä., Ambrosius Bosschaert, Adriaen van de Venne, Willem Claeszoon Heda bis Frans Snyders, Johannes Fyt, Willem Kalf, Adriaen Brouwer oder Paul Bril. Die Pop up-Zimmer des Sammlers werden für einen Zeitraum von drei Monaten für Besucher begehbar sein. Damit er aber Zuhause nicht vor leeren Wänden sitzt, sind zunächst die Flamen an der Reihe, die Sammlung der holländischen Malerei folgt im Jahr 2020.

8. November 2018 bis 03. Februar 2019
Suermondt-Ludwig-Museum in Aachen



Markus Krebs und Atze Schröder live im Grohe Forum

Auf der Bühne stehen Markus Kreb am 8. November 2018 Comedy-Legende Atze Schröder mit seinem neuen Programm ´Turbo`. Darin geht es um Antworten auf eine der großen Fragen unserer Zeit: Turbo oder Sauger? Die ewige Motorsportfrage hat unsere Gesellschaft längst in allen Bereichen heimgesucht und spaltet die Bevölkerung. Die Reichen huldigen gelangweilt dem Turbokapitalismus, dem Turbosex und der Turbokommunikation in den sozialen Netzwerken. Der Rest saugt die Argumente der Bedenkenträger auf und zerredet die Solidargemeinschaft, das Sommermärchen und die alternative Sonnenenergie. Einer leistet anarchistischen Widerstand. Die Turbo-Ikone: Atze Schröder.
Grohe Forum, Sauerlandpark Hemer



Neue Veranstaltung in der Zentralbibliothek: Buch-Talk Ddorf

Unter dem Titel "Buch-Talk Ddorf" stellen Leserinnen und Leser am Mittwoch, 17. November, um 18.30 Uhr in der Zentralbibliothek Bücher vor, die ihnen besonders gut gefallen. Ob Krimi, preisgekrönte Literatur, Liebesroman, spannendes Sachbuch, oder Lyrik – für alle kann ein persönlicher Buchtipp abgegeben werden. In kurzen Interviews mit Ute Romeike vom Kooperationspartner Hörbuchhandlung Romeike und Annette Krohn, Stadtbüchereien Düsseldorf, werden die Lieblingsbücher präsentiert. Alle können mitmachen. Wer ein Buch vorstellen möchte, erleichtert die Planung der Veranstalter mit einer Anmeldung unter: annette.krohn@duesseldorf.de oder telefonisch unter 0211-8994027. Der Eintritt ist frei und auch spontane Gäste und Zuhörer sind herzlich willkommen. Für diese ist eine Anmeldung nicht erforderlich.

Mittwoch, 17. November 2018, 18.30 Uhr
Zentralbibliothek Düsseldorf
Bertha-von-Suttner-Platz 1, 40227 Düsseldorf



Deutsche Kammerakademie Neuss: Romantik quer durch die Jahrhunderte

Werke von Beethoven, Svendsen, Olsen und Grieg mit Henning Kraggerud, Leitung & Violine. Konzerteinführung um 17.15 Uhr durch Dr. Matthias Corvin.

Sonntag, 18. November 2018, 18 Uhr
Zeughaus Neuss
Markt 42-44, 41460 Neuss
Eintritt: 23,10 Euro bis 41,50 Euro
Weitere Informationen: www.deutsche-kammerakademie.de



ZeughausKonzerte: Sharon Kam, Klarinette, & Jerusalem Quartet

Werke von Haydn, Schostakowitsch und Brahms. Konzerteinführung um 19.15 Uhr durch Dr. Matthias Corvin.

Montag, 19. November 2018, 20 Uhr
Zeughaus Neuss
Markt 42-44, 41460 Neuss
Eintritt: 24,20 Euro – 40,00 Euro
Weitere Informationen: www.zeughauskonzerte.de

DEZEMBER 2018

Designerkram Neuss

In diesem Jahr findet der Designerkram am 9. Dezember im alten Güterbahnhof „Gare du Neuss“ statt. Passend zur Adventszeit können die Besucher und Besucherinnen in antiker, nostalgischer Atmosphäre also sicher das ein oder andere einzigartige Geschenk ergattern! Der Markt bietet eine stilvolle Auswahl an cleveren, praktischen und unkonventionell selbst gestalteten Objekten fernab vom Mainstream. Dabei versteht der Designerkram sich zum Einen als Verkaufsveranstaltung für Interessierte, dient aber ebenso als Präsentationsfläche für neue Labels oder Konzepte aus der Region. Neben witzigen Ideen, Zweckentfremdungen mit Stil oder auch praktischen Neuerfindungen, gibt es vom designten Shirt, über selbstgenähte Accessoires, bis zum geschweißten Designobjekt beim Designerkram jede Menge zu entdecken. Die einzigartigen Produkte können dann direkt beim Hersteller erstanden werden. Für einen Stand bewerben kann sich jeder, der selbst schöne Dinge und Designobjekte entwirft oder herstellt. Künstlern, Illustratoren, etablierten Labels, aber auch angehenden Absolventen von kreativen Hochschulen bietet der Markt die Möglichkeit zum direkten Marketing ohne utopische Messepreise. Die einzige Auflage: es sollte selbstgemacht und konzeptionell sein.

Sonntag, 9. Dezember 2018, 11:00 - 17:00 Uhr
Gare du Neuss, Karl-Arnold-Straße 6, 41462 Neuss
Eintritt 3 Euro, Kinder bis 12 Jahre frei



Schlossweihnacht Schloss Dyck

Vor der Kulisse des historischen Wasserschlosses offenbart sich der Weihnachtsmarkt als Fest für alle Sinne: Es duftet nach Tannengrün, Plätzchen und gebrannten Mandeln. Lodernde Feuerkörbe verbreiten anheimelnde Wärme. Dazu erklingen Weihnachtslieder, die die Chöre der umliegenden Gemeinden anstimmen. Rund 150 Aussteller bieten ausgewählte Geschenkideen zum Bewundern und Erwerben an. Das hochwertige Angebot an Weihnachtsdekorationen, an Schmuck, Textilien, Wohnaccessoires und Kunstgewerbe rundet das Bild einer festlichen Schlossweihnacht ab. Und weil der Besuch des Weihnachtsmarktes auch hungrig macht, ist auf der Orangeriehalbinsel ein Gastronomierondell eingerichtet. Neben frischen Waffeln und saisonalen Angeboten stehen auch leckere Suppen nach Großmutters Rezepten auf der Speisekarte. Plätzchen, Stollen und Hochzeitsbrot, Tiroler und italienische Spezialitäten, provenzalischer Nougat sowie englischer und fernöstlicher Tee sorgen für kulinarische Vielfalt. Erstmals erstreckt sich der Weihnachtsmarkt weiter in den mit Kerzen erleuchteten Bereich der Mustergärten hinein.
Wann: 1.-4. Adventswochenende (Samstag & Sonntag), 10-20 Uhr
Wo:Schloss Dyck, 41363 Jüchen
LÄNGERWÄHRENDE ANGEBOTE

Ausstellung "Alle Farben Chinas!"

In der chinesischen Kultur besaßen Farben symbolische Bedeutungen, die meist den drei großen philosophischen Lehren Daoismus, Konfuzianismus und Buddhismus entsprangen. Sie konnten Elemente, Energien, kosmische Zyklen, Dynastien, Gottheiten oder Planeten repräsentieren. Aus diesem Grund besitzen auch Farbglasuren und Schmelzfarbendekore auf alter chinesischer Keramik oft tiefere Bedeutungsinhalte, die sich nur den Eingeweihten erschließen. Sie konnten die Funktion eines Objekts anzeigen, seinen Benutzerkreis einschränken oder eine philosophische Vorstellung repräsentieren. Die suggestiven Farbbotschaften richteten sich an den menschlichen Betrachter, oft waren sie aber auch für die Götter bestimmt. Das Hetjens - Deutsches Keramikmuseum zeigt ab Donnerstag, 20. September, in der Ausstellung "Alle Farben Chinas!" ein Potpourri aus Glasurtypen und mehrfarbigen Dekorschemen aus über 1.000 Jahren chinesischer Keramikgeschichte. Die Exponate stammen zum Teil aus dem Bestand des Hetjens, außerdem aus bedeutenden deutschen Privatsammlungen. Die Sonderausstellung "Alle Farben Chinas!" wird temporär in die neu konzipierte Dauerausstellung integriert, die gleichzeitig eröffnet wird und ab sofort langfristig durch Leihgaben der Stiftung Hauk ergänzt wird.

Führungen: sonntags, jeweils 15 Uhr
23. September, 14. Oktober, 25. November, 16. Dezember, 13. Januar 2019 und die letzte Führung am Sonntag, 17. März 2019
Hetjens Museum/Deutsches Keramikmuseum
Schulstraße 4, 40213 Düsseldorf



Ausstellung "Neander's Hollow"

Ausgangspunkt ist der Fundort des Homo Neandertalensis - eine 400 Millionen Jahre alte Landschaft, die durch industriellen Kalksteinabbau Mitte des 19. Jahrhunderts nahezu komplett zerstört wurde. Das ursprüngliche Neandertal lebt jedoch in Werken der Düsseldorfer Malerschule weiter: Maler, Dichter und Musiker des 19. Jahrhunderts ließen sich dort von der Natur inspirieren. Im Dialog mit dem audio-visuellen Werk stehen Ansichten der "Neanderhöhle" aus den Sammlungen des Stadtmuseums - sowie das vom Max-Planck-Institut für evolutionäre Anthropologie in Leipzig sequenzierte Genom des 1856 entdeckten ersten Neandertalers, das dessen enge Verwandtschaft mit dem modernen Menschen bezeugt.

27. September bis 18. Dezember 2018
Stadtmuseum Landeshauptstadt Düsseldorf
Berger Allee 2, 40213 Düsseldorf
Eintritt frei



fott es fott – Die Bonn-Revue

Die Bonner blicken auf über zweitausend Jahre Stadtgeschichte zurück. Viele Fremde kamen: Eroberer, Fürsten, Künstler und Philosophen, und haben Bonn auch wieder verlassen: Römer, Franken, Staufer, Wittelsbacher, Franzosen, Preußen - und der Bundestag und Haribo. Bonn ist geblieben, und mit rheinischer Contenance kommentiert der Bonner: „fott es fott! Ejal, Bonn bliev Bonn." Was geblieben ist, sind die kulturellen Spuren der Besucher und Besatzer. Vom Römer Kultur und Wein, vom Franzosen das „Savoir vivre“ und das gute Essen und vom Preußen die Universität und das Knöllchen. Das alles in einer Revue? Klar! Ein vielseitig begabter, holländischer Quizmaster führt uns zusammen mit seiner bezaubernden Assistentin durch eine schillernde Show mit höchst originellen Kandidaten. Sie singen, tanzen, fangen Bälle, jagen Punkte und im rasanten Spiel rauschen wir dabei durch zweitausend Jahre Stadtgeschichte. Mit bönnschen Anekdoten, skurrilen und berühmten Personen, nostalgischen Momenten, emotionalen Ausbrüchen und leidenschaftlichen Bekenntnissen. Die Show darf beginnen! Oder: The show must go Bonn!

6. September bis 4. November 2018
Täglich (außer Montags) um 18:00 oder 20:00 Uhr
Contra-Kreis-Theater
53113 Bonn · Am Hof 3–5
Informationen zum Programm und den Spielzeiten unter: Tel: 0228 / 635517 oder www.contra-kreis-theater.de



Große Gotik-Ausstellung feiert Paderborner Dom

Die Zeit der Gotik ist das Thema einer großen Ausstellung, die das Diözesanmuseum Paderborn vom 21. September 2018 bis 13. Januar 2019 zeigt. Kostbare Exponate aus ganz Europa, darunter die ältesten erhaltenen Architekturzeichnungen, bedeutende Bildhauerwerke, Baupläne sowie Preziosen der Goldschmiedekunst, Elfenbeinschnitzerei und Buchmalerei sind unter der Überschrift „Gotik – Der Paderborner Dom und die Baukultur des 13. Jahrhunderts in Europa“ zu sehen. Dabei wird auch die Rolle des bereits im Jahr 1068 geweihten Paderborner Dom beleuchtet, der mit der Ausstellung sein 950-jähriges Weihejubiläum feiert. Auch bislang noch nie in Deutschland gezeigte Werke, darunter ein Heiliggrabreliquiar aus dem Schatz der Kathedrale von Pamplona, gehören zu den Objekten. In sechs Ausstellungseinheiten gibt die Schau Einblicke in die technischen und kulturellen Bedingungen für den Siegeszug der innovativen Architektur- und Bildsprache des Mittelalters, die sich von Reims über Paderborn bis nach Riga als neue Formensprache in ganz Europa verbreitet hat.

Internet: www.dioezesanmuseum-paderborn.de



Aus Westfalen in die Südsee - Katholische Mission in den deutschen Kolonien

Westfalen in der Südsee? Zahlreiche Menschen aus dem Westfälischen machten sich um 1900 tatsächlich auf an das andere Ende der Welt, das wir heute Ozeanien nennen. In die Inselwelt des Pazifiks reisten vorrangig Missionare der rheinisch-westfälischen Ordensprovinz der Kapuziner sowie Missionare und Missionsschwestern des Herz-Jesu-Ordens. Eigens für die Mission in den deutschen Kolonien 1897 gegründet (ausgehend von der ursprünglichen Ordensgemeinschaft in Frankreich) hat der Orden seitdem seinen Sitz in Hiltrup, dem heutigen Stadtteil von Münster. Die Ausstellung "Aus Westfalen in die Südsee. Katholische Mission in den deutschen Kolonien" wurde in Kooperation vom Stadtmuseum Münster und dem Excellenzcluster "Religion und Politik" der Westfälischen Wilhelms-Universität (WWU) erarbeitet. Exemplarisch beleuchtet die Ausstellung das Leben der Missionare in Ozeanien, ihre Missionstätigkeit und ihr Verhältnis zu den Einheimischen, zur Kolonialverwaltung sowie zu den evangelischen Missionswerken. Erstmals wird die katholische Missionsgeschichte während der deutschen Kolonialzeit mit dem Fokus auf den münsterschen/westfälischen Orden in einer Ausstellung detailliert dargestellt.

21. September bis 13. Januar 2019
Stadtmuseum Münster



Fach- und Verbrauchermessen im Messe- und Kongresszentrum Kalkar

Auch das Messe- und Kongresszentrum bietet sowohl Branchenprofis als auch Endverbrauchern eine breitgefächerte Auswahl an Messen. Diese finden in den Hallen der Messe Kalkar statt. Vereinzelt werden Exponate im Außenbereich präsentiert.

Fachmessen
Shipping Technics Logistics 25.09. - 26.09.2018
Hair-Factory Kalkar 06.10. - 07.10.2018
Beauty Live 24.11. - 25.11.2018
Green Live 03.12. - 05.12.2018
Gastro_Tek 21.01. - 22.01.2019

Endverbrauchermessen
Modellbau West 20.10. - 21.10.2018
Baumesse Kalkar 26.10. - 28.10.2018
Reitsportmesse Niederrhein 09.11. - 11.11.2018
Mädchenklamotte 09.12.2018
Traumhochzeit am Niederrhein 13.01.2019
Touristikmesse Niederrhein 02.02. - 03.02.2019

Weitere Infos zu Inhalten, Tickets und Öffnungszeiten unter: www.messekalkar.de



Aus Alt wird Neu

„diefloh“ lädt erneut zum Stöbern und Flanieren ins Wunderland Kalkar ein. Gegenstände, die im (subjektiven) Auge des Betrachters nicht mehr von Nutzen sind oder an Wert verloren haben, gehören noch lange nicht „zum alten Eisen“ oder in die Altkleidersammlung. Ganz im Gegenteil: Auf dem beliebten XXL-Trödelmarkt „diefloh“ im Messe und Kongresszentrum Kalkar warten zahlreiche Gegenstände auf neue Besitzer, um diesen erneut einen echten Mehrwert stiften zu können! Alle kommen jedoch mit dem gleichen Ziel - möglichst nicht mit leeren Händen nach Hause zu gehen. Um dies zu verhindern wird ihnen ein breites Repertoire aus den beliebtesten Kategorien, an mehreren Sonntagen des 2. Halbjahres von jeweils 10.00 bis 17.00 Uhr, geboten.

Sonntag 21.10.2018 HanseHalle
Sonntag 16.12.2018 HanseHalle

Eintritt frei



Weihnachten feiern im Ambiente des „Sparkasse WinterGarten“

Der Sommer ist noch nicht zu Ende, dennoch beginnen jetzt in vielen Unternehmen die Planungen für die kalte Jahreszeit. Es ist an der Zeit, Weihnachtspartys für die Kollegen zu organisieren und die richtige Location zu finden. Dabei kann der Sauerlandpark Hemer helfen. Ab sofort sind Anfragen für Weihnachtsfeiern im Ambiente des "Sparkasse WinterGarten" möglich. Freie Termine zwischen Ende November und dem 3. Advent stehen ab sofort online auf der Homepage des Sauerlandparks Hemer (sauerlandpark-hemer.de) bereit. Anfang September wird der Sauerlandpark auch ein neues Weihnachtsfeier-Angebot im Alten Casino präsentieren.

Buchbar sind ab sofort auch die heiß begehrten Termine zum Eisstockschießen. Auch sie können angefragt werden. Die Anmeldung für den ´Wintercup 2019` im Eisstockschießen Anfang Januar wird ebenfalls bald freigeschaltet.

www.sauerlandpark-hemer.de



Bauhaus und Amerika. Experimente in Licht und Bewegung

Anlässlich des 100. Bauhaus-Jubiläums präsentiert das LWL-Museum für Kunst und Kultur in Münster die Ausstellung "Bauhaus und Amerika. Experimente in Licht und Bewegung". Ausgehend von der Bedeutung des Bauhauses und insbesondere der Bauhausbühne als interdisziplinäres Laboratorium für Licht- und Bewegungsexperimente werden erstmals die vielfältigen, künstlerischen Auseinandersetzungen der ehemaligen Bauhäusler und Amerikaner mit Licht und Bewegung untersucht – von Licht- und kinetischer Kunst über den Experimentalfilm bis hin zur Tanz- und Performancekunst.

9. November 2018 bis 10. März 2019
LWL-Museum für Kunst und Kultur
Domplatz 10, 48143 Münster



Hülle und Kern. Multiples von Joseph Beuys

Mit 150 Multiples von Joseph Beuys erhielt das LWL-Museum für Kunst und Kultur jüngst eine umfangreiche Schenkung der Familie Rotert. Eine Auswahl, darunter Postkarten, Fotografien, Grafikeditionen sowie zahlreiche Objekte, wird nun der Öffentlichkeit vorgestellt. Im historischen Lichthof, in dem Beuys zu den Skulptur Projekten 1977 die Arbeit „Unschlitt“ ausstellte, entfalten die Multiples die Grundzüge seiner künstlerischen Auseinandersetzung.

29. November 2018 bis 29. September 2019
LWL-Museum für Kunst und Kultur
Domplatz 10, 48143 Münster



Führung durchs Düsseldorfer Rathaus

Eine Führung durch das Rathaus findet mittwochs ab 15 Uhr statt. Treffpunkt ist das Foyer des Rathauses, Marktplatz 2. Zu den Mittwochsterminen ist keine Anmeldung nötig, die Teilnahme ist zudem kostenfrei. Außerdem können Führungen für Gruppen gesondert vereinbart werden beim Amt für Kommunikation der Landeshauptstadt Düsseldorf, Ulrike Lück, Telefon 0211-8995958.
Aufgrund der Bauarbeiten im Rathaus können derzeit nicht alle Räume besichtigt werden.



musik von allen sAiten

Vor vier Jahren wurde der akustische Gitarrentreff „musik von allen sAiten“ ins Leben gerufen. Dieser findet jeweils am 2. Montag im Monat im Dorfgemeinschaftshaus Ispei im schönen Stephanopler Tal statt. Die drei Musiker Annette Gräfe, Heidi Ellebrecht und Gerd Großkreutz werden auf der Kaja-Bühne die Genres präsentieren, die bei „musik von allen sAiten“ zu hören sind: Handgemachte Songs aus den Bereichen Blues, Folk, Country, Pop, Singer-Songwriter und Oldie-Klassiker.



Originalton – echte Musik mit Ecken und Kanten

Die Veranstaltungsreihe Originalton bietet schon seit 2008 in Unnas Spatz & Wal eine Plattform für handgemachte und zumeist akustische Musik. Von etablierten Künstlern bis zu vielversprechenden Nachwuchsmusikern. Es geht um Songs mit Tiefe, die Emotionen transportieren. Es geht um echte Musik - mit Ecken und Kanten.
Jeden Donnerstag
Beginn: 20 Uhr // Eintritt frei!
Biertime von 19 Uhr bis zum Auftritt!
Spatz und Wal, Hertingerstraße 31, 59423 Unna



Kaffee & Kuchen auf Burg Boetzelaer

Jeden Sonntag von 14.00 Uhr - 17.00 Uhr
Im selben Zeitraum können die öffentlichen Räumlichkeiten der Burg besichtigt werden.
Burg Boetzelaer, Reeser Straße 247, 47546 Kalkar-Appeldorn



Öffentliche Führungen in den Westfälischen Salzwelten

Jedes Wochenende locken die Salzwelten mit öffentlichen Führungen zu spannenden Entdeckungsreisen zu Salz, Sole und Moor.
Immer Samstags gibt es um 14.30 Uhr eine öffentliche Führung entlang der Sassendorfer Salzspuren zum Preis von 4,00 Euro, ermäßigt 2,00 Euro. Dabei handelt es sich um einen geführten Ortsrundgang entlang der Salzspuren zu den Sehenswürdigkeiten der Sassendorfer Salzgeschichte. Der Rundgang dauert entlang der ca. 2,2 km langen Strecke etwa 90 Minuten.
Jeden Sonntag finden zwei öffentliche Führungen statt: Um 11:00 Uhr mit dem Thema "Salz, Sole und Moor - Überblicksführung" und um 14:00 Uhr mit wöchentlich wechselndem Themenschwerpunkt.
Westfälische Salzwelten, An der Rosenau 2, 59505 Bad Sassendorf



"Zeitreise - Vom Urknall zum Menschen" im Planetarium Münster

Ein neues Astronomie-Programm feiert Premiere im Planetarium des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe in Münster. Die Show "Zeitreise - Vom Urknall zum Menschen" führt Besuchern ab neun Jahren die Entstehung des Sonnensystems und der Erde vor Augen und zeigt neueste wissenschaftliche Erkenntnisse.

Der Fulldome-Film, also ein kuppelfüllender Film, wurde am Planetarium Münster über zwei Jahre entwickelt. Eigens komponierte Musik und speziell angepasste Ton-Effekte sowie computergenerierte 360-Grad-Filme sollen das Astronomie-Programm zu einem Erlebnis machen.

Die „Zeitreise“ ist die bisher größte Gemeinschaftsproduktion der deutschen Planetarien; unter anderem ist auch das Planetarium Bochum beteiligt. Eine Ausstellung ergänzt den Programmstart.



Digitale Schnitzeljagd durch Bonn

Bei der EduCaching-Tour des Deutschen Museums Bonn geht es um die Fragen „In welcher Stadt wollen wir in Zukunft leben?“ und die Themen Energiewende, Klimaanpassung und Ressourcenschonung. Die Tour, bei der Teilnehmer ihr eigenes Smartphone nutzen, startet draußen am Deutschen Museum Bonn und führt über fünf Stationen bis in die Innenstadt. Nur wer die Rätsel löst, findet das jeweils nächste Ziel. Die Tour dauert mit dem Fahrrad etwa 90 Minuten.
Internet: openmuseum.de



Griechischer Filmclub in Düsseldorf

Ab September zeigt die Black Box jeden ersten Donnerstag des Monats einen ausgewählten griechischen Film im Original mit deutschen oder englischen Untertiteln. Somit hält der Griechische Filmclub Einzug in die langjährige Tradition fremdsprachiger Filmclubs in der Black Box.



Familienführung "Das geschriebene Wort, Lesen und Schreiben"

Einblicke in die Welt der Buchstaben und Zeichen ermöglicht die Familienführung „Das geschriebene Wort, Lesen und Schreiben – früher und heute“ im Südsauerlandmuseum. Besucher können das Schreiben mit einer Gänsefeder üben und den Druck mit Metalllettern ausprobieren.

Jedes zweite Wochenende im Monat, 15 Uhr
Südsauerlandmuseum Attendorn



Kirchen, Kunst und Kö: Düsseldorf bietet neue Mitgeh-Touren

An jedem ersten und dritten Samstag im Monat findet einer der Stadtrundgänge statt, die Düsseldorfer Besonderheiten thematisieren. Wo in Düsseldorf ist der Punk der 1970er Jahre entstanden oder was hat es mit „Little Tokyo“ auf sich? Antworten auf diese und weitere Fragen liefern neue Mitgeh-Touren, die ab sofort zwei Mal monatlich durch die Rheinmetropole führen. An jedem ersten und dritten Samstag im Monat findet einer der Stadtrundgänge statt, die bisher nur als Sonderführungen für Gruppen buchbar waren. Erwachsene zahlen 12 Euro, Kinder zwischen sechs und 13 Jahren sechs Euro.



(QUELLE: idr, Städte, Veranstalter. Alle Angaben ohne Gewähr)

Foto: Pixabay (MichaelGaida)

Empfehlungen

function sc_smartIntxtNoad() { }