Rad- und Wanderweg

News-Archiv: News vom 25.8.2011 - Schermbeck (idr). Mit kleiner Verzögerung kann der Bau des Rad- und Wanderwegs zwischen Xanten und Haltern nun weitergehen. Am Montag, 29. August, beginnt der Regionalverband Ruhr (RVR) mit dem Ausbau des drei Kilometer langen Abschnitts zwischen der Schermbecker Maasenstraße und der Kreisgrenze Wesel/Recklinghausen.
Zusätzliche Einzelplanungen hatten den Bau, der bereits im Juni beginnen sollte, verzögert. Bis zum Ende des Jahres ist das Wegstück voraussichtlich fertiggestellt. Bis dahin kann es an Kreuzungspunkten mit dem Schermbecker Straßennetz zu Behinderungen kommen. Der Abschnitt ist Teil des geplanten, insgesamt 56 Kilometer langen Rad- und Wanderweges zwischen den beiden Römerlagern Xanten und Haltern. Die Kosten für die aktuelle Baumaßnahme belaufen sich auf rund 470.000 Euro. 75 Prozent davon trägt das Land, den Rest steuert der RVR bei.
Die Teilabschnitte zwischen Hünxe-Drevenack und Schermbeck sowie zwischen der Kreisgrenze Wesel/Recklinghausen und der B 224 in Dorsten sind bereits fertig gestellt.

Empfehlungen