Was ist los im Ruhrgebiet? Tipps und Termine.

Tipps und Termine für die ganze Familie: Ob Theater oder Museumsführung, Vortrag oder Lesung, Flohmarkt oder verkaufsoffener Sonntag - hier finden Sie eine Auswahl von Veranstaltungen im Ruhrgebiet!

Was Ist Los Ruhrgebiet Im Ruhrgebiet ist immer eine Menge los. Bei den vielen Terminen kann eigentlich niemand mehr die Übersicht behalten. Täglich erreicht uns eine Vielzahl neuer Tipps und Hinweisen zu kleinen oder großen Events, zu spannenden Führungen oder innovativen Ausstellungen. Daher präsentieren wir Ihnen an dieser Stelle eine subjektive Auswahl an Veranstaltungen, die wir Ihnen besonders ans Herz legen möchten.

Bitte beachten Sie auch unsere Rubrik "Längerwährende Angebote" am Ende dieses Artikels!

Weitere Events und Termine im Ruhrgebiet finden Sie auch in den folgenden Artikeln:

DIENSTAG, 14. AUGUST

Feierabendwanderungen - Kreuz und quer durch die Stadt

In der Zeit vom 13. bis 17. August 2018 bietet das Umweltamt unter der Leitung von Dr. Wilhelm Grote kostenlose Wanderungen zum Feierabend an. Los geht es immer um 17.30 Uhr und dauert zirka zwei Stunden lang. Der jeweilige Treffpunkt wird bei der Anmeldung unter der Tel.-Nr. 50 2 54 22 bekanntgegeben. Auf zirka sechs km langen Touren erhalten interessierte Bürgerinnen und Bürger Infos zu Naherholungsgebieten und öffentlichen Grünflächen. Daneben wird der Blick aber auch auf Projekte gerichtet, die für die Stadt von besonderer Bedeutung sind. Ebenso werden Abschnitte der Stadtgeschichte auf diesen Wanderungen erörtert. Die Wanderung am Freitag erfolgt in Kooperation mit Borsigplatz VerFührungen.

Tour 1, Montag, 13. August Botanischer Garten und Naturschutzgebiet - Vielfalt in Natur und Stadt

Tour 2, Dienstag, 14. August Tief im Westen -Dortmunds erste Gewässerrenaturierung und erstes Naturschutzgebiet

Tour 3, Mittwoch, 15. August Von Asseln über den Hauptfriedhof - Grüne Lunge entlang des Hellwegs

Tour 4, Donnerstag, 16. August Naturschutzgebiet, Gewerbe, Kanal und Freizeitpark - Nutzungsmix zwischen Brechten und Innenstadt

Tour 5, Freitag, 17. August Borsigplatz-Viertel und Hoeschpark -Von der Gründerzeit ins Hier und Jetzt



"Auswanderung von Waltrop nach Amerika"

Um 1830 gab es eine regelrechte Auswanderungswelle von Deutschland in die Vereinigten Staaten. Auch aus Waltrop machten sich Menschen auf den Weg in die Neue Welt, um hier ihr Glück zu suchen. Am Dienstag um 19 Uhr präsentiert Norbert Frey in der Maschinenhalle des Schiffhebewerks Henrichenburg Geschichten über Waltroper, die in die USA auswanderten. Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe lädt zu diesem Vortrag im Rahmen der Sonderausstellung "Vom Streben nach Glück" in sein Industriemuseum ein. Der Eintritt ist frei.



Kreuzviertel und Nicolai-Kirche: Ein Spaziergang durchs Gründerzeitviertel

Das Kreuzviertel ist ein beliebtes Wohn- und Ausgehviertel, in dem es eine Menge zu entdecken gibt: zeitgenössische Kunst und historische Architektur, moderne Sakralarchitektur ebenso wie Jugendstil. Dr. Rosemarie E. Pahlke von der Stabsstelle „Kunst im öffentlichen Raum“ führt am Dienstag, 14. August durch das Viertel. Los geht die 90-minütige Führung um 18 Uhr auf dem Vinckeplatz an der neu aufgestellten Holzskulptur „Friendly Faces“ des Dortmunder Bildhauers Bernd Moenikes. Der Kunstspaziergang endet mit einem Besuch in der Gastronomie „Schönes Leben“.

Der Rundgang kostet sechs Euro, ermäßigt drei Euro. Tickets gibt es an der Kasse des Museums für Kunst und Kulturgeschichte, Hansastraße 3, Telefon (0231) 50-25525. Gäste von außerhalb erhalten eine Rechnung.

MITTWOCH, 15. AUGUST

6. Hertener Sommerkino

15.-18. August auf dem Doncaster Platz/Zeche Ewald
Für Donnerstag bis Samstag werden dann im Schatten von Förderturm und Halde Hoheward wieder "Blockbuster" zu sehen sein. Insgesamt fünf Vorstellungen wird es in diesem Jahr an drei Tagen geben:

- Donnerstag, 16. August, 21 Uhr: Das Leben ist ein Fest (FSK 0)
- Freitag, 17. August, 16 Uhr: Paddington 2 (FSK 0)
- Freitag, 17. August, 21 Uhr: Star Wars: Die letzten Jedi (FSK 12)
- Samstag, 18. August, 17 Uhr: Coco – Lebendiger als das Leben! (FSK 0)
- Samstag, 18. August, 21 Uhr: Wunder (FSK 0)

Die Besucher erwartet ein besonderes Kinovergnügen unter freiem Himmel am Fuße der Halde Hoheward. Bei den Abendvorstellungen (jeweils 21 Uhr) werden die Filme über eine große 72 m²-Leinwand gezeigt. Bei den übrigen Vorführungen laufen die Filme über eine 14 m² große LED-Wand.

Der Vorverkauf für das Sommerkino startete am Samstag, 23. Juni, im Kundenzentrum StudioB in der Hertener Innenstadt (Jakobstr. 6). Die Kinopreise bleiben auch in diesem Jahr familienfreundlich: 2 € für Kinder und Jugendliche bis 15 Jahre sowie 3 € für Erwachsene. Beim Verkauf gelten die entsprechenden FSK-Vorgaben der Filme.



Rezepte finden, in Kochbüchern stöbern

Nach besonderen Rezepten suchen, für wissenschaftliche Arbeiten recherchieren oder in Kochbüchern stöbern – das können Interessierte mittwochs in der Bibliothek des Deutschen Kochbuchmuseums in der Berswordt-Halle. Auch am Mittwoch, 15. August, 10 bis 14 Uhr widmen sich die ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen des Vereins proKULTUR e.V. den Anliegen der Besucher. Kochbücher, die die Bibliothek mehrfach besitzt, dürfen die Besucher gegen eine Spende an proKULTUR e.V. mitnehmen.
Bibliothek des Deutschen Kochbuchmuseums,
Südwall 2-4, Dortmund



Von Ziegeln und Zucker - Geführte Wanderung vom Bahnhof Lage zum Ziegeleimuseum

Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) beteiligt sich am diesjährigen Deutschen Wandertag mit einer geführten Wanderung am Mittwoch (15.8.) vom Bahnhof Lage zum Ziegeleimuseum. Im LWL-Industriemuseum erfahren die Teilnehmer, wie entscheidend Ziegel- und Zuckerindustrie das Gesicht der Städte und Landschaften rund um Lage über Jahrhunderte geprägt haben. Ausgangspunkt der etwa zweieinhalbstündigen Wanderung ist um 10 Uhr der Bahnhof Lage.

Die Teilnahme ist kostenlos; um Anmeldung wird gebeten unter Tel. 05232 9490-0.



Feierabendwanderungen - Kreuz und quer durch die Stadt

In der Zeit vom 13. bis 17. August 2018 bietet das Umweltamt unter der Leitung von Dr. Wilhelm Grote kostenlose Wanderungen zum Feierabend an. Los geht es immer um 17.30 Uhr und dauert zirka zwei Stunden lang. Der jeweilige Treffpunkt wird bei der Anmeldung unter der Tel.-Nr. 50 2 54 22 bekanntgegeben. Auf zirka sechs km langen Touren erhalten interessierte Bürgerinnen und Bürger Infos zu Naherholungsgebieten und öffentlichen Grünflächen. Daneben wird der Blick aber auch auf Projekte gerichtet, die für die Stadt von besonderer Bedeutung sind. Ebenso werden Abschnitte der Stadtgeschichte auf diesen Wanderungen erörtert. Die Wanderung am Freitag erfolgt in Kooperation mit Borsigplatz VerFührungen.

Tour 1, Montag, 13. August Botanischer Garten und Naturschutzgebiet - Vielfalt in Natur und Stadt

Tour 2, Dienstag, 14. August Tief im Westen -Dortmunds erste Gewässerrenaturierung und erstes Naturschutzgebiet

Tour 3, Mittwoch, 15. August Von Asseln über den Hauptfriedhof - Grüne Lunge entlang des Hellwegs

Tour 4, Donnerstag, 16. August Naturschutzgebiet, Gewerbe, Kanal und Freizeitpark - Nutzungsmix zwischen Brechten und Innenstadt

Tour 5, Freitag, 17. August Borsigplatz-Viertel und Hoeschpark -Von der Gründerzeit ins Hier und Jetzt

DONNERSTAG, 16. AUGUST

ELVIS: 50 Jahre `68 Comeback Special

1968 feierte Elvis Presley –der King of Rock – nach einer mehr als siebenjährigen Pause sein Bühnencomeback mit einer TV-Show, die heute von Fans und Kritikern als eine seiner besten Performances überhaupt gefeiert wird. Zum 50-jährigen Jubiläum der Show präsentiert UCI EVENTS das legendäre „Comeback Special“ des Kings an seinem Todestag, dem 16. August, in allen UCI Kinos als Fan-Event auf der großen Leinwand. Das Jubiläums-Kinoevent zeigt nicht nur das berühmte Fernseh-Special, sondern umfasst auch einen exklusiven Blick auf dessen Entstehung in den NBC Studios. In englischer Originalversion mit deutschen Untertiteln.

Beginn: 16. August um 20 Uhr
Preis:15,- € zzgl. Zuschläge
Ort: in allen UCI Kinos



6. Hertener Sommerkino

15.-18. August auf dem Doncaster Platz/Zeche Ewald
Für Donnerstag bis Samstag werden dann im Schatten von Förderturm und Halde Hoheward wieder "Blockbuster" zu sehen sein. Insgesamt fünf Vorstellungen wird es in diesem Jahr an drei Tagen geben:

- Donnerstag, 16. August, 21 Uhr: Das Leben ist ein Fest (FSK 0)
- Freitag, 17. August, 16 Uhr: Paddington 2 (FSK 0)
- Freitag, 17. August, 21 Uhr: Star Wars: Die letzten Jedi (FSK 12)
- Samstag, 18. August, 17 Uhr: Coco – Lebendiger als das Leben! (FSK 0)
- Samstag, 18. August, 21 Uhr: Wunder (FSK 0)

Die Besucher erwartet ein besonderes Kinovergnügen unter freiem Himmel am Fuße der Halde Hoheward. Bei den Abendvorstellungen (jeweils 21 Uhr) werden die Filme über eine große 72 m²-Leinwand gezeigt. Bei den übrigen Vorführungen laufen die Filme über eine 14 m² große LED-Wand.

Der Vorverkauf für das Sommerkino startete am Samstag, 23. Juni, im Kundenzentrum StudioB in der Hertener Innenstadt (Jakobstr. 6). Die Kinopreise bleiben auch in diesem Jahr familienfreundlich: 2 € für Kinder und Jugendliche bis 15 Jahre sowie 3 € für Erwachsene. Beim Verkauf gelten die entsprechenden FSK-Vorgaben der Filme.



HOPFENFEST Recklinghausen

Bei dem Hopfenfest in Recklinghausen findet jeder einen Anlass zum Biergenuss: Bierfans, die sich auch für Handwerk und Braukunst interessieren, Experten rund um das flüssige Gold, alle diejenigen, die es werden wollen und alle, die einfach nur Lust auf ein Bier haben. Vom 16. bis zum 19. August 2018 stehen in festlich dekorierten Überseecontainern über 100 unterschiedliche Biersorten von über 40 Brauereien bereit. Von obergärigen Starkbieren über würzige Pale Ales bis hin zu Biercocktails ist für jeden Geschmack etwas dabei. Und natürlich ist auch die Recklinghäuser Brauerei Suberg‘s bei Boente vor Ort!

Die große Bierpalette wird durch leckere Speisen ergänzt: Street Food Trucks sorgen mit einem breiten Angebot für Snacks und kleine Köstlichkeiten. Begleitend dazu darf man sich auf Live-Musik freuen. Das „Hopfenfest“ in Recklinghausen – 3 Tage im Zeichen des Biers. Zum Wohl und Glück auf!



Feierabendwanderungen - Kreuz und quer durch die Stadt

In der Zeit vom 13. bis 17. August 2018 bietet das Umweltamt unter der Leitung von Dr. Wilhelm Grote kostenlose Wanderungen zum Feierabend an. Los geht es immer um 17.30 Uhr und dauert zirka zwei Stunden lang. Der jeweilige Treffpunkt wird bei der Anmeldung unter der Tel.-Nr. 50 2 54 22 bekanntgegeben. Auf zirka sechs km langen Touren erhalten interessierte Bürgerinnen und Bürger Infos zu Naherholungsgebieten und öffentlichen Grünflächen. Daneben wird der Blick aber auch auf Projekte gerichtet, die für die Stadt von besonderer Bedeutung sind. Ebenso werden Abschnitte der Stadtgeschichte auf diesen Wanderungen erörtert. Die Wanderung am Freitag erfolgt in Kooperation mit Borsigplatz VerFührungen.

Tour 1, Montag, 13. August Botanischer Garten und Naturschutzgebiet - Vielfalt in Natur und Stadt

Tour 2, Dienstag, 14. August Tief im Westen -Dortmunds erste Gewässerrenaturierung und erstes Naturschutzgebiet

Tour 3, Mittwoch, 15. August Von Asseln über den Hauptfriedhof - Grüne Lunge entlang des Hellwegs

Tour 4, Donnerstag, 16. August Naturschutzgebiet, Gewerbe, Kanal und Freizeitpark - Nutzungsmix zwischen Brechten und Innenstadt

Tour 5, Freitag, 17. August Borsigplatz-Viertel und Hoeschpark -Von der Gründerzeit ins Hier und Jetzt

FREITAG, 17. AUGUST

HOPFENFEST Recklinghausen

Bei dem Hopfenfest in Recklinghausen findet jeder einen Anlass zum Biergenuss: Bierfans, die sich auch für Handwerk und Braukunst interessieren, Experten rund um das flüssige Gold, alle diejenigen, die es werden wollen und alle, die einfach nur Lust auf ein Bier haben. Vom 16. bis zum 19. August 2018 stehen in festlich dekorierten Überseecontainern über 100 unterschiedliche Biersorten von über 40 Brauereien bereit. Von obergärigen Starkbieren über würzige Pale Ales bis hin zu Biercocktails ist für jeden Geschmack etwas dabei. Und natürlich ist auch die Recklinghäuser Brauerei Suberg‘s bei Boente vor Ort!

Die große Bierpalette wird durch leckere Speisen ergänzt: Street Food Trucks sorgen mit einem breiten Angebot für Snacks und kleine Köstlichkeiten. Begleitend dazu darf man sich auf Live-Musik freuen. Das „Hopfenfest“ in Recklinghausen – 3 Tage im Zeichen des Biers. Zum Wohl und Glück auf!



Der Kessel tanzt Harpen feiert zum 206. Mal Dorffest

Nach der langen Kirmes-Sommerpause freuen sich alle Rummelfans auf die 206. Ausgabe des Harpener Dorffestes. Am Freitag, 17. August, geht es los. Bis zum Montag, 20. August, sorgen rund 35 Fahr-, Spielgeschäfte und Imbissbuden täglich ab 14 Uhr für eine gut gefüllte Kirmeslandschaft. Die Aktionsfläche erstreckt sich ausgehend von der St. Vinzentius-Kirche über die Kattenstraße bis hin zum Lütkendorpweg. „Die lange Tradition unseres Dorffestes spiegelt sich auch in einigen Programmpunkten wider. So erinnert unter anderem ein Bauerntheater an die historische Vergabe der Marktrechte für einen Vieh- und Krammarkt in Harpen. Die Kombination aus Kirmes und Stadtteilfest begeistert seit jeher Jung und Alt gleichermaßen“



Neues Programm im Bochumer Zentrum für Stadtgeschichte

Im Programm des Bochumer Zentrums für Stadtgeschichte steht im zweiten Halbjahr die Ausstellung „Zwischen Heimat, Front + Revolution. Bochum 1914 bis 1920“ im Mittelpunkt. Sie wird im November eröffnet und erinnert an das Kriegsende und die Novemberrevolution vor 100 Jahren und nimmt die folgenden Jahre in den Blick. Ein Symposium in Kooperation mit der Ruhr-Universität begleitet die Ausstellung und vertieft einzelne Aspekte.

Freitag, 17. August, um 11 Uhr
Bochumer Zentrum für Stadtgeschichte - Stadtarchiv
Wittener Straße 47



6. Hertener Sommerkino

15.-18. August auf dem Doncaster Platz/Zeche Ewald
Für Donnerstag bis Samstag werden dann im Schatten von Förderturm und Halde Hoheward wieder "Blockbuster" zu sehen sein. Insgesamt fünf Vorstellungen wird es in diesem Jahr an drei Tagen geben:

- Donnerstag, 16. August, 21 Uhr: Das Leben ist ein Fest (FSK 0)
- Freitag, 17. August, 16 Uhr: Paddington 2 (FSK 0)
- Freitag, 17. August, 21 Uhr: Star Wars: Die letzten Jedi (FSK 12)
- Samstag, 18. August, 17 Uhr: Coco – Lebendiger als das Leben! (FSK 0)
- Samstag, 18. August, 21 Uhr: Wunder (FSK 0)

Die Besucher erwartet ein besonderes Kinovergnügen unter freiem Himmel am Fuße der Halde Hoheward. Bei den Abendvorstellungen (jeweils 21 Uhr) werden die Filme über eine große 72 m²-Leinwand gezeigt. Bei den übrigen Vorführungen laufen die Filme über eine 14 m² große LED-Wand.

Der Vorverkauf für das Sommerkino startete am Samstag, 23. Juni, im Kundenzentrum StudioB in der Hertener Innenstadt (Jakobstr. 6). Die Kinopreise bleiben auch in diesem Jahr familienfreundlich: 2 € für Kinder und Jugendliche bis 15 Jahre sowie 3 € für Erwachsene. Beim Verkauf gelten die entsprechenden FSK-Vorgaben der Filme.



Feierabendwanderungen - Kreuz und quer durch die Stadt

In der Zeit vom 13. bis 17. August 2018 bietet das Umweltamt unter der Leitung von Dr. Wilhelm Grote kostenlose Wanderungen zum Feierabend an. Los geht es immer um 17.30 Uhr und dauert zirka zwei Stunden lang. Der jeweilige Treffpunkt wird bei der Anmeldung unter der Tel.-Nr. 50 2 54 22 bekanntgegeben. Auf zirka sechs km langen Touren erhalten interessierte Bürgerinnen und Bürger Infos zu Naherholungsgebieten und öffentlichen Grünflächen. Daneben wird der Blick aber auch auf Projekte gerichtet, die für die Stadt von besonderer Bedeutung sind. Ebenso werden Abschnitte der Stadtgeschichte auf diesen Wanderungen erörtert. Die Wanderung am Freitag erfolgt in Kooperation mit Borsigplatz VerFührungen.

Tour 1, Montag, 13. August Botanischer Garten und Naturschutzgebiet - Vielfalt in Natur und Stadt

Tour 2, Dienstag, 14. August Tief im Westen -Dortmunds erste Gewässerrenaturierung und erstes Naturschutzgebiet

Tour 3, Mittwoch, 15. August Von Asseln über den Hauptfriedhof - Grüne Lunge entlang des Hellwegs

Tour 4, Donnerstag, 16. August Naturschutzgebiet, Gewerbe, Kanal und Freizeitpark - Nutzungsmix zwischen Brechten und Innenstadt

Tour 5, Freitag, 17. August Borsigplatz-Viertel und Hoeschpark -Von der Gründerzeit ins Hier und Jetzt

SAMSTAG, 18. AUGUST

Noch freie Plätze in der Sommerakademie am NaturForum Bislicher Insel

Für Kurzentschlossene besteht noch die Möglichkeit, an Kursen der künstlerischen Sommerakademie im NaturForum Bislicher Insel des Regionalverbandes Ruhr teilzunehmen. Am Wochenende, 18. und 19. August, findet der Workshop "Landschaft & Natur skizzieren" mit der Künstlerin Gabriele Sowa statt. Mit Skizzenbuch oder -blöcken geht es auf Motivsuche rund um das NaturForum. Der Blick für besondere Objekte in der Natur wird geschult und verschiedene Techniken können ausprobiert werden.

Der Kurs ist für Anfänger und Fortgeschrittene geeignet. ER findet in der Zeit von 10.30 bis 16 Uhr statt. Die Teilnahme kostet 144 Euro, beim Modellierkurs kommen noch fünf Euro für Material dazu. Weitere Informationen, auch zur Anmeldung, gibt es unter www.graphos-kunstkurse.de.



Stadtrundgang „Mölm Bowenaan“ Vom Alten zum Neuen

Beim beliebten Erlebnistouren-Klassiker „Mölm Bowenaan“ zeigt die Mülheimer Stadtmarketing und Tourismus GmbH am kommenden Samstag, 18. August, die schönsten Ecken Mülheims und erzählt spannende Geschichten zur Stadt am Fluss. Der kompakte Allround-Mülheim-Stadtrundgang führt jede Woche zu zahlreichen klassischen und neuen Mülheimer Highlights. An jeder Station der eineinhalbstündigen Tour warten interessante und unterhaltsame Informationen des Gästeführers zur Stadtgeschichte. Treffpunkt ist um 11.00 Uhr an der Touristinfo im MedienHaus, Synagogenplatz 3. Karten sind für maximal 20 Teilnehmer in der Touristinfo im MedienHaus für 8,00 € pro Person erhältlich oder online über muelheim-tourismus.de. Bei verfügbaren Restplätzen ist ein Kauf beim Gästeführer am Treffpunkt möglich.



Kunst auf dem Ostfriedhof

Er gilt als einer der schönsten deutschen Friedhöfe: der 1876 eingeweihte Ostfriedhof, genannt „Ostpark“. Das liegt auch daran, dass er außergewöhnlich kunstvoll ist. Mehr über die Skulpturen und Denkmäler auf dem Ostfriedhof sowie die prominenten Dortmunder, die dort begraben sind, erzählt Marco Prinz beim nächsten „Spaziergang zur Kunst im öffentlichen Raum“ am Samstag, 18. August. Los geht es um 12 Uhr am Haupteingang, Robert-Koch-Straße 35. Die Führung dauert anderthalb Stunden. Rund 100 Grabmäler und die Trauerhalle stehen auf dem Ostfriedhof unter Denkmalschutz. Der Spaziergang durch das parkähnliche Areal eröffnet einen Blick auf die Stadt- und Wirtschaftsgeschichte Dortmunds im ausgehenden 19. Jahrhundert ebenso wie auf die Friedhofskultur dieser Zeit. Die Tour führt zu Grabmälern unterschiedlicher Formensprache und Materialien. Unter anderem geht es zu den Arbeiten des gebürtigen Dortmunder Bildhauers Benno Elkan, der seine künstlerische Laufbahn in Dortmund mit Grabdenkmalen begann.

Der Rundgang kostet sechs Euro, ermäßigt drei Euro. Tickets gibt es an der Kasse des Museums für Kunst und Kulturgeschichte, Hansastraße 3, Telefon (0231) 50-25525. Gäste von außerhalb erhalten eine Rechnung.



Letzte Führung im Chinesischen Garten

Der Chinesische Garten Qian Yuan im Botanischen Garten der Ruhr Uni Boxhum ist in jeder Jahreszeit und bei nahezu jedem Wetter einen Besuch wert. Richtig durchdringen lässt sich seine Philosophie und Geschichte aber erst bei einer Führung mit fachkundigen Erläuterungen. Die letzte Chance in diesem Jahr gibt es am Samstag, 18. August 2018, mit Dr. Bernhard Kampmann und Ursula Closset vom Verein "Der Chinesische Garten". Die etwa einstündige öffentliche Führung ist kostenlos und startet um 15 Uhr; eine Anmeldung ist nicht erforderlich.



HOPFENFEST Recklinghausen

Bei dem Hopfenfest in Recklinghausen findet jeder einen Anlass zum Biergenuss: Bierfans, die sich auch für Handwerk und Braukunst interessieren, Experten rund um das flüssige Gold, alle diejenigen, die es werden wollen und alle, die einfach nur Lust auf ein Bier haben. Vom 16. bis zum 19. August 2018 stehen in festlich dekorierten Überseecontainern über 100 unterschiedliche Biersorten von über 40 Brauereien bereit. Von obergärigen Starkbieren über würzige Pale Ales bis hin zu Biercocktails ist für jeden Geschmack etwas dabei. Und natürlich ist auch die Recklinghäuser Brauerei Suberg‘s bei Boente vor Ort!

Die große Bierpalette wird durch leckere Speisen ergänzt: Street Food Trucks sorgen mit einem breiten Angebot für Snacks und kleine Köstlichkeiten. Begleitend dazu darf man sich auf Live-Musik freuen. Das „Hopfenfest“ in Recklinghausen – 3 Tage im Zeichen des Biers. Zum Wohl und Glück auf!



Der Kessel tanzt Harpen feiert zum 206. Mal Dorffest

Nach der langen Kirmes-Sommerpause freuen sich alle Rummelfans auf die 206. Ausgabe des Harpener Dorffestes. Am Freitag, 17. August, geht es los. Bis zum Montag, 20. August, sorgen rund 35 Fahr-, Spielgeschäfte und Imbissbuden täglich ab 14 Uhr für eine gut gefüllte Kirmeslandschaft. Die Aktionsfläche erstreckt sich ausgehend von der St. Vinzentius-Kirche über die Kattenstraße bis hin zum Lütkendorpweg. „Die lange Tradition unseres Dorffestes spiegelt sich auch in einigen Programmpunkten wider. So erinnert unter anderem ein Bauerntheater an die historische Vergabe der Marktrechte für einen Vieh- und Krammarkt in Harpen. Die Kombination aus Kirmes und Stadtteilfest begeistert seit jeher Jung und Alt gleichermaßen“
SONNTAG, 19. AUGUST

HOPFENFEST Recklinghausen

Bei dem Hopfenfest in Recklinghausen findet jeder einen Anlass zum Biergenuss: Bierfans, die sich auch für Handwerk und Braukunst interessieren, Experten rund um das flüssige Gold, alle diejenigen, die es werden wollen und alle, die einfach nur Lust auf ein Bier haben. Vom 16. bis zum 19. August 2018 stehen in festlich dekorierten Überseecontainern über 100 unterschiedliche Biersorten von über 40 Brauereien bereit. Von obergärigen Starkbieren über würzige Pale Ales bis hin zu Biercocktails ist für jeden Geschmack etwas dabei. Und natürlich ist auch die Recklinghäuser Brauerei Suberg‘s bei Boente vor Ort!

Die große Bierpalette wird durch leckere Speisen ergänzt: Street Food Trucks sorgen mit einem breiten Angebot für Snacks und kleine Köstlichkeiten. Begleitend dazu darf man sich auf Live-Musik freuen. Das „Hopfenfest“ in Recklinghausen – 3 Tage im Zeichen des Biers. Zum Wohl und Glück auf!



Auf den Spuren von Stahl und Eisen: Geführte Fahrradtour von Hoesch zu Phoenix und Union

Die Spuren von Stahl und Eisen in Dortmund mit dem Drahtesel erfahren – diese Gelegenheit bietet am Sonntag, 19. August, 11 Uhr das Hoesch-Museum. Bei einer geführten Fahrradtour von der Westfalenhütte im Norden geht es über den PHOENIX See und das Phoenix-West-Gelände zurück zum Hoesch-Museum. Die Tour führt teils auf der ehemaligen Gleistrasse der Stahl- und Eisentransporte und über die Trasse der ehemaligen Elias-Bahn. Start ist am HoeschMuseum, Eberhardstraße 12. Die Strecke ist zwischen 22 und 27 km lang, die Fahrt dauert einschließlich einer Pause am PHOENIX See drei bis vier Stunden. Die Tour unter der Leitung von Walter Gockel und Burkhard Brieskorn kostet 5 Euro pro Teilnehmer und 10 Euro für Familien.

Anmeldung im Museum unter Tel. 0231 / 844-5856. Die Teilnehmer benötigen verkehrstaugliche Fahrräder, müssen sich sicher im Straßenverkehr und in der City bewegen können und sollten Fahrradhelme tragen.



Der Kessel tanzt Harpen feiert zum 206. Mal Dorffest

Nach der langen Kirmes-Sommerpause freuen sich alle Rummelfans auf die 206. Ausgabe des Harpener Dorffestes. Am Freitag, 17. August, geht es los. Bis zum Montag, 20. August, sorgen rund 35 Fahr-, Spielgeschäfte und Imbissbuden täglich ab 14 Uhr für eine gut gefüllte Kirmeslandschaft. Die Aktionsfläche erstreckt sich ausgehend von der St. Vinzentius-Kirche über die Kattenstraße bis hin zum Lütkendorpweg. „Die lange Tradition unseres Dorffestes spiegelt sich auch in einigen Programmpunkten wider. So erinnert unter anderem ein Bauerntheater an die historische Vergabe der Marktrechte für einen Vieh- und Krammarkt in Harpen. Die Kombination aus Kirmes und Stadtteilfest begeistert seit jeher Jung und Alt gleichermaßen“
MONTAG, 20. AUGUST

Der Kessel tanzt Harpen feiert zum 206. Mal Dorffest

Nach der langen Kirmes-Sommerpause freuen sich alle Rummelfans auf die 206. Ausgabe des Harpener Dorffestes. Am Freitag, 17. August, geht es los. Bis zum Montag, 20. August, sorgen rund 35 Fahr-, Spielgeschäfte und Imbissbuden täglich ab 14 Uhr für eine gut gefüllte Kirmeslandschaft. Die Aktionsfläche erstreckt sich ausgehend von der St. Vinzentius-Kirche über die Kattenstraße bis hin zum Lütkendorpweg. „Die lange Tradition unseres Dorffestes spiegelt sich auch in einigen Programmpunkten wider. So erinnert unter anderem ein Bauerntheater an die historische Vergabe der Marktrechte für einen Vieh- und Krammarkt in Harpen. Die Kombination aus Kirmes und Stadtteilfest begeistert seit jeher Jung und Alt gleichermaßen“
DIENSTAG, 21. AUGUST

Beeindruckende Luftakrobatik bei summer in the city

Sie tanzen, balancieren und fliegen durch die Lüfte – mit akrobatischen Kunststücken auf und unter dem Trapez erzählt das fünfköpfige Ensemble „Les P`tits bras“ am Dienstag, 21. August, die Geschichte „Der Duft von Sägemehl“. Los geht das Straßentheater vor der Antoniuskirche in der Hertener Innenstadt es um 19 Uhr. Der Eintritt ist frei. "Die Künstlerinnen und Künstler zeigen in ihrer Show tolle Trapezkünste und lassen die Zuschauenden mit ihrer Geschichte über Liebe und Emotionen wieder in die Blütezeit des Zirkus eintauchen", so Bettina Hahn vom Kulturbüro. Auf einer Rundbühne mit zwei schwingenden Trapezen fliegen die französischen Akrobatinnen und Akrobaten von einer Seite zur anderen und halten die Zuschauer in Atem, während unter ihnen getanzt wird und der stärkste Mann der Welt" das Publikum in seinen Bann zieht.

Ab 18.30 Uhr können die Zuschauerinnen und Zuschauer auf den Sitzen vor der Bühne Platz nehmen. Um die Wartezeit bis dahin zu verkürzen, gibt es einen Grill- und Getränkestand.

MITTWOCH, 22. AUGUST

Exklusive Einblicke hinter die Kulissen des MSVStadions

Wo früher das Wedau-Stadion stand, befindet sich seit 2005 die moderne und multifunktionale Arena des MSV Duisburg. Sie ist die Spielstätte der „Zebras“ und Austragungsort anderer sportlicher Großveranstaltungen. Auch für Feierlichkeiten, Konferenzen, Tagungen und Messen bietet die schauinsland-reisen-arena mit 40 VIP-Logen und einer Business-Lounge für über 1.500 Besucherinnen und Besucher die optimalen Rahmenbedingungen. Während der WM 2006 in Deutschland wurde die Arena für gut einen Monat zur Herberge der italienischen Nationalmannschaft und deren Offiziellen. Allen Interessierten bietet die Duisburg Kontor GmbH am Mittwoch, 22. August 2018, eine Stadion-Führung durch die schauinsland-reisen-arena an. Im Rahmen dieser Führung erhalten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer einen Blick hinter die Kulissen, die man als "normaler" Besucher nicht zu sehen bekommen würde.

MSVStadion
Beginn: 15:00 Uhr (Dauer 1 h)
Kosten: 7,50 Euro für Erwachsene und 4,50 Euro für Kinder (bis 13 Jahre)
Tickets gibt es bis Montag, 20. August 2018, in der Tourist Information (Königstraße 86, 47051 Duisburg) oder telefonisch unter 0203 28544-0.

MITTWOCH, 22. AUGUST

Filmabend „Soylent Green“

Am Mittwoch um 19 Uhr zeigt der Landschaftsverband Westfalen-Lippe in Kooperation mit dem Förderverein im „Hüttenkino“ seines LWL-Industriemuseums Henrichshütte Hattingen den Film „… Jahr 2022 … die überleben wollen“ (Originaltitel „Soylent Green“, USA 1973, FSK 16). Der Film von Regisseur Richard Fleischer zeigt die realistische Vision einer überbevölkerten Welt und ist ein Klassiker seines Genres.

LWL-Industriemuseum Henrichshütte Hattingen
Werksstraße 31-33, 45527 Hattingen
Der Eintritt ist wie immer frei.

DONNERSTAG, 23. AUGUST

HOPFENFEST Bochum

Bei dem Hopfenfest in Bochum findet jeder einen Anlass zum Biergenuss: Bierfans, die sich auch für Handwerk und Braukunst interessieren, Experten rund um das flüssige Gold, alle diejenigen, die es werden wollen und alle, die einfach nur Lust auf ein Bier haben. Vom 23. bis zum 25. August 2018 stehen in festlich dekorierten Überseecontainern über 100 unterschiedliche Biersorten von über 40 Brauereien bereit. Von obergärigen Starkbieren über würzige Pale Ales bis hin zu Biercocktails ist für jeden Geschmack etwas dabei. Und natürlich ist auch Fiege mit am Start und hat ihr Spezialitäten mit im Gepäck! Wer tiefer in die Biermaterie einsteigen möchte, der kann an Bier-Tastings, unter dem Motto „Meet the Brewer“, teilnehmen oder einen Bierpass erwerben, mit dem man einen Geschmacksparcour über das Festival machen kann. Der Pass fungiert als Gutscheinheft und enthält 10 Biere mit der passenden Beschreibung. Die große Bierpalette wird durch leckere Speisen ergänzt: Street Food Trucks sorgen mit einem breiten Angebot für Snacks und kleine Köstlichkeiten. Begleitend dazu darf man sich auf Live-Musik freuen.



Alexander Oetker liest bei der großen französisch-kulinarischen Nacht im Rahmen von Mord am Hellweg

der kurioseste Marathon der Welt – und ein ausgeklügelter Mord: Commissaire Luc Verlain ermittelt wieder! Sein erster Sommer im Aquitaine neigt sich dem Ende entgegen – doch kurz vor der Lese der edelsten Weine wird Frankreich von einer Hitzewelle erfasst. Und ausgerechnet nun findet der Marathon du Médoc statt – wo die Läufer in bunten Kostümen antreten und unterwegs auch noch Rotwein verkosten dürfen. Ein riesiges Fest, das für Luc noch schöner wird, weil seine Angebetete Anouk nach einer geheimnisvollen Italienreise wieder ins Aquitaine zurückkehrt. Gemeinsam stehen sie im Schlossgarten von Lucs bestem Freund Richard, der die Marathonläufer mit einem feinen Rotwein verköstigt. Plötzlich brechen einige Sportler zusammen, ein Politiker kommt nur knapp mit dem Leben davon und ausgerechnet der sympathische Winzer Hubert stirbt. So sehr sich Luc auch dagegen sträubt: Alle Spuren führen zu Richard, denn der steckt offenbar in ernsten ¬ finanziellen Schwierigkeiten. Der Commissaire muss sich bald entscheiden zwischen der Loyalität zu seinem alten Freund und den Gefühlen für seine Partnerin Anouk, die Richard längst für den Täter hält.

Veranstalter: Mord am Hellweg
Datum: Sonntag, 23. September 2018
Beginn: 19.00 Uhr
Ort: Rohrmeisterei Schwerte, Ruhrstraße 20, 58239 Schwerte



Die Duisburger Innenstadt mit allen Sinnen erleben und genießen!

Diese außergewöhnlichen Tour begibt sich auf die Spuren der großen kulturellen und kulinarischen Vielfalt der Duisburger City. Die Führung startet mit einem Aperitif am König-Heinrich-Platz mit Blick auf das historische Stadttheater. Hier gibt es erste spannende Fakten rund um Duisburg und die Entwicklung unserer Stadt zu erfahren. Ein kurzer Spaziergang führt über die Königstraße zum ersten vegan-vegetarischen Restaurant Duisburgs. Über den Kantpark mit seinen Kunstobjekten führt der Weg Richtung Dellplatz, dem Szeneviertel der Stadt, und schließlich zur Duisburger Altstadt. Nach insgesamt sechs kulinarischen Stationen endet der kulinarische Rundgang bei einem erfrischenden Bier im Duisburger Innenhafen.

Allen Interessierten bietet die Duisburg Kontor GmbH am Donnerstag, 23. August 2018, diesen kulinarischen Stadtrundgang an. Eine Voranmeldung bis Samstag, 18. August 2018, bei der Tourist Information Duisburg ist erforderlich unter Tel. 0203 28544-0 oder via E-Mail an service@duisburgkontor.de. Die Führung dauert in etwa drei Stunden. Teilnehmer zahlen 30,00 Euro pro Person.



Terence Hill im UCI Kino Ruhr Park

Filmlegende stellt neuen Film „Mein Name ist Somebody“ am 23. August persönlich vor
Sein Name war Nobody. Er hatte – und hat – die blauesten Augen der Filmgeschichte. Diesen Sommer kehrt Terence Hill mit einem Herzensprojekt, einen Film, den er seinem kongenialen Freund und langjährigem Schauspielpartner Bud Spencer gewidmet hat, zurück auf die große Kinoleinwand. Im UCI Ruhr Park in Bochum haben Kinofans die Gelegenheit den Kultstar persönlich und hautnah zu erleben. Exklusiv am 23. August in Vorstellungen ab 20 Uhr stellt die Filmlegende seinen neuen Film, ein bewegendes Roadmovie um Inspiration und Lebenssinn, persönlich dem Publikum in Bochum vor. Es sind noch wenige Tickets für 15,- € zzgl. Zuschläge pro Person unter uci-events.de, über die UCI-App oder direkt an der Kinokasse erhältlich.



Ole Lehmann ist „Homofröhlich!“ - Eröffnung der Kleinkunstreihe „7nach8“

In seinem neuen Programm „Homofröhlich!“ ist der Comedian Ole Lehmann auf der Suche nach fröhlichen Menschen. Pünktlich zur Eröffnung der neuen Spielzeit „7nach8“ sucht er am Donnerstag, 23. August, ab 20.07 Uhr im Glashaus in Herten nach „den Letzten seiner Art“. Tickets sind ab sofort im Vorverkauf erhältlich. "Die Gäste erleben einen Abend voller Witz und Humor, an dem viele Fragen beantwortet werden, die man sich vielleicht noch gar nicht gestellt hat", so Bettina Hahn vom Kulturbüro. Denn Ole Lehmann möchte Antworten haben: Warum haben so viele Menschen ihre unbeschwerte Art verloren? Wann sind die Worte "Danke" und "Bitte" verschwunden? Warum gibt es so wenige fröhliche Rap-Texte? Warum wird Ole als Homo beschimpft, wenn es doch nur der lateinische Ausdruck von "Mensch" ist? Und warum bedeutete das englische Wort "Gay" früher "Fröhlich" und heute "Schwul"? Über all das und noch viel mehr philosophiert der preisgekrönte Stand-Up-Comedian auf seine ganz eigene, unbeschwerte Art. Sein Ziel: Die Zuschauerinnen und Zuschauer bis Ende des Abends wieder ein bisschen "homofröhlicher" zu machen.

Eintritt: Vorverkauf 16 Euro (ermäßigt 9 Euro), Abendkasse 18 Euro

FREITAG, 24. AUGUST

HOPFENFEST Bochum

Bei dem Hopfenfest in Bochum findet jeder einen Anlass zum Biergenuss: Bierfans, die sich auch für Handwerk und Braukunst interessieren, Experten rund um das flüssige Gold, alle diejenigen, die es werden wollen und alle, die einfach nur Lust auf ein Bier haben. Vom 23. bis zum 25. August 2018 stehen in festlich dekorierten Überseecontainern über 100 unterschiedliche Biersorten von über 40 Brauereien bereit. Von obergärigen Starkbieren über würzige Pale Ales bis hin zu Biercocktails ist für jeden Geschmack etwas dabei. Und natürlich ist auch Fiege mit am Start und hat ihr Spezialitäten mit im Gepäck! Wer tiefer in die Biermaterie einsteigen möchte, der kann an Bier-Tastings, unter dem Motto „Meet the Brewer“, teilnehmen oder einen Bierpass erwerben, mit dem man einen Geschmacksparcour über das Festival machen kann. Der Pass fungiert als Gutscheinheft und enthält 10 Biere mit der passenden Beschreibung. Die große Bierpalette wird durch leckere Speisen ergänzt: Street Food Trucks sorgen mit einem breiten Angebot für Snacks und kleine Köstlichkeiten. Begleitend dazu darf man sich auf Live-Musik freuen.



Die schönsten Sternbilder des Sommers

Freitag, 24. August |19.30 Uhr | Planetarium Recklinghausen
Der Sommerhimmel wartet mit vielen schönen Sternbildern auf. Es begegnen uns dort Tiere, Helden und Sagengestalten. Wie verändert sich die Sichtbarkeit der Sternbilder im Laufe der Nacht und im Laufe der Jahreszeiten? Wie erkennt man am Himmel, wenn sich der Sommer neigt und demnächst vom Herbst abgelöst wird? von Dr. Burkard Steinrücken



25 Jahre MICRO!Festival

Jubiläumsausgabe bringt drei Tage Weltmusik und Straßentheater auf den Friedensplatz Viele großartige Entdeckungen aus zwölf Ländern – das bietet das MICRO!Festival vom 24. bis 26. August auf dem Dortmunder Friedensplatz. Bereits zum 25. Mal versüßen Weltmusik und Straßentheater das Ende der Sommerferien und locken bei freiem Eintritt Groß und Klein zum Staunen, Tanzen und Lachen unter freiem Himmel
LÄNGERWÄHRENDE ANGEBOTE

„Fit im Park“

Sambarhythmen schallten durch den Schlosspark, diverse Nordic-Walking-Gruppen zogen umher, auf der großen Wiese tummelten sich zahlreiche Aktive und Sportinteressierte: „Fit im Park – Sport für alle“ erlebten im Park am Haus Weitmar einen Auftakt nach Maß! Weit über 100 Interessierte nutzten die Angebote, freuten sich über die spannenden Sport- und Informationsangebote. „Fit im Park“ läuft noch bis zum 31.08. im Stadtpark, im Volkspark Langendreer, im Park am Haus Weitmar und im Stadtgarten in Wattenscheid. Das Freiluft-Projekt bietet allen Bochumer Bürgern und Bürgerinnen interessante kostenlose Sportangebote unter fachkundiger Anleitung. „Fit im Park“ ist ein Gemeinschaftsprojekt von der Stadt Bochum und dem SSB und für alle gedacht – jeden Alters, ob mit oder ohne Vereinszugehörigkeit. Die Teilnahme ist kostenfrei und ohne Voranmeldung möglich. Alle Informationen und Terminhinweise finden Sie unter www.sport-in-bochum.de oder www.bochum.de.



KULTURSOMMER 2018 IN HAUS WITTEN: Acht Konzerte und einmal Open Air Kino!

Am Samstag, den 21. Juli um 19.30 Uhr startet in Haus Witten (Ruhrstraße 86) der KULTURSOMMER 2018. Bis zum 08. September dürfen sich Wittenerinnen, Wittener und ihre Freunde auf acht mitreißende Open-Air-Konzerte im Innenhof des ehemaligen Adelssitzes mit sommerlicher Bewirtung durch das Café Amadeus freuen. Zusätzlich gibt es in diesem Jahr am 15. September noch ein tolles Open Air Kino auf dem Kulissenhof hinterm Saalbau mit anschließender Kopfhörerparty!



Duisburger Spätschicht

In der Zeit von 16 bis 21 Uhr lädt Duisburgs Abendmarkt am Donnerstag, 24. Mai 2018, zum Einkaufen, Verweilen und Genießen auf die Königstraße ein. Neben den bewährten Klassikern wie Currywurst oder Leberkäse bietet die Spätschicht auch weiterhin vielfältige Streetfood-Angebote, Kartoffelgerichte und Fischspezialitäten. Abgerundet wird das Angebot mit einer bunten Auswahl an Getränken (alkoholfreie Getränke, Bier, Wein) und außergewöhnlichem Kunsthandwerk. Darüber hinaus bieten Händler vom Bauernmarkt ein erlesenes Angebot von frischem Obst und Gemüse, Fleisch- und Wurstwaren über Bio-Backwaren bis hin zu mediterranen Spezialitäten an. Als musikalisches Highlight wird Eddie Arndt auf dem Duisburger Abendmarkt sein umfangreiches musikalisches Repertoire zum Besten geben.

Weitere Termine der Duisburger Spätschicht:
16. August, 30. August, 06. September, 13. September, 20. September, 27. September



Vonovia Award für Fotografie

Call for Entries 2018
Vom 1. Juni bis zum 31. August 2018 können etablierte und Nachwuchsfotograf/innen und Künstler/innen ihre Fotoserien zum Thema „Zuhause“ einreichen.
2017 konnte die hochkarätige Jury (u.a. Ingo Taubhorn, Kurator im Haus der Photographie in den Deichtorhallen Hamburg und Ute Mahler, Fotografin und Professorin an der Ostkreuzschule für Fotografie) die vier Preisträger (3 Hauptpreise aus der Kategorie „Beste Fotopreise“ und ein „Nachwuchsförderpreis“) aus 380 Einreichungen auswählen.



"Panoptikum" von Roland Topor

Das breite Schaffen des Zeichners, Illustrators, Schriftstellers und Schauspielers Roland Topor würdigt das Museum Folkwang in Essen mit einer umfassenden Ausstellung. Unter dem Titel "Panoptikum" sind vom 29. Juni bis 30. September mehr als 200 Exponate zu sehen, darunter satirische Tuschzeichnungen für Zeitungen und Zeitschriften der 1960er Jahre, Beispiele seiner Druckgrafik, eine repräsentative Auswahl von Plakaten sowie Trickfilme nach Vorlagen Topors. Seine Verbindung zum Theater veranschaulichen einige Originalkostüme aus der Inszenierung von Mozarts "Zauberflöte" am Aalto-Theater (1990), die erstmals gemeinsam mit den Zeichnungen Topors ausgestellt werden, nach denen sie geschneidert wurden.
Infos: www.museum-folkwang.de



Musiksommer im Fredenbaumpark

An insgesamt 13 Sonntagen im Zeitraum von Mai bis September können die Besucher eine bunte Mischung aus Schlagern, Rock, Pop- und Jazzmusik in Dortmunds grüner Lunge in der Nordstadt genießen.
Jeweils von 15 bis 17 Uhr treten die Gruppen am Musikpavillon im Fredenbaumpark auf. Ausnahme sind der 1. Juli und der 2. September. An diesen beiden Tagen findet ein Trödelmarkt im Fredenbaumpark statt. Besucher können dann in der Zeit von 13 bis 15 Uhr das Akkordeonorchester Lünen und den Musikzug der Feuerwehr hören.



SCHALLFEST von kunstgruppe GOTTLIEB

40-tägiges Festival und weltgrößte Klang-Kunstinstallation kommt nach Dortmund
Mit SCHALLFEST von kunstgruppe GOTTLIEB wird eine deutsche Großstadt auf bisher einmalige Weise zum Hauptakteur eines außergewöhnlichen und groß angelegten Kunstwerkes: Am 18. Juli 2018 beginnt ein 40-tägiges Festival aufwendiger Klanginszenierungen und Kunstaktionen im öffentlichen Raum. Höhe- und Schlusspunkt ist die weltgrößte Klang-Kunstinstallation am 9. September inklusive einer großen beweglichen Klangskulptur in der Dortmunder Innenstadt. Auftraggeber für SCHALLFEST ist die Stadt Dortmund, Stabsstelle „Kunst im öffentlichen Raum“.



Badespaß am coolsten Pool des Ruhrgebiets

Das Werksschwimmbad auf der Kokerei Zollverein öffnet vom 14. Juli bis zum 2. September 2018
Ab dem 14. Juli 2018 ist die Badesaison auf Zollverein wieder eröffnet. Dann können Besucher bis zum 2. September täglich von 12 bis 20 Uhr im Werksschwimmbad inmitten der ehemaligen Kokerei Zollverein die Seele baumeln lassen und sich an heißen Tagen abkühlen. Der Poolbesuch ist kostenfrei. Das 2,40 Meter tiefe Becken ist nur für Schwimmer geeignet, ein Schwimmmeister ist vor Ort. Bei schlechtem Wetter bleibt das Werksschwimmbad geschlossen.
Öffnungszeiten: in den NRW-Sommerferien: 14.07.–02.09.2018, täglich 12:00 bis 20:00 Uhr, bei schlechtem Wetter geschlossen l Eintritt: frei l Veranstalter: Stiftung Zollverein l Ort: UNESCO-Welterbe Zollverein, Areal C [Kokerei], Werksschwimmbad [C75], Arendahls Wiese, 45141 Essen



Hertener Sommerkino

Wer sich Karten für das Hertener Sommerkino auf dem Ewaldgelände sichern möchte, ist am Samstag, 23. Juni, im Stadtwerke-Kundenzentrum StudioB richtig: Um 11.00 Uhr startet dort der Vorverkauf für das Freiluft-Filmvergnügen vom 15. bis 18. August.
Zum Auftakt können Kinofans bis 13.00 Uhr im StudioB (Jakobstr. 6) Tickets für alle Vorstellungen erwerben. Erwachsene und Jugendliche ab 16 Jahren zahlen 3 Euro für eine Karte, Kinder und Jugendliche unter 16 Jahren 2 Euro. Pro Person und Vorstellung können sechs Karten erworben werden. Beim Vorverkauf gelten die FSK-Bestimmungen.

Folgende Filme stehen beim Hertener Sommerkino auf dem Programm:
- Donnerstag, 16. August, 21 Uhr: Das Leben ist ein Fest (FSK 0)
- Freitag, 17. August, 16 Uhr: Paddington 2 (FSK 0)
- Freitag, 17. August, 21 Uhr: Star Wars – Die letzten Jedi (FSK 12)
- Samstag, 18. August, 17 Uhr: Coco – Lebendiger als das Leben (FSK 0)
- Samstag, 18. August, 21 Uhr: Wunder (FSK 0)



Zeltfestival Ruhr 2018

Das Zeltfestival Ruhr 2018 findet vom 17. August bis zum 2. September statt.

17.08. James Blunt
Mit dem britischen Singer-Songwriter haben die Veranstalter einen echten Star an das Festival-Land gezogen. Seine "Afterlove"-Tour führt ihn im September mit seiner neuen Platte auch zu uns auf das Zelt-Festival.

17.08. Wirtz

18.08. Dieter Thomas Kuhn

19.08. LaBrassBanda
Der bunte Mix aus Volksmusik, Reggae und Ska-Punk ist definitiv einen Konzertbesuch wert.

19.08. Der Postillion

20.08. Freundeskreis

20.08. Welshly Arms

21.08 OMD

22.08. Matthias Reim
Schlagerfans kommen dieses Jahr auch nicht zu kurz, denn Matthias Reim tritt am 22. August am Kemnader See auf und sorgt für jede Menge Stimmung.

23.08. In Extremo
Der einzigartige Soundmix aus mittelalterlicher Musik und modernem Rock macht in Verbindung mit den passenden Outfits der Musiker ordentlich was her.

24.08. Adel Tawil
Der Berliner begeistert mit lyrischer Tiefe und musikalischer Authentizität, live erleben kann man ihn am 24. August auf einer der ZFR-Bühnen.

25.08. Frank Goosen

26.08. Gerburg Jahnke mit GästInnen

26.08. Wilfried Schmickler

26.08. Torsten Sträter

27.08. a-ha
Die weltweit bekannte 80er-Band zieht mit vollem Elektro-Set ins Zelt ein und gibt ihre altbekannten Hits sowie neues Songmaterial zum Besten.

27.08. Donots
Der 27. August wird es beweisen, denn da kommen die Fünf zum ZFR und rocken, wie bereits dieses Jahr sehr erfolgreich im Radio, auch live die Bühne.

27.08. die feisten

28.08. RebellComed

29.08. Jochen Malmsheimer

29.08. Atze Schröder (Zusatzshow!)

30.08. Philipp Poisel

30.08. Pamela Falcon & Friends

01.09. Sebastian Fitzek

02.09. Supertramp‘s Roger Hodgson
Mit Roger Hodgson erklingt eine der markantesten Stimmen der Rock-Ära. Performen wird er all die Hits aus seiner Zeit mit Supertramp und natürlich auch seine Solo-Favoriten.

02.09. Michael Mittermeier

Comedy:
Lachanfälle sorgen 2018 Michael Mittermeier und Atze Schröder, sowie die bunte Truppe von RebellComedy oder der Kabarettist Jochen Malmsheimer und einige Weitere.

Kinderprogramm:
18. August bis zum 02. September; jeweils ab 13:00 Uhr

Weitere Infos zu dem Programm und den Künstlern finden sie unter http://www.zeltfestivalruhr.de

EINTRITTSPREISE
Der Eintritt für das gesamte Außenareal einschließlich des Marktes der Möglichkeiten, der Gastronomie, der Angebote auf der Piazza-Bühne sowie allen weiteren Annehmlichkeiten beträgt 4,00€ pro Person, Kinder bis zum vollendeten elften Lebensjahr erhalten freien Eintritt.

Die Konzertkarten für die Veranstaltungen in den Eventzelten müssen separat erworben werden - mit einer Konzertkarte kann man natürlich am Tage der Veranstaltung das gesamte Aussenareal zusätzlich kostenlos nutzen.



Theaterfestival FAVORITEN

Das Theaterfestival FAVORITEN lädt vom 6. bis 16. September zum intensiven Erkunden der freien Szene Nordrhein-Westfalens im September nach Dortmund ein. Das Festivalprogramm zeigt mit 18 Positionen aus zeitgenössischem Zirkus, Oper, Performance, Tanz, Theater und neuer Musik, die Lust am Experiment und ist Einladung das Fremde in uns selbst zu entdecken.
Vom 6.–16. September 2018 ist das Theaterfestival FAVORITEN der Ort für ästhetisch innovatives freies Theater aus Nordrhein-Westfalen. Traditionell ohne eigenes Haus verortet sich das Festival 2018 inmitten des Dortmunder Nordens, agiert lokal und tritt mitunter dort auf, wo Theater nicht schon als solches vorgegeben ist: in der alten Schmiede in Huckarde, im Dietrich-Keuning-Haus, im Club Rekorder in der Gneisenaustraße, in der Werkhalle des Union Gewerbehofs und eröffnet mit der Aufführung POEMS of the DAILY MADNESS eine Satellitenspielstätte in der Maschinenhalle der Zeche Friedlicher Nachbar in Bochum. Festivalzentrum ist das Depot in der Nordstadt, ehemalige Straßenbahnhauptwerkstatt und heute mit dem Theater im Depot ein wichtiger Kulturort der freien Szene in Dortmund.
www.favoriten-festival.de



Blickpunkt Bergwerk. Fotografien von Michael Bader

Aktuelle Aufnahmen aus dem noch aktiven Steinkohlenbergbau und der darin arbeitenden Menschen zeigt die Sonderausstellung "Blickpunkt Bergwerk. Fotografien von Michael Bader", die vom 5. Juni bis 31. August im Deutschen Bergbau-Museum Bochum läuft. Bader fotografierte im Auftrag der RAG-Stiftung für das Projekt "Glückauf Zukunft!" auf den Zechen Auguste Victoria und Pluto sowie den noch aktiven Bergwerken Prosper-Haniel und Anthrazit Ibbenbüren der RAG. In dieser Zeit entwickelte er auch die Serie "Oberirdisch" mit Porträts von Bergleuten.
Infos: www.bergbaumuseum.de/sonderausstellungen



Fotografie Josef Stoffels

Der Essener Industrie- und Dokumentarfotograf Josef Stoffels nahm in den 1950er Jahren nahezu alle fördernden Steinkohlenzechen im Ruhrgebiet auf. Das Essener Ruhr Museum zeigt vom 22. Januar bis 2. September mehr als 300 seiner Bilder. Im Mittelpunkt stehen die Fotos von 60 Zechen, die auf dem Höhepunkt des Bergbaus bzw. unmittelbar vor der Bergbaukrise entstanden. Zudem werden Aufnahmen zu Themen wie Lehrlingsausbildung und Bergmannssiedlungen, aber auch Auftragsarbeiten für die Industrie präsentiert. Die Ausstellung erschließt einen der wichtigsten fotografischen Bestände zum Bergbau.
Infos: www.ruhrmuseum.de



RuhrHOCHdeutsch im Spiegelzelt

Ruhrdeutsch ist der „märchenhafteste aller deutschen Dialekte"
Und im historischen Spiegelzelt hört er sich noch schöner an als anderswo. Dort präsentieren wir den ganzen Sommer lang – vom 28. Juni bis Mitte Oktober – Highlights der Kabarett und Comedy Szene, aus dem Ruhrpott und von anderswo. Stars und Sternchen; Newcomer und Aufsteiger; bekannte Namen und Geheimtipps zum Weitersagen.

So nostalgisch das Spiegelzelt anmutet, so wenig von Gestern ist das Programm von RuhrHOCHdeutsch. Im siebten Jahr präsentiert es wieder eine illustre Schar bekannter und beliebter Kabarettisten und Comedians.
Die Planung für das größte deutsche Kabarett- und Comedy-Festival läuft auf vollen Touren. Das Programm steht, von Ende Juni bis Mitte Oktober 2018 heißt es im historischen Spiegelzelt dann wieder: „Ruhrdeutsch ist der märchenhafteste aller deutsche Dialekte“.



„Kunst & Kohle“: Ibrahim Mahama verhüllt Schloss Strünkede mit Jutesäcken

Der ghanaische Künstler Ibrahim Mahama verwandelt das Schloss Strünkede in Herne in ein großes Kunstwerk. Der documenta 14-Teilnehmer verhüllt einen Teil des Daches und der Schlossfassade mit Jutesäcken.

Das Projekt „Coal Market“ findet vom 5. Mai bis 16. September im Rahmen der Ausstellung „Kunst & Kohle“ statt, die in zahlreichen Ruhrgebietsmuseen das Ende des Steinkohlenbergbaus in diesem Jahr begleitet. Der Rohstoff steht auch im Mittelpunkt von Mahamas Arbeit: So werden in Ghana nicht nur Lebensmittel, sondern auch Kohlen über weite Strecken in Jutesäcken transportiert. Die von dem Künstler verwendeten Säcke sind teilweise bedruckt und zerschlissen, so dass sie von dem globalen Wirtschaftskreislauf zeugen. Mahama will in diesem Zusammenhang darauf aufmerksam machen, dass durch den deutschen Ausstieg aus der Kohle immer mehr billiger Rohstoff aus anderen Ländern importiert wird, der unter schlechten Bedingungen produziert wird.



Dortmund feiert inklusives Festival

Ende September/ Anfang Oktober findet zum 6. Mal das Dortmunder inklusive Soundfestival „DiS“ statt. Auf dem Programm stehen Jazz-, Welt- und Popmusik, aber auch Theater, Kino und eine Kunstausstellung. Den Höhepunkt des Festivals bildet der Auftritt der Bochumer Big Band „Just Fun“ im FZW in Dortmund. Andere Spielorte sind das domicil, das Depot, und der Kultursalon Schiller 37. Zum ersten Mal wird in diesem Jahr auch die Partnerstadt Bochum miteingebunden. Unter den Künstlern des Festivals ist auch das „Transorient Orchestra“, Gewinner 2017 des WDR Jazzpreis in der Kategorie Musikkulturen, zu finden. Sie treten mit anderen Jazz- und Weltmusikern während der Museumsnacht im domicil auf. Am fünften Oktober feiert die Musik‐Tanz‐Theater‐Produktion „Ich bin ein Prinz – Normalität 3 bis 5“ Premiere. Unter der Frage „Verrücktheit – was ist das eigentlich?“ wird in dem Stück nach dem Sinnlosen und Wahnsinn gesucht und an dem ein oder anderen Vorurteil gerüttelt. Zum Auftakt des Festivals lädt die Singer/- Songwriterband „NIA extended Version“ in den Kultursalon Schiller 37 in der Nordstadt ein. Das „DiS“ ist das einzige inklusive Festival des Ruhrgebiets und wird alle zwei Jahre vom Verein „Gesamtkunstwerk e.V.“ organisiert.



Die Bierakademie in der Trinkhalle – 2. Halbjahr 2018

jeweils am 1. Dienstag des Monats | 19 Uhr
Zeitenwende im Revier! Die letzte Zeche schließt. Das Ruhrgebiet hat den Wandel zur Wissensgesellschaft erfolgreich bewältigt. Die Bier-Akademie geht in ihr neuntes Semester. Die wie immer von Thomas Maas (Trinkhalle) mit sicherem Geschick zusammengestellte Vortragsreihe verbindet - wie die Trinkhalle selbst - Tradition und Nachhaltigkeit. Wir freuen uns auf Dozenten, die Zeugnis ablegen können davon, dass Kreativität und Handwerk ebenso zusammengehören wie Qualität und Umweltbewusstsein. Wir halten es weder für erstrebenswert, in jedem In-Viertel der Welt das gleiche „verrückte“ NEIPA zu trinken, noch finden wir es besonders sinnvoll, Leipziger Gose oder Dortmunder Export in großem Stil aus Nordamerika zu importieren. Doch bei aller Überzeugung, über die zu streiten die Bierakademie auch immer ein Forum sein will, werden wir nie die beiden wichtigsten Zutaten im Bier vergessen: Trinkspaß und Genuss! Versprochen. Darauf ein herzliches Glückauf uns allen! eMail: trinkhalleruhrgebeat@gmail.com



Führungen durch das Anschauungsbergwerk im Deutsches Bergbau-Museum Bochum

immer Sa & So | zwischen 11:00 und 14:30 Uhr alle halbe Stunde
unter der Woche (Di bis Fr, ausgenommen sind die NRW-Schulferien und Feiertage) führt Sie der Besucherservice in regelmäßigen Abständen durch das Anschauungsbergwerk.
max. Teilnehmerzahl: 20 Personen
Dauer: ca. 1 Std.
Kosten: im Museumseintritt enthalten
Anmeldung: erforderlich unter 0234 5877-126 oder service@bergbaumuseum.de



Vinylstammtisch im Musiktheater Piano

Hier treffen sich Freunde der schwarzen, runden Scheiben. Jeder bringt seine Lieblingsplatten mit oder ausgefallene Schätzchen und kann sie hier vorspielen. Alles geht, ob Rock, Blues, Alternative, Soul, Funk & Reggae. Ob altes oder neues, egal. Hauptsache VINYL.
Der VINYLSTAMMTISCH findet jeden Mittwoch ab 19 Uhr statt. An Konzerttagen direkt im Anschluss an das jeweilige Konzert. Der Eintritt ist frei.
Beginn: 19:00 | Eintritt: frei
Musiktheater Piano, Lütgendortmunderstr. 43, 44388 Dortmund



Nachtschicht auf Zollverein

Immer freitags, immer abends bricht im Denkmalpfad ZOLLVEREIN® die „dritte Schicht“ an. Besucher haben bei dieser Führung die Möglichkeit, das UNESCO-Welterbe Zollverein in einzigartiger Art und Weise zu entdecken. Ausgestattet mit Helm und Henkelmann erfahren die Besucher in ruhiger und authentischer Atmosphäre vieles über die Arbeitsbedingungen während einer Nachtschicht.

Termin: Jeden Freitag, 19.00 Uhr
Dauer: 3 Stunden [mit Pause]
Teilnahmegebühr: 15 Euro [inkl. „Henkelmann“]

Wichtiger Hinweis: Bei der Führungsteilnahme werden festes Schuhwerk und strapazierfähige sowie witterungsgerechte Kleidung unbedingt empfohlen.



Quelle: Städte, Veranstalter, alle Angaben ohne Gewähr

Foto: pixabay(bearb-bill)

Empfehlungen

function sc_smartIntxtNoad() { }