"Der Pott spricht" - Kultige Kaffeebecher

Die neuen kultigen Kaffeetassen mit verschiedenen lustigen "Ruhrpott-Sprüchen" sind auf dem Markt. Ruhrpott-Comedians wie Dr. Stratmann oder Herbert Knebel haben es geschafft: Der Ruhrpott-Dialekt ist bekannt geworden und soll nun für alle Ruhrgebiets-Liebhaber auf Kaffeebechern abgedruckt werden. Gestaltet wurden die Tassen von der Anthrazit Design GmbH.


[ruhr-guide] Sprüche wie "Geh ma beie Omma" oder "Sie, ich sach Sie wat" haben Ruhris bestimmt schon öfter gehört. Der Pott spricht Bildquelle: Anthrazit Design GmbHWas man ebenfalls öfter hört, sind Verspottungen dieses Dialekts. Aber wenn wir ehrlich sind, finden wir die "falsche" Aussprache und Grammatik doch eigentlich alle lustig und sympathisch. Außerdem wäre der Ruhri ohne sein "Dat" und "Wat" auch kein Ruhri!
Jetzt ist es möglich, sich schon am frühen morgen von Ruhrgebietssprüchen aufheitern zu lassen und dabei einen Kaffee zu genießen! Abgesehen von den Sprüchen gibt es noch zwei weitere Tassen-Designs: Auf einer wird es "Zappenduster" und auf der anderen ist ein schickes "Kult-Tour" Design zu sehen.

Die Anthrazit Design GmbH

Die Tassen wurden extra rechtzeitig zum Kulturhauptstadtjahr RUHR.2010 Der Pott spricht Bildquelle: Anthrazit Design GmbHangefertigt. Erst kürzlich haben drei Essener die Anthrazit Design GmbH im Zusammenhang mit RUHR.2010 gegründet. Die drei Unternehmer, Anne Hermanski, Erwin Kraska und Norbert Verfürth, sind selbstverständlich auch bekennende Ruhrgebiets-Liebhaber. Die von dem Unternehmen gegründeten Design-Artikel können im Einzelhandel wie auch im Internet-Shop erworben werden.

(jk)

Empfehlungen