Junggesellenabschied in Hamburg feiern

Der Junggesellenabschied Hamburg ist seit jeher bei Party-Touristen sehr beliebt. Die internationale Hansestadt zieht nicht nur JGA Gruppen aus Deutschland – sondern auch aus Europa und der ganzen Welt an.

Junggesellenabschied Hamburg, pixabay, KarstenBergmann Wenn Sie Ihren Junggesellenabschied planen, steht die Stadt Hamburg bestimmt ganz oben auf der Liste. Der Junggesellenabschied Hamburg ist natürlich sehr beliebt. Im Mittelpunkt steht ganz klar die Reeperbahn. Sie ist die Hauptschlagader in Hamburgs Vergnügungs- und Rotlichtviertel St.Pauli. Kneipen, Clubs und Tabledance-Bars reihen sich hier aneinander. Entsprechend beliebt ist es, hier eine Kieztour mitzumachen. Hier gibt es, in unterhaltsamer Weise aufbereitet, alle Infos zur „sündigsten Meile der Welt“. Die Tour startet um 18:30 Uhr. Ideal für den Start in die JGA-Party.

Im Anschluss kann auf der Reeperbahn bis in die frühen Morgenstunden gefeiert werden. Bei den unzähligen Party-Locations auf der Reeperbahn gar kein Problem. Die Schwierigkeit besteht vielmehr darin, aus dieser Vielzahl an Bars und Clubs die besten und herauszufiltern. An der Stelle ist eine Reeperbahn Party-Tour (der Pub Crawl Hamburg) sinnvoll. Profis organisieren ein cooles Kiezprogramm mit angesagten Party-Outlets. Für Touristen auf jeden Fall lohnenswert.

Aber auch tagsüber hat die Stadt einiges zu bieten. Es gibt zahlreiche Action- Wellness- und Gruppenaktivitäten.

Hier gibt es die besten Ideen für den JGA in Hamburg im Überblick.

Foto: pixabay, KarstenBergmann

Empfehlungen