Nachtflohmarkt in Bochum

Obwohl draußen Dunkelheit herrscht, wird in Bochum am 15. April gefeilscht, getrödelt und gefeiert – und das unter Tage! Der Nachtflohmarkt, der inzwischen zu einer echten Institution geworden ist, lockt immer mehr Besucher in die U-Bahn-Station Schauspielhaus. Das unterirdische Gemäuer, in dem sich normalerweise nur Pendler aufhalten, um auch gleich wieder zu verschwinden, wird zum Marktplatz für Trödel und Sammlerbedarf. Neu in diesem Jahr ist der "Gleiswechsel" in die Rotunde. Dort kann nach Schluss des Nachtflohmarkts getanzt und gefeiert werden bis der Morgen graut.


Archiv: 15.04.2011 [ruhr-guide] Jeder kennt den normalernNachtflohmarkt Bochum Foto: Michael Zeh/3satz Trödelmarkt, über den man am Nachmittag eines Wochenendes schlendert. Meist findet dies auf großen Parkplätzen oder in ausgewiesenen Hallen statt. Doch wer kann schon behaupten, einmal nachts in einer U-Bahn-Station geshoppt zu haben? In Bochum auf dem Nachtflohmarkt wird das möglich. An der Station Schauspielhaus wird am 15. April reges Treiben herrschen, denn etwa 20 Stände werden dort alles anbieten, was einen echten Trödelmarkt ausmacht. Omas Blümchentassen neben Schallplatten, Deko und Schmuck. Genauso gemischt ist das erwartete Publikum, das bereits 2010 zwei Mal unter Tage war, um den Nachtflohmarkt zu durchstöbern. Neben Familien sind auch Schnäppchenjäger und Sammler anzutreffen. Handeln und Feilschen gehören da natürlich dazu.

Musik und Kultur in der U-Bahn

Neben dem Nachtflohmarkt bietet die Kulturelle Acts Foto: Michael Zeh/3satzU-Bahn-Station auch kulturelles Programm. Die Whisk(e)y-Leser und die swingende Lindy Hopper werden auftreten. Ebenso sind zum wiederholten Mal Katrins Gitarre dabei. Die fünfköpfige Band hält genau das, was der Name auch verspricht. Vor über 5 Jahren startete Katrin Hötzel ihr Soloprojekt mit selbstgeschrieben Texten und ihrer Akustikgitarre. Inzwischen sind Schlagzeuger, Keyboarder, E-Gitarrist und Bassist hinzugekommen. Diese Acts und viele mehr werden auf der kleinen unterirdischen Bühne auftreten und den Nachtflohmarkt begleiten.

Late Night Shopping in Ehrenfeld

Wird man nun beim Trödeln nicht fündig, kann man auch zurück an die Oberfläche kehren. Allerdings nicht zwangsläufig nach Hause. Denn im Zusammenhang mit dem Nachtflohmarkt haben viele Läden im Viertel vor Ehrenfeld bis in die späten Abendstunden noch geöffnet. Das sogenannte Late Night Shopping lädt dazu ein, in gemütlicher und einmal einfach anderer Atmosphäre zu flanieren und einzukaufen. Und wer noch einen Abend in einem der Clubs plant und noch das Passende Outfit sucht, könnte spontan fündig werden.

Gleiswechsel vom Nachtflohmarkt

Für all jene, die also noch feiern gehen Gleiswechsel Foto: Mike Müller möchten ist für dieses Jahr ein besonderes Highlight geplant: der Gleiswechsel. Ab 23 Uhr, wenn der Nachtflohmarkt langsam ausklingt, beginnt in der Rotunde die Party-Nacht. Die Djs Gärtner der Lüste und Benedikt von Randow legen ebenso wie DJ Maicel und Mo'Ben heiße Platten auf, die zum ausgiebigen Tanz einladen. Dabei werden die Genre House, Electro, HipHop, World und Indie überwiegen. Somit kann das Ende des dritten Nachtflohmarktes gebührend gefeiert werden. Egal ob man nun etwas gefunden hat oder einfach die schräge Atmosphäre mitten in der Nacht unter Tage genossen wurde.

(sb)

Bildquelle:
Michael Zeh/3satz
Mike Müller

Empfehlungen